25.11.2017

Eine vorweihnachtliche Kaffeeetafel mit Kekspralinen und einem Lebkuchen - Kuchen

Jedes Jahr lade ich in kleiner Runde zu einer vorweihnachtlichen Kaffeetafel ein. Gut, jedes Jahr zittere ich, ob es stattfinden kann, weil oft die Novembergrippe zuschlägt oder der Terminkalender der Eingeladenen voll ist, aber dieses Jahr hat alles gut geklappt und nur eine Absage kam wegen Krankheit!

Eine Woche vorher habe ich mir Gedanken über Tischdekoration und Kuchen gemacht, und die Dekoration auch direkt bestellt. Konnte also nichts mehr schief gehen :-), aber wie es so schön  ist: Die Dekoration kam nicht rechtzeitig an und einen Tag vorher musste ich umdisponieren und schauen, wie ich statt dessen dekorieren kann. Meine Wahl fiel dann auf eine ganz schlichte Tischdekoration, eine weiße Tischdecke, etwas Tanne, ein paar weiße Sternchen, weiße Kerzen, das war es. Im Moment mag ich eh alles was schlicht ist, also passte das.



Ich mag es gerne, wenn ich den Gästen eine Kleinigkeit für daheim mitgeben kann, das ist auch schon Tradition geworden. Eine Freundin meinte, es sei ein bisschen wie früher zum Kindergeburtstag, als man seine Tütchen mit nach Hause nehmen konnte :-) Dieses Jahr habe ich mich für die schönen Schokokugeln von Lindt entschieden.



Gebacken habe ich Kekspralinen, einen Lebkuchen-Kuchen und eine Rocher-Torte. 



Das Rezept habe ich von hier, allerdings ist meine Torte nicht so aufgegangen wie im Rezept, mir sagte eine Freundin, das liege auch am Backofen? Weiß das jemand? Sie ist trotzdem sehr zu empfehlen und hat allen gut geschmeckt! 

Sehr gut kamen auch die Kekspralinen an. Sie sind wirklich schnell gebacken und mal etwas anderes! Außen haben sie einen Keksteig und im Inneren verbirgt sich ein Toffifee. Kindheitserinnerungen. Ich habe Toffifee geliebt. 


Kekspralinen

Ihr benötigt für etwa 10 Stück

250g Weizen- oder helles Dinkelmehl
200g Schmand
40g Zucker
120g weiche Butter
eine kleine Packung Toffifee

So geht es

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig in Folie gewickelt etwa eine Stunde in den Kühlschrank legen. 

Dann herausnehmen, ausrollen und ein Toffifee auf den Teig legen, mit etwas Abstand ein Viereck ausschneiden und noch ein zweites in derselben Größe. Das zweite Teigstück über das Toffifee legen und die Seiten gut andrücken. Mit allen Kekspralinen so verfahren. 

Die fertigen Pralinen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen (Umluft, 180C) etwa 15 Minuten backen. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

***
Für alle, die keine Torte mögen, hatte ich noch einen Kuchen aus Rührteig gebacken. Er schmeckt wie ein großer, schokoladiger Lebkuchen und ist perfekt für die Vorweihnachtszeit! 


Lebkuchen-Rührkuchen

Ihr benötigt für eine Springform

4 Eier
120g Zucker
1 Beutel Vanillezucker
1 Prise Salz
125g Weizen - oder helles Dinkelmehl
70g gemahlene Mandeln
1 Esslöffel Speisestärke
1/2 Beutel Backpulver
2 Esslöffel Backkakao
1/2 Teelöffel Zimt
1/4 Teelöffel gemahlener Ingwer
1/4 Teelöffel gemahlene Nelken
1 Prise Kardamom
80g gerieben Schokolade (71% Kakao)

Für den Guß
300g zartbittere Schokolade
200ml Sahne
Aprikosenmarmelade

So geht es

Die Eier trennen und die Eigelbe mit 60g Zucker und dem Vanillezucker etwa 3 Minuten schaumig rühren. Die Eiweiße mit dem restlichen Zucker und der Prise Salz zu steifen Schnee schlagen. Den Eischnee mit einer Gabel unter die Eigelbmasse heben. 

Mehl, Mandeln, Speisestärke, Backpulver, Kakaopulver und Gewürze mischen. Mit der Schokolade kurz unter die Eimasse rühren, ggf. noch etwas Milch zufügen. 

Den Teig in eine gefettete Springform geben und im vorgeheizten Backofen bei 180C (Umluft) etwa 35 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen. 

Die Aprikosenmarmelade in einem Topf erwärmen. Den Kuchen rundherum damit einstreichen. 
Die Sahne erwärmen und über die klein geschnittene Schokolade geben. Gut umrühren, bis sich die gesamte Schokolade aufgelöst hat. Etwas abkühlen lassen und dann als Glasur auf den Kuchen streichen. Nach belieben verzieren. 


Und wer sich für das Rezept für die schlichten Sternkekse interessiert - dazu schreibe ich noch einen gesonderten Post, denn ich habe noch eine kleine Neuigkeit für Euch! 

Habt eine schöne Vorweihnachtszeit! 

Eure 



Kommentare:

  1. Deine Kaffeetafel sieht so einladend aus, dass man sich am liebsten gleich dazu setzen und von all den weihnachtlichen Leckereien etwas möchte...
    Einen ganz gemütlichen Sonntag und liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nächstes Mal kannst Du gerne kommen! Danke!
      LG
      Tinka

      Löschen
  2. So eine schöne und zauberhafte Kaffeetafel und wie lecker das alles aussieht, sehr sehr schön und einladend. Hab es schön liebe Tinka herzlichst das Reserl

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine schöne Kaffeetafel du da gerichtet hast, sieht richtig einladend und gemütlich aus! Und all die Leckereien, eine tolke Auswahl! Lebkuchen - Kuchen möchte ich dieses Jahr auch backen, mal schauen ob ich dazu komme=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Krisi,
      danke für Deine netten Worte! Bin gespannt auf Deine vegane Variante!
      LG
      Tinka

      Löschen
  4. Liebe Tinka,
    da möchte man sich gleich mit dazu setzen - wunderschön und einladend sieht dein gedeckter Tisch aus - und die Leckereien sind verführerisch - hmmm -
    die Kekspralinen haben mich so angelacht, dass ich mir das Rezept gleich kopiert habe - ja bei mir gibt es auch immer eine Kleinigkeit zum mitnehmen - ich finde, das ist eine schöne Idee -

    ich wünsche dir eine schöne Zeit - liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ruth, danke, das freut mich sehr! Das Rezept für die Kekspralinen wollten auch einige meiner Gäste haben! Die Kekse sind halt mal was anderes. Ich wünsche Dir einen wunderschönen Dezemberstart!
      LG
      Tinka

      Löschen
  5. Mmh wie lecker das alles aussieht. Da würde ich mich zu gerne dazu setzen. :-) Deine schlichte schöne Tischdeko gefällt mir sehr, so ist das Augenmerk auf den Leckereien. Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzbelehrung, *