21.10.2017

Halloween - Lunchbox - Ideen für Kinder

Ich weiß, die meisten von Euch sind keine Halloweenfans, aber ich finde Halloween gerade für die Kinder ganz witzig. Ich habe ja auch jedes Jahr eine kleine Party gegeben, 14 Jahre lang, nun ist mein Sohn aber doch zu groß dafür. Trotzdem, kein Jahr ohne Halloweenpost hier auf meinem Blog :-), also habe ich mir dieses Jahr etwas ausgedacht, was vielleicht Euren Kindern Freude bereitet, wenn sie noch etwas kleiner sind: Ideen für die Lunchbox zu Halloween! Gut, dieses Jahr, fiel mir später ein, ist ja gar keine Schule an Halloween wegen des zusätzlichen Feiertags, aber warum dann nicht den Tag nutzen, einfach ein paar dieser Snacks einpacken und einen Spaziergang mit einem kleinen Picknick unternehmen?

Box 1 besteht aus kleinen Babybels, die ich mit Wackelaugen beklebt habe. Dazu gibt es eine Brotschlange, Halloweenchips (Aktionsware Discounter) und gemusterte Eier. Die gefallen mir immer wieder und sind ganz einfach gemacht, die Anleitung dazu hatte ich hier gepostet.


Brotschlange 

Ihr benötigt für vier Schlangen 

250g helles Dinkelmehl, einen gestrichenen Teelöffel Salz, 1/2 Päckchen Trockenhefe, 1 Esslöffel Olivenöl, 150ml lauwarmes Wasser

Aus allen Zutaten einen geschmeidigen Teig kneten, ggf. noch etwas Wasser oder Mehl zugeben. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. 

Ofen auf 180C (Umluft) vorheizen. Den Teig nochmals durchkneten und vierteln. Aus je einem Teigstück eine Schlange formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Aus einer schwarzen Olive kleine Stücke herausschneiden und als Augen in den Teig geben. 

Im Ofen etwa 30 Minuten backen, bis sie leicht bräunen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Für die Zunge vorne in den Schlangenkopf eine kleine Vertiefung schneiden. Aus einer roten Paprikaschote eine Zunge schneiden und in die Vertiefung drücken. 

***

In die Box 2 habe ich Minipizzen mit Spinnensalami gegeben, dazu gibt es eine Clementine, der ich mit Edding ein Gesicht aufgemalt habe. 


Minipizzen mit Spinnenmuster

Ihr benötigt 

Teig siehe Brotschlangen 

Salamischeiben, passierte Tomaten, Salz, Pfeffer, Oregano nach Geschmack, geriebener Emmentaler

Ofen auf 240C (Umluft) vorheizen. 

Aus dem Teig kleine Kugeln formen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech flach drücken. Die passierten Tomaten (Menge nach Pizzen und Geschmack) mit etwas Salz, schwarzem Pfeffer und Oregano würzen und dünn auf die Pizzaböden streichen. Mit geriebenen Emmentaler bestreuen. Aus Salamischeiben pro Pizza einen runden Körper sowie 8 Spinnenbeine schneiden und auf den Käse legen. Die Pizzen in den Ofen schieben und ca. 7 Minuten backen. 

***
In der dritten Box befindet sich ein bemaltes Actimelfläschen, ein hartgekochtes Ei mit Gesicht, Halloweenchips und ein Klassiker - belegtes Toastbrot, das mittels Ausstechförmchen zu einem Halloweensnack wird. 


Wer es lieber süßer mag, für den ist Box vier geeignet: Spooky Brownies. Schnell gebacken und super schokoladig! Die Gummibärcheneulen habe ich übrigens in England gekauft, sie nennen sich Zombie-Eulen, fand ich witzig. 


Spooky Brownies

Ihr benötigt für ca. 9 Stück

125g Butter, 150g Zartbitterschokolade (81%), 2 Eier, 120g Rohrzucker, eine Prise Salz, 100g Dinkelmehl, 25g Backkakao, einen Esslöffel Milch, 1 Teelöffel Backpulver, weiße Kuvertüre, essbare Augen (Supermarkt oder tedi)

Die Butter mit der Schokolade in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. 

Derweil die Eier mit dem Zucker und dem Salz schaumig schlagen. Die Schokoladenmasse hinzugeben und bei niedrigster Stufe des Handrührgerätes untermischen. Das Mehl mit dem Kakapulver und dem Backpulver mischen, ebenso auf niedrigster Stufe unterrühren. Wenn der Teig zu fest ist, noch einen Esslöffel Milch hinzugeben.

Eine kleine eckige Backform fetten. Den Teig hineingeben und glatt streichen. In den vorgeheizten Backofen (160C, Umluft) geben und ca. 30 Minuten backen. 

Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen lassen. In eine Spritztüte geben und nach Belieben "Spinnennetze" auf die Brownies spritzen. Auf die Kuvertüre die Zuckeraugen geben und trocknen lassen. 

***

Wer lieber Kekse mag, für den ist Box fünf vielleicht etwas: Schokoladige Cookies und süßes oder salziges Popcorn im Beutel!


Halloween-Schoko-Cookies

Ihr benötigt für ca. 16 Stück

120g Zartbitterschokolade (81%), 110g Butter, 150g Rohrzucker, 1 Ei, 180g Mehl, 1 Teelöffel Natron, eine Prise Salz, 30g Backkakao, Zuckeraugen

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Die Butter mit dem Zucker ca. 3 Minuten schaumig rühren. Dann das Ei zugeben und eine Minute weiterrühren. Die Schokolade untermischen. Mehl, Backkakao, Natron und Salz mischen und zu der Schokomasse geben. Zu einem geschmeidigen Teig verkneten. 

Aus dem Teig kleine Kugeln formen. Diese mit Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und in den vorgeheizten Backofen (180C Umluft) geben. 5 Minuten backen, dann herausnehmen. Die Kugeln mit einem Löffel etwas flach drücken, die Kekse nochmals in den Ofen geben und weitere 5 Minuten backen. Herausnehmen und sofort jeweils 2 Zuckeraugen in die warmen Kekse drücken. Abkühlen lassen.

***

Die Ideen eignen sich natürlich auch für ein Halloweenbüffet! Wie ist es bei Euch, feiert ihr? 

Eure


Kommentare:

  1. ...hi, hi, da werd´ ich am Ende noch zum Halloween-Fan ;O) Die Brownies find ich besonders klasse!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. sooo süß! ...bei uns kam dieses Jahr kein "kleines Gespenst" vorbei...nun muss ich das ganze Naschzeug selber essen ...;)
    Liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen