28.02.2017

Tipps für eine effektive Kurzpause

Wer kennt das nicht? Ein Termin jagt den nächsten, man sitzt den ganzen Tag an den Prüfungsvorbereitungen, das Kind ist in der Trotzphase, beruflich geht alles drunter und drüber...die Liste ist lang und irgendwann ist man einfach nur schlapp und ausgepowert. 

Um das vorzubeugen, empfiehlt es sich, täglich kleine Pausen einzulegen. Möglichkeiten gibt es immer: Das Kind macht Mittagsschlaf, der Lernstoff kann mal eine halbe Stunde warten, und zwischen den Terminen findet sich vielleicht auch ein kleines Zeitfenster. Und statt schnell noch den Berg Bügelwäsche abzuarbeiten oder etwas zu erledigen, das liegengeblieben ist, ist eine kleine Auszeit viel effektiver, um wieder Kraft zu tanken - das andere geht dann direkt viel leichter von der Hand! Probiert es aus! 

Ich habe hier mal ein paar Tipps für eine effektive Kurzpause zusammengestellt! 

1. Musik hören 

Nichts entspannt so sehr, wie sich aufs Sofa oder ins Bett zu kuscheln und sanfte Entspannungsmusik zu hören. Unternehmt doch dabei eine kleine Traumreise, spaziert in Gedanken durch den Wald, lasst Euch imaginär die Sonne am Strand auf den Bauch scheinen oder denkt an etwas anderes Schönes. 

Wem so gar nicht nach Ruhe zumute ist, kann auch fetzige Musik hören, dabei mitsingen und durch das Zimmer tanzen. Das macht auch wach! 





Für ein einmaliges Klangerlebnis empfehle ich die Ohr-Kopfhörer von Sudio Sweden. Ich bin so begeistert von der Qualität und stylisch sehen sie auch noch aus! Schaut doch mal hier bei Sudio Sweden, es gibt viele Designs und Varianten! Und das Beste ist: Mit dem Code

tinkaswelt15

bekommt ihr 15% Rabatt auf die Kopfhörer! Es lohnt sich wirklich! 


2. Ein gesunder Snack

Wenn ihr Euch eine Ruhepause gönnt, sollte ein kleiner Snack nicht fehlen. Ihr könnt Euch zum Beispiel etwas Obst klein schneiden oder Nüsse knabbern. Wer aber lieber etwas Süßes essen möchte, wie ich, dem seien diese Brownies ans Herz gelegt! Sie sind schnell gebacken, viel gesünder als die klassische Variante und so saftig und lecker, dass ich sie jetzt ganz sicher öfter backen werde! 


Leichte Schokobrownies

Ihr benötigt für ca. 8 Stück

2 Eier, 60g Rohrzucker, 2 Teelöffel Backpulver, 1/2 Teelöffel Natron, 1 Prise Salz, 90g Mehl, 200g Apfelmark (ungesüßt), 30g Backkakao

Mehl, Rohrzucker, Salz, Backpulver, Natron und Backkakao gut vermischen. Dann die Eier und das Apfelmark hinzugeben und mit den Rührbesen des Handrührgerätes etwa 2 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Der Teig ist leicht flüssig, das muss so sein. 

Eine flache, rechteckige Auflauform gut fetten. Den Teig hineingießen. 

Den Backofen auf 180C (Umluft) vorheizen. Die Auflaufform in den Ofen stellen und etwa 20 Minuten backen. 


3. Trinken ist wichtig 

Wichtig ist auch, dass ihr Euch etwas zu trinken zurechtstellt. Das kann Wasser sein, ein leckerer Tee, oder, klassisch, ein Tässchen Kaffee. Oder wie wäre es, als Alternative zum klassischen Kaffee, mit einem leckeren Mokka - Smoothie? Es liefert viele Nährstoffe und macht richtig wach! 


Mokka-Smoothie

Ihr benötigt für ein großes Glas

eine große gefrorene Banane (am besten morgens schon einfrieren), 4 Esslöffel griechischen Sahnejoghurt, Milch nach Belieben, einen Espresso (wer mag, gesüßt)

Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab zu einem leckeren Smoothie verarbeiten (oder im Standmixer, wer einen hat). Gleich genießen.  

4. Ein Buch lesen

Wer nicht so gerne Musik hören mag, der kann sich auch die Zeit nehmen und ein Buch lesen, sei es einen netten Roman, einen Reiseführer oder ein schönes Sachbuch. Auch wenn dieses Buch eher etwas für die kalte Jahreszeit ist, finde ich die Ideen und die Aufmachung so inspirierend! 


5. Etwas für die Schönheit tun

Wenn ihr Euch für die Entspannungsmusik entschieden habt - wie wäre es, die Ruhepause auch gleich zu nutzen, um der Haut auch noch etwas Gutes zu tun? Durch die Heizungsluft und die kühleren Temperaturen hat sie oftmals gelitten und diese Avocadomaske ist perfekt, um trockener Gesichtshaut wieder etwas Feuchtigkeit zu geben! 


Avocadomaske für trockene Haut

Ihr benötigt für eine Gesichtsmaske

1/4 reife Avocado, einen halben Teelöffel Honig, einen Teelöffel Naturjoghurt

Alle Zutaten zu einer Paste verrühren und auf das gereinigte Gesicht auftragen. Etwa 15 Minuten einwirken lassen und mit viel warmen Wasser abwaschen.

6. Sonstige Möglichkeiten

Natürlich waren dies nicht alle Möglichkeiten! Ihr könnt auch einen kurzen Spaziergang an der frischen Luft machen, oder ein paar Fitness-Übungen - weil ihr Lust dazu verspürt, nicht, weil ihr meint, ihr müsstet es tun! Oder ihr gönnt Euch einfach ein kleines Nickerchen, aber nicht länger als 20 Minuten, am besten stellt ihr Euch den Wecker. 

Vielleicht habt ihr auch noch Tipps, ich freue mich über Eure Kommentare dazu! 

Eure 


Kommentare:

  1. Schöne Tippts und die Brownies sehen köstlich aus!
    Bei warmen Wetter gibt es für mich nichts entspannenderes als mich in Garten setzten und ein paar Minuten die Augen zu schliessen und der Natur zuzuhören. Da das im Winter schlecht geht, hilft mir dann am besten zu lesen, oder wenn ich etwas Zeit habe ein Bad zu nehmen=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oja, dafür kommt ja jetzt die richtige Jahreszeit!!
      LG
      Tinka

      Löschen
  2. Hallo liebe Tinka, das sind ganz tolle Tipps und ich freue mich über die schönen Fotos. Die sind alleine schon eine Erholung für die Augen. Deine Kopfhörer sehen ja toll aus. Ganz liebe Grüße Dir von Tini aus dem Haus Nummer 13

    AntwortenLöschen