15.11.2016

Knuddelbärchen-Kekse und Schokobären zur Winterzeit

Draußen ist es nun so richtig kalt geworden und da macht man es sich doch, wenn Zeit dazu ist, daheim am liebsten gemütlich, oder? Eine warme Decke, eine heiße Tasse Tee oder Kaffee, ein gutes Buch...oder man kuschelt einfach mit seinen Liebsten, sei es Partner, Kind, Hund oder Katze :-) Das ist  doch einfach gut für die Seele!


Passend dazu habe ich Kekse gebacken - Knuddelbärchenkekse! Sind sie nicht süß? Die Idee dazu habe ich im Netz gefunden, als Teig habe ich allerdings meinen allerliebsten Weihnachts-Honigkuchen-Teig verwendet, weil ich finde, Mürbeteig reißt zu schnell. Mein Sohn hat gleich nach der Schule einen Keks probiert und meinte, ja, SO schmeckt Weihnachten, da ich Kekse nach diesem Rezept wirklich jedes Jahr backe und sie einfach zur Weihnachtszeit dazu gehören! 



Knuddelbärchenkekse

Ihr benötigt für ca. 3 Bleche

100g Butter oder Margarine, 200g Honig, 80g Rohrzucker oder Zucker, 1 Teelöffel Lebkuchengewürz, eine Prise Salz, 1 Ei, 500g Mehl, 1 Teelöffel Backpulver, eine Tüte Nussmischung (ungewürzt)

Butter oder Margarine, den Honig und den Zucker in einen Topf geben und unter Rühren bei mittlerer Hitze erwärmen, bis das Fett geschmolzen ist und sich der Zucker aufgelöst hat (das geht bei normalem Zucker besser). In einer großen Schüssel Mehl, Backpulver, das Salz und das Lebkuchengewürz mischen. Die Honigmischung sowie das Ei hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. 

Den Teig in Folie wickeln und mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Dann etwas von dem Teig abnehmen und flach ausrollen. Teddies ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Auf je einen Teddy eine Nuss (Mandeln und Cashews eignen sich am besten) legen und die Arme vorsichtig einklappen. Wenn sie brechen, einfach wieder ein wenig festdrücken. 

Im vorgeheizten Ofen bei 180C (Umluft) ca. 15 Minuten backen, bis sie leicht bräunen. 

Mit dem übrigen Teig ebenso verfahren. 


Und wer keine Lust aufs Backen hat und jemanden trotzdem einen Knuddelbär schenken möchte: Lindt* hat jetzt neben dem altbekannten Teddy auch eine süße Teddydame! Ich finde sie gerade für kleine Mädchen richtig goldig!


Sie machen sich auch gut zusammen mit den Knuddelbärkeksen auf der Kaffeetafel, oder? 


*Werbung

Teddyförmchen: amazon (siehe Sidebar) 


Ich wünsche Euch einen gemütliche Zeit mit Euren Liebsten! 


Eure 


Kommentare:

  1. Hallo Tinka!
    Dein Bärchen sind zuckersüß geworden! Wenn das meine Tochter sieht, können wir am Nachmittag gleich backen. Ich mache es mir momentan auch gerne auf der Couch gemütlich (sofern Zeit bleibt).
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Ich musste meinen Sohn auch bremsen, der hätte die alle auf einmal weg gegessen!
      LG
      Tinka

      Löschen
  2. Die Bärchen sind so süß, wirklich eine nette Idee. Ich habe leider nicht so einen Ausstecher, mal schauen ob ich einen finde:)
    Liebe Grüße,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  3. Soooo süß die Bärchenkekse und tolle Fotos, superschöner Post
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tinka,
    die Bärenkekse sind so toll! Was für eine wunderschöne Idee! Und die harmonieren so gut mit den Lind Bären. Das Mädchen ist ja echt goldig!
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Och die sind ja mal zuckersüß liebe Tinka...auch eine schöne Geschenkidee <3
    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  6. Awwwwwwww, die Bärchen sind ja wirklich herzallerliebst!
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  7. Liebste Tinka,

    die Bärchen sind ja soooo... süß geworden! Was für eine tolle Idee!

    Ganz liebe Grüße,
    Verena

    AntwortenLöschen