27.10.2016

Ingwer-Cookies - perfekt für die Jahreszeit!

Nein, ich habe noch nicht mit der Weihnachtsbäckerei begonnen :-), das wäre mir jetzt doch noch zu früh. Ich halte auch der Versuchung stand, dass Lebkuchen und Co in meinen Einkaufswagen landen (mein Mann ist da weniger standhaft). Aber Kekse schmecken ja bekanntlichermaßen immer und diese Ingwercookies passen einfach perfekt in die Jahreszeit - sie schmecken durch die Gewürze und den Zuckerrübensirup ganz dezent weihnachtlich, aber eben noch nicht so wirklich, und dazu ist Ingwer ja bekannt dafür, die Abwehrkräfte zu stärken und den Körper zu durchwärmen. Also fast gesunde Kekse :-) Ingwercookies habe ich übrigens zum ersten Mal in den USA gegessen - wer mal zu Whole Foods kommt, sollte sie dort probieren! Seitdem bin ich Fan von ihnen!


Ich habe zwei Varianten der Ingwer-Cookies gebacken. Die einen sind mit Vollkornmehl und mit weniger Zucker gebacken und dadurch nur leicht süß und fast nussig im Geschmack, Die anderen sind süßer und eben mehr, wie Cookies vom Bäcker sind. Beide Varianten sind soft und nicht fest-knusprig, ich finde jede Sorte auf ihre Art lecker!


Ingwer-Cookies

Ihr benötigt für ein Blech

180g Mehl, einen Teelöffel Ingwerpulver, 1/2 Teelöffel Zimt, eine Messerspitze gemahlene Nelken, einen Teelöffel Backpulver, eine Prise Salz, 60g weiche Butter oder Margarine, ein großes Ei, 60g Zuckerrübensirup, 30g Rohrzucker

Das Mehl mit den Gewürzen, dem Salz und dem Backpulver in einer Schüssel mischen. Die Butter oder Margarine, das Ei, den Zuckerrübensirup und den Rohrzucker hinzufügen und alles mit den Schneebesen eines Handrührgerätes zu einem weichen Teig verarbeiten. 

Den Backofen auf 180C (Umluft) vorheizen. Den Teig nochmals mit der Hand durchkneten, ggf. noch etwas Mehl hinzufügen. Vom Teig kleine Portionen abnehmen, zu Kugeln formen und die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech flach drücken. 

Im Ofen etwa 15 Minuten backen. Auskühlen lassen.


Ingwer-Cookies mit Vollkornmehl

Ihr benötigt für ein Blech

160g Vollkornmehl, einen Teelöffel Ingwerpulver, 1/2 Teelöffel Zimt, eine Prise Salz, einen Teelöffel Backpulver, 40g weiche Butter oder Margarine, ein großes Ei, 60g Zuckerrübensirup

Das Mehl mit den Gewürzen, dem Backpulver und dem Salz in einer Schüssel vermischen. Die Butter oder Margarine, das Ei und den Zuckerrübensirup hinzugeben und alles mit den Schneebesen eines Handrührgerätes zu einem weichen Teig verarbeiten. 

Den Backofen auf 180C (Umluft) vorheizen. Den Teig nochmals mit der Hand durchkneten, ggf. noch etwas Mehl hinzufügen. Vom Teig kleine Portionen abnehmen, zu Kugeln formen und die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech flach drücken. 

Im Ofen etwa 15 Minuten backen. Auskühlen lassen.


Welche Variante würdet ihr bevorzugen? 


Eure 


Kommentare:

  1. Liebe Tinka,
    ich liebe ja Ingwer - aber in Keksen hatte ich ihn noch nie probiert! Da bin ich ja schon sehr gespannt drauf, wie die Kekse schmecken! Muss unbedingt nachgemacht werden ;-)
    Alles Liebe zu dir,
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tinka
    Die Kekse sehen sehr sehr lecker as und sind genau mein Geschmack! Für Kekse als Zwischendurch würde ich die Vollkornvariante wählen, zu Weihnachten die normalen, damit alle zufrieden sind, hihi;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaube, die Vollkornvariante ich eher was für Dich :-)
      LG
      Tinka

      Löschen
  3. Liebe Tinka,
    Ingwercookies?! Das hört sich interessant an! Ich würde die erste Variante ausprobieren. Wunderschöne Fotos! Ich wünsche dir schon mal ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wünsche ich Dir auch, wir haben hier sogar bis einschließlich Dienstag frei! Danke Dir!
      LG
      Tinka

      Löschen
  4. Liebe Tinka,
    Mit Ingwer kannst Du mich locken.
    Sehr lecker sehen die Cookies aus.
    Ich würde mich für die erste Variante entscheiden, bin ja ein Süßmaul *ggg*
    Danke für das Rezept,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Ingwer geht immer!
    Wirklich super!
    Die Kekse muss ich unbedingt mal probieren...
    auch,wenn ich grade viele Lebkuchen im Küchenschrank habe XD

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch drei Wochen, dann kaufe ich auch Lebkuchen :-) (mein Mann sagt immer, früher schmecken sie doch viel frischer)
      LG
      Tinka

      Löschen
  6. Dear Tinka,
    It's a deliciou recipe! I will try, for sure.
    Lovely greetings!
    Inês ❤️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ines!! I am happy that you visited my blog! Thank you!
      Greetings to brasil
      Tinka

      Löschen
  7. Irgendwie ist heute der Tag der Leckereien ;-) Jedenfalls sehe ich sie überall heute... nicht gut ;-) gar nicht gut ;-) Zu lecker ;-) Yummi! Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-)) Es geht auf Weihnachten zu und bei dem Wetter ist die Bikinifigur egal :-))
      LG
      Tinka

      Löschen
  8. Liebe Tinka,
    ich glaube ich würde die ohne Vollkornmehl nehmen ...
    Bei Plätzchen und Kuchen finde ich das Vollkornmehl meist nicht so toll ...
    Mit Ingwer habe ich noch nicht gebacken ... sollte ich mal ausprobieren.
    Danke für die Rezepte.

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Vollkornmehl gibt oftmals so eine nussige Note, in dem Rezept auch!
      LG
      Tinka

      Löschen