23.09.2016

Ein amerikanischer Apple Pie - der Klassiker im Herbst!

Seit gestern ist er ja nun offiziell da, der Herbst! Und wenn die Tage draußen kürzer und kälter werden, hat man auch wieder mehr Lust, sich in die Küche zu stellen und etwas Leckeres zu backen! Wie zum Beispiel einen saftigen Apfelkuchen! Äpfel sind ja sowieso mein absolutes Lieblingsobst, ich esse jeden Tag mindestens einen, und sobald beim Bauern die Pflückzeit beginnt, bin ich dort Stammgast! Dieses Mal habe ich aus den frischen Äpfeln allerdings keinen Rührkuchen gebacken, sondern mich für die amerikanische Variante, den klassischen Apple Pie, entschieden. 


Ratet mal, was mir die Inspiration lieferte? Genau, dieses dekorative Schild, dass ich in Florida im World Market gekauft habe. Schon letztes Jahr bin ich drum herum geschlichen und bin so happy, dass ich es diesmal mitgenommen habe! 


Die zweite Inspirationsquelle ist natürlich die Natur! Überall hängen die Bäume voller Äpfel, ich finde es zu schön anzusehen! 



Aber zurück zu den Pies. Es gibt ja zahlreiche Variationen, aber mir ist der klassische Apple Pie von allen der liebste! Am besten warm aus dem Ofen, mit etwas Sahne, Vanilleeis oder - soße. Dann macht einem sogar ein kühler, regnerischer Tag nichts mehr aus! 

Die hübsche Pieform habe ich bei amazon entdeckt. Ich habe sie mal in meiner Sidebar verlinkt, wer sich dafür interessiert. Und die Emailleschüsseln gibt es als Dreierset gerade beim Netto. Sind sie nicht schön?


Klassisch wird der Pie mit einer Gitterform belegt. Ich habe mich aber mal ausgetobt und sowohl Gitter ausgeschnitten als auch kleine, herbstliche Formen aus dem Teig ausgestochen. Mein Sohn meinte, das sei ein Chaospie. Naja, das passt ja irgendwie zu mir :-) Ihr könnt also Eurer Phantasie freien Lauf lassen oder Euch bei pinterest inspirieren lassen, da gibt es zig Ideen! 


Klassischer Apple Pie

Ihr benötigt für eine Pieform

350g Mehl, 150g Butter (kalt), 100g Pflanzenfett (Palmin Soft oder Biskin, alternativ Butter, also insgesamt 250g Butter), einen viertel Teelöffel Salz, 50g Zucker, 5 Esslöffel Eiswasser (Wasser mit Eiswürfel mischen, dann habt ihr Eiswasser) 

4-6 Äpfel, den Saft einer halben Zitrone, einen Esslöffel Ahornsirup, einen Teelöffel Zimt, 1 Esslöffel brauen Zucker, einen Esslöffel Speisestärke, Rosinen nach Geschmack

Als erstes bereitet ihr den Pieteig zu. Dafür Das Mehl in eine Schüssel geben und die Butter sowie das Pflanzenfett in Stücken mit hinzufügen (also direkt aus dem Kühlschrank). Salz, Zucker und das Eiswasser hinzugeben und zügig mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Am Anfang ist der Teig krümelig, nicht verunsichern lassen und einfach weiterkneten. Wenn der Teig fertig ist, halbiert ihr ihn und formt jede Hälfte zu einer Kugel. Beide Teigkugeln in Folie wickeln und eine halbe Sunde in den Kühlschrank legen. 

Inzwischen die Äpfel waschen, schälen und das Kerngehäuse entfernen. Den Zitronensaft in eine große Schüssel geben. Die Äpfel in schmale Spalten schneiden und mit in die Schüssel geben, zwischendrin immer gut vermischen, damit die Spalten nicht braun werden. Am Schluss Zucker, Ahornsirup, Zimt und die Speisestärke sowie ggf. die Rosinen gut untermischen. 

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Die Pieform gut fetten. Die eine Teighälfte ausrollen und in die Pieform geben, steht seitlich etwas ab, schneidet es einfach mit einem Messer ab. Der Teig wird in der Form angedrückt. Danach gebt ihr die Apfelmischung gleichmäßig auf den Teigboden. 

Die zweite Teighälfte ausrollen und nach Wunsch (siehe oben) einen Piedeckel formen. 

Den Pie im vorgeheizten Ofen (200C, Umluft) erst 10 Minuten backen, dann den Ofen auf 150C herunterstellen und etwa weitere 30 Minuten backen. Er ist fertig, wenn er leicht bräunt.  




  Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!


Eure 

Kommentare:

  1. Mmmmmh sieht absolut lecker aus!
    Danke für das schöne Rezept.

    Viele Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  2. ... mhhhhh, da läuft einem , oder zumindest mir das Wasser im Mund zusammen, und dann auch noch das passende Schild, sehr cool!!!!!!!!
    Sei so lieb gegrüßt, Tinka,
    herzlichst
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Schild hatte es mir angetan :-) Und dann war es ausverkauft! Erst am letzten Tag habe ich es doch noch bekommen.
      LG
      Tinka

      Löschen
  3. Hihi, wäre das nicht toll, jeden Tag selbstgebackener Kuchen..anderseits wäre es dann wohl auch nicht mehr so besonders! Der Apfelkuchen sieht köstlich aus, ich bin leider immer viel zu ungeduldig, oder faul, für so ein schönes Muster!
    liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich gesagt bin ich auch kein geduldiger Mensch :-) Oja, jeden Tag frischer Kuchen, das wär es!
      LG
      Tinka

      Löschen
  4. Liebe Tinka,
    mit Apple Pie triffst du voll in mein Herz! Ich liebe Äpfel und dann auch noch in einem Pie - für mich eine perfekte Kombination. Vielen Dank für die wunderschönen Bilder & Inspirationen!
    Alles Liebe zu dir,
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Pie ist perfekt, da er nicht so süß ist, finde ich!
      LG
      Tinka

      Löschen
  5. Liebe Tinka,
    was für schöne Bilder! Dein Pie sieht sehr lecker aus! Ich habe noch nie einen gebacken. Aber bei uns gab es auch schon den ersten Apfelkuchen.
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Ja, das war tatsächlich auch mein erster. Aber Rührkuchen geht definitiv schneller :-) Den mach ich demnächst auch mal wieder.
      LG
      Tinka

      Löschen
  6. Oh ja, so einen möchte ich auch mal wieder backen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann kannst Du Deinen Kleinen die Formen für oben drauf ausstechen lassen, da hat er doch sicher Spaß?
      LG
      Tinka

      Löschen
  7. Na super, liebe Tinka. Jetzt habe ich absoluten Heißhunger auf warmen ApfelPie mit Eis. Das Eis habe ich ja da, aber wo ist der Kuchen???? Werde ich wohl auf morgen verschieben ....
    DANKE für das Rezept und LG
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  8. Hallo!
    Ach, da möchte ich auch gerne ein Stück haben. Sieht sehr lecker aus. Ich glaube, ich werde demnächst auch einen backen. Deine Bilder sind wunderschön!
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Hier war er soo schnell aufgegessen!
      LG
      Tinka

      Löschen
  9. Liebe Tinka,
    ich kann den Pie fast riechen ... sicherlich ist er sehr köstlich ...
    Ich habe auch so richtig Lust auf das Backen mit Äpfeln ...
    Mal sehen, was es bei mir wird.

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich hab jetzt so Lust auf einen Browniekuchen mit Käsefüllung!
      LG
      Tinka

      Löschen
  10. Klassiker sind doch einfach klasse !!
    deine Bilder machen sooo Lust auf Herbst und Licht- wunderschön ! da fällt einem das Abschiednehmen vom Sommer doch ein wenig leichter ...!

    love
    sophia

    AntwortenLöschen