25.06.2016

Kindheitserinnerungen - Milchreis mit Backobst und Vanilleeis

Wisst ihr noch, was Euer Lieblingsessen in Eurer Kindheit war? Ich kann es ganz klar sagen: zum einen Ravioli aus der Dose (ich hab das vor ein paar Jahren mal wieder probiert und konnte dem wirklich gar nichts mehr abgewinnen) und - Milchreis. Der Klassiker! 

Ich finde, Milchreis ist ein perfektes Sommeressen, wenn draußen so tropische Temperaturen herrschen wie die letzten Tage. Ich zumindest mag ihn nur im Sommer, warum auch immer. 

Traditionell wird Milchreis ja mit Kirschen, Zimtzucker oder Roter Grütze serviert. Ich kenne ihn anders aus meiner Kindheit, denn meine Mutter hat dazu immer Backobst und Vanilleeis gereicht und das mochte ich sehr! 



Milchreis mit Backobst

Ihr benötigt pro Person

60g Milchreis, 300ml Milch, einen Teelöffel Butter, einen Esslöffel Zucker, eine Prise Salz

Eine Packung Backobst

Das Backobst in eine Schüssel geben, mit Wasser bedecken und einige Stunden, am besten zugedeckt im Kühlschrank über Nacht, quellen lassen. Wer empfindlich ist, nimmt nur ungeschwefeltes Backobst. 

Für den Milchreis die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen lassen, das verhindert späteres Anbrennen. Den Reis mit in den Topf geben und gut vermischen, dann die Milch und die Prise Salz hinzufügen, verrühren und die Hitze reduzieren. Auf kleiner Flamme unter gelegentlichem Umrühren ausquellen lassen. Erst am Ende den Zucker unterrühren, sonst wird der Reis nicht weich! 

Der fertige Milchreis wird nach dem Rezept schön cremig, wer es noch cremiger mag, rührt zum Schluss noch etwas Sahne unter! 

Den Milchreis mit dem Backobst und, wer mag, etwas Zimtzucker servieren. 

Wer kein Backobst dazu mag: Rührt etwas Vanillemark unter den Reis, das gibt ein herrliches Aroma! 

Veganer können mal Kokosmilch versuchen! 


Bei uns gab es wie gesagt auch noch Vanilleeis dazu! Das schmolz so herrlich auf dem warmen Milchreis. Ich liebe es heute noch. 


Und wer das Foto im Hintergrund mal genauer sehen möchte: Es ist eins meiner Lieblingsfotos aus meiner Kindheit, das war im Garten meines Großvaters, er hatte auch eine große Himbeerhecke und ich hab mir damals geschworen, so eine möchte ich später auch im Garten haben - ja, hab ich :-) Den tollen Garten hat mein Opa leider viel zu früh verkauft, wirklich schade.



Genießt die Sommertage, auch wenn es mal regnet, und wer schon Ferien hat, die Ferienzeit!


Eure


Kommentare:

  1. Oh ja Milchreis liebe ich sehr..mein Mann gar nicht,deshalb mache ich mir den Milchreis meist,wenn mein Mann ausser Haus ist.Dann am liebsten mit Pflaumenkompott.
    Wo hast du denn diese hübschen Förmchen her?
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Edith,
      mein Mann mag ihn auch nicht :-)) Die Förmchen sind, wenn ich mich nicht irre, von Aldi Süd!
      LG
      Tinka

      Löschen
  2. Liebe Tinka,
    bisher habe ich Milchreis immer eher im Herbst oder Winter gegessen ...
    Genau dann wenn man dass Gefühl hatte sich etwas Wärme von Innen gönnen zu müssen.

    Deine Variante macht mich sehr neugierig...
    Ich kann mir den Geschmack gut vorstellen... vor allem mit dem Vanilleeis....
    Wo ich doch Eis liiiiiiiiiiiiiiiebe ...

    Bis spät am Nachmittag hatten wir super Wetter und waren im See schwimmen...
    Doch dann kam der Sturm und ein starker Regen ... Jetzt haben wir 15 Grad weniger!!!

    Wünsche dir auch ein schönes Wochenende
    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns kam das schlechte Wetter schon in der Nacht! Ja, gell, man verbindet Milchreis immer mit Winter, aber für mich ist es DAS Sommeressen!
      LG
      Tinka

      Löschen
  3. Ich verbinde Milchreis eher mit kühlen, verschneiten Tagen. Allerdings wäre ich auch nie auf die Idee gekomme eine Kugel Eis dazuzugeben. Klingt sehr lecker und passt ja wirklich wunderbar zusammen!
    Jetzt hast du mir Lust auf Milchreis gemacht, ich glaube ich habe sogar noch welchen im Schrank...=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So soll es sein :-)) Wie machst Du ihn?
      LG
      Tinka

      Löschen
  4. Sieht sehr lecker aus dein Milchreis und ich finde du hast es supertoll präsentiert mit den alten Kinderfotos im Hintergrund.
    Herzliche Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. Lecker! Eis habe ich noch nie dazu gegessen. Das klingt aber einfach nur perfekt. Vor allem um diesem blöden Wetter da draußen zu trotzen ;) Michreis ist für mich auch Kindheitserinnerung. Keiner konnte ihn so gut wie meine Oma. Da war er besonders cremig und sie hat immer noch Butter und Zimt drüber laufen lassen :) Mhhh.
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die Butter! Ja, die gab es auch, jetzt erinnere ich mich!!
      LG
      Tinka

      Löschen
  6. Milchreis ist auch einer meiner Kindheitsklassiker- mit Vanilleeis zwar nicht, aber als gepimpte Version klingt das sehr lecker !
    und die Bilder sind wunderschön !
    hab noch eine tolle Woche
    love
    sophia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tinka,
    die Spannung steigt.
    heute ist ja mein Aktionstag ...
    Während ich hier Kommentare schreibe, passiert einiges im Hintergrund in meiner Küche ...
    Oh ... ich bin selber schon soooooo gespannt ...
    Es richt sooooo köstlich ...

    Es gibt ja viele tolle Geräte für die Küche, ohne Martina wäre ich nie auf die Idee gekommen, dieses Gerät auszuprobieren ...

    Soooo ... pssst ... jetzt muss ich aufhören, denn sonst verrate ich mich noch ...

    Übrigens liebe ich diese Fotos von diesem Post ... sie sind wunderschöne ...
    Herzliche Grüße

    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Mensch,stimmt total!
    Milchreis hab ich nicht mehr gegessen seit ich von Zuhause ausgezogen bin (also außer die von Müller, aber die zählen nicht!)

    Ich hoffe mein Freund findet die IDeea uch gut XD

    Bei uns gibts klassisch dosenpfirsich dazu.

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen