28.05.2016

Apfel-Minz - Limonade und Grießkuchen bei schönstem Wetter genießen!

Gut, soo schönes Wetter haben wir zur Zeit nicht. Es geht munter rauf und runter, von den Flip Flops in die Stiefel und gerade sind eher Gummistiefel angesagt. Aber immerhin hatten wir doch schon einige richtig warme und sonnige Tage und die bin ich eigentlich fast nur draußen. Und da frische Luft bekanntermaßen hungrig macht, habe ich für die Pause als Snack einen Grießkuchen gebacken und Apfel- Minz - Limonade zubereitet!


Die Apfel-Minz-Limonade habe ich nach einem Rezept aus diesem schönen Buch gemixt und seitdem mache ich sie fast täglich, sie ist so erfrischend und eine tolle Abwechslung zu der einfachen Apfel-Schorle! 


Ich bin ja ein großer Fan von eigenen Kräutern im Garten und so daher bin ich ganz begeistert von meiner Entdeckung: Beim Waschbär-Versand gibt es Kräuter in Bio-Qualität zu verschiedenen Themen, z.B. Kräuter für Smoothies, für Kräuterbutter, für den Kinder-Garten... und eben auch Limonaden-Kräuter! 


Im Gartenmarkt habe ich mir eigens für diese Kräuter ein dekoratives Holzkistchen gekauft, wenn sie groß genug sind, werden sie dann ins Beet umgesetzt! 


Apfel-Minz-Limonade

Ihr benötigt für einen großen Krug

1/2 l naturtrüben Apfelsaft, ein kleines Stück frischen Ingwer, den Saft von 3 Limetten. 2 Esslöffel Rohrzucker, etwas Wasser, Mineralwasser, einige Zweige frische Minze, einen halben grünen Apfel, den Saft einer halben Zitrone

Den Rohrzucker mit dem Wasser in einen Topf geben und unter Rühren erwärmen, bis der Zucker sich gelöst hat. Das Zuckerwasser in einen hohen Krug geben, den Apfel-und Limettensaft hinzufügen. Den Ingwer schälen und in grobe Stücke schneiden, in die Apfelsaftmischung geben und im Kühlschrank etwa 2 Stunden durchziehen lassen.

Ingwer entfernen. Mit Mineralwasser auffüllen und einige Minzstängel in die Limonade geben. Den Apfel waschen und schälen, in schmale Streifen schneiden und sofort mit dem Zitronensaft beträufeln. Die Äpfel mit in den Krug geben. 

Kalt servieren.  


Und dazu habe ich uns einen Grießkuchen mit Roter Grütze gebacken. Er ist sehr saftig und hält sich tagelang frisch! 

Grießkuchen mit Roter Grütze

Ihr benötigt für eine Kastenform

Eine kleine Packung Tiefkühlbeeren, 300ml Kirschsaft, 2 Esslöffel Speisestärke, 
200g Butter oder Margarine, 250g Mehl, 150g Zucker, ein Bio-Vanillezucker, 5 Eier, 100g Weichweizengrieß, ein Päckchen Backpulver, 100ml Milch

Für die Rote Grütze die Beeren unaufgetaut in einen Topf geben und bei schwache Hitze auftauen lassen. Den Kirschsaft mit der Speisestärke gut verrühren. 

Wenn die Beeren weich sind, diese durch ein Sieb streichen. Kerne entsorgen. Die Beerenmasse wieder in einen Topf geben, den Kirschsaft hinzufügen und unter Rühren aufkochen lassen. Wird die Masse zu fest, noch etwas Kirschsaft unterrühren. Vom Herd nehmen. 

Für den Kuchen die Butter oder Margarine mit dem Zucker und Vanillezucker verrühren (Handmixer, Rührbesen). Nach und nach die Eier untermischen. Mehl mit Backpulver und dem Grieß vermischen und ebenfalls unterrühren, zum Schluss die Milch hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. 

Eine Kastenform gut fetten, 3/4 des Teiges hineingeben. Die vorbereitete Rote Grütze auf den Teig geben und den restlichen Teig darüber verstreichen. 

Im vorgeheizten Ofen bei 180C Umluft etwa 50 Minuten backen (Stäbchenprobe!) 


Kräuterkiste: Dehner Gartenmarkt
Garten-Tablett: Discounter Süd


Im Moment habe ich sehr viele Termine und auch gesundheitlich waren wir alle etwas angeschlagen, deswegen ist es derzeit etwas ruhiger hier! 

Habt ein schönes Wochenende


Eure 


Kommentare:

  1. Liebe Tinka,
    im Moment ist es überhaupt sehr ruhig im "Blogger-Land" ...
    Zum einen lockt das Wetter ... wenn es mal schön ist ... alles raus.
    Ich selber habe auch wieder einen sehr kranken Patienten dem ich gerne viel Zeit schenke ...
    So komme auch im Moment sehr selten ins Internet.

    Doch jetzt ist gerade eine kleine Pause da und ich genieße meine Blog-Runde zu drehen.
    Deine Apfel-Minz - Limonade klingt seeeeeeeeeeehr köstlich ...
    Danke für das schöne Rezept.

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jutta,
      ja, absolut, es ist ruhig hier, das ist mir auch deutlich aufgefallen! Alles Gute Deinem kranken Patienten!!
      LG
      Tinka

      Löschen
    2. Danke liebe Tinka für deinen Kommentar.
      Jetzt ist auch noch die EM dazu gekommen ...
      Ich sehe das richtig an meiner Statistik, dass hier weniger Besuche auf meiner Seite sind.

      Herzliche Grüße
      Jutta

      Löschen
  2. Liebe Tinka,
    Erst mal wünsche ich Euch gesundheitlich alles Gute.
    Leckere Sachen hast Du da zubereitet :-)
    Die Limonade werde ich morgen gleich mal ausprobieren.
    Auf Deinen Grießkuchen bin ich besonders neugierig,da ich noch nie mit Grieß gebacken habe.
    Danke für die feinen Rezepte.
    Herzliche Grüße an Dich!
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Ich freu mich, dass Du sie ausprobieren möchtest, bin gespannt, ob sie Dir auch so gut schmeckt!
      LG
      Tinka

      Löschen
  3. Mmmh...sieht lecker aus. Ich habe ebenfalls eine Zitronenlimonade dieses Wochenende ausprobiert und sie war himmlisch. Ich liebe so erfrischende Getränke im Sommer. Danke liebe Tinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zitronenlimonade mache ich an heißen Tagen auch zu gern!
      LG
      Tinka

      Löschen
  4. Hmmm! Die Limo hört sich lecker an, die werde ich ausprobieren!
    Beim Kuchen muss ich passen, meine Familie isst keinen Gries :( dabei sieht er so lecker aus!
    Hab noch einen schönen Sonntag und erhol dich gut
    LG Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Grieß, das hab ich auch noch nicht so oft gehört :-) Dann Euch einen grießfreien, tollen Sonntag :-)) Danke!
      LG
      Tinka

      Löschen
  5. Hallo Tinka, das klingt nach einer wunderbaren Kombination - hier macht die Sonne gerade auch ein Pause, aber das wird schon wieder :)

    Meine Kräuter gedeihen auf dem Balkon auch schon prächtig, daher ist deine Limonade eine tolle Idee.

    Liebe Grüße!
    Franzi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tinka, schöne Bilder hast Du eingegangen.
    Dank für das sommerliche Limonaden-Rezept.
    Ich wünsche Dir einen schönen Start in die neue Woche!
    Herzliche Grüße Matilda

    AntwortenLöschen
  7. .... Vielleicht sollten wir mal einen Bloggertrip machen lach !
    Du darfst uns dann Apfel-Minz-Limonade servieren
    Das liest sich sehr lecker
    Bis dann
    Love
    Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Limonade trinke ich total gerne. Das nächste mal werde ich auch diese Variante ausprobieren.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Tinka
    Das Rezept für deine Limonade hört sich toll und lecker an. Werde es direkt mal ausprobieren.Gruss Landzauberin Dani

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Tinka,
    mmh die selbstgemachte Limonade hört sich sehr gut an. Ich finde den Ingwer darin interessant - das muss unbedingt probiert werden ;-)
    Alles Liebe zu Dir,
    Doris

    AntwortenLöschen