07.02.2016

Ein kleines simples Valentinstag-Buffet!

Ein Fest jagt das nächste! Während viele von Euch sicher gerade im Fastnachtsfieber sind, naht bereits der Valentinstag!

Man kann den Valentinstag kommerziell oder kritisch sehen, ich persönliche finde solche Tage aber ganz nett. Natürlich sollte man sich als Paar immer mal wieder kleine Aufmerksamkeiten zukommen lassen, aber einmal in Jahr daran erinnert zu werden - warum nicht?

Und so habe ich mir dieses Jahr ein kleines Valentinsbuffet überlegt. Da es ja für meine Mann sein soll und er sich zur Zeit bewusster ernähren möchte, habe ich das ganze etwas gesünder gestaltet. Muss ja nicht immer pappsüß und knallrosa sein! Wir haben dann schon mal vorab gefeiert :-)


Morgens könntet ihr eine kleine Schachtel auf den Frühstückstisch legen, mit einem Gutschein für ein kleines Buffet am Abend! 


DIY Valentinsschachtel

Ihr benötigt

Eine größere Streichholzschachtel, rosa Farbe, Papier in weiß und rosa. einen Herzchenstanzer, Band, eine Rose

Die Streichholzschachtel rosa anmalen, trocknen lassen. Aus weißem und rosafarbenen Papier Herzchen ausstanzen. Einen Gutschein basteln/ausdrucken und mit den Herzchen in die Streichholzschachtel geben. Mit einer Rose und hübschem Band verzieren. 


Als Getränk habe ich pinken Grapefruit - Direktsaft gewählt (weder ich noch mein Mann mögen alkoholische Getränke, ihr könnt auch roten Sekt nehmen). Damit der Saft nicht ganz so sauer ist, könnt ihr ihn ein wenig mit Wasser verdünnen! Die Gläser habe ich einfach mit Aufklebern verziert. Die Herzchen an den Strohhalmen sind Marshmallows. Ich fand im Supermarkt rosafarbene mit Erdbeergeschmack und habe aus diesen einfach mit einem kleinen Backförmchen Herzchen ausgestochen. Diese werden dann auf weiße Strohhalme geschoben. 



Als Dessert habe ich schlichten Erdbeerquark zubereitet! 


Erdbeerquark

Ihr benötigt für 4 Portionen

300g Magerquark, 150 Vollmilchjoghurt, 250g Erbeeren, 2 Esslöffel Agavensirup

Den Quark mit dem Joghurt und dem Agavensirup glatt rühren. Erdbeeren waschen, putzen und in ein hohes Gefäß geben, pürieren. 3/4 des Pürees unter den Quark mischen. Den Erdbeerquark in kleine Gläser füllen und mit etwas Erdbeerpüree bedecken. 

***

Die Pfeile habe ich zur Verzierung gebastelt!

Erdbeerpfeile

Ihr benötigt 

4 Schaschlikspieße, rote Pappe, Heißkleber, Erdbeeren

Dafür aus Erdbeeren kleine Herzchen stechen (nehmt welche von den 250g). Die Schaschlikspieße kürzen. Aus der Pappe Pfeilspitzen und - enden ausschneiden. Erst die Pfeilspitzen mit Heißkleber an den Schaschlikspießen befestigen, dann je ein Erdbeerherz aufspießen, und anschließend die Pfeilenden ankleben. An den Glasrand des Quarks stecken. 

***

Damit es nicht ganz so gesund ist, habe ich noch Mini-Doughnuts gekauft, da die mein Mann so gerne isst. Verziert habe ich sie mit rosafarbenen Guss (Puderzucker, etwas Wasser und einem Tropfen roter Lebensmittelfarbe) und Zuckerherzen. 


Und als deftigen Snack gab es Brot- und Käseherzen. Die Brotherzen sind ein Misch aus Kräckern und Brot, also nicht so fettig und knusprig wie Kräcker, aber auch nicht so trocken wie Brot. Sie schmecken nur frisch gut, daher am besten kurz vor dem Verzehr zubereiten! Oder frisch einfrieren und dann noch einmal aufbacken. 


Brotherzen 

Ihr benötigt für ca. 4 Bleche

700g Dinkelmehl, 80g geschmolzene Butter oder Margarine, 500ml Buttermilch, 2 Teelöffel Salz (gestrichen), 2 Teelöffel Backpulver, ein Ei

650g Dinkelmehl mit den übrigen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten. 

Den Teig dünn ausrollen und mittels zwei unterschiedlich großer Herz-Ausstechförmchen Herzchen mit Loch ausstechen. Sowohl die großen als auch die kleinen Herzen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei 200C etwa 15 Minuten backen. 

Wer mag, gibt kurz vor Ende der Backzeit noch etwas geriebenen Käse auf die Herzchen, das schmeckt auch prima! 

Ich habe als Beilage mit einem kleinen Herzförmchen aus festem Gouda Herzchen ausgestochen! 

***

Auch wenn es noch ein paar Tage hin ist, wünsche ich Euch viel Freude beim Vorbereiten, habt ihr etwas geplant? 


Auch noch eine schöne Fastnachtszeit, 


Eure


Kommentare:

  1. Was für eine schöne Zusammenstellung und so viele süsse Details, wie z.B. die herzige Tapete im Hintergrund=) Die Brotherzen gefallen mir am besten, eine wirklich süsse Idee. Ich "feier" kein Valentinstag, habe ich noch noch nie gemacht, mein Partner und ich schenken uns lieber immer mal wieder was unterm ja, einfach so;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig romantisch feiern tun wir auch nie! Mein Mann ist aber auch absolut kein Romantiker :-))
      LG
      Tinka

      Löschen
  2. Your buffet looks lovely Tinka! Wishing you a happy Valentine's day too!

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön das alles ist!! :) Meine Favoriten sind die Pfeile und die Brotherzen. Super Idee :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tinka, wow, da steckt viel Liebe drin! Ich mag auch lieber kleine Aufmerksamkeiten zwischendurch und da reicht es schon, wenn mein Schatz mir eine Kerze anzündet und sie in der Laterne vor die Haustür stellt, wenn ich wie heute so spät heimkomme ;)
    Ich wünsch Dir eine schöne Woche
    herzliche Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  5. wow, du bist ja fleißig! tolle ideen sind da dabei, danke dir für´s zeigen und auch deine mühe.
    die brotherzen werde ich ganz bestimmt mal ausprobieren.:-)

    liebe grüße
    rebecca

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Tinka,
    ich hänge schon wieder hinterher mit dem lesen meiner Lieblings-Blog´s ...
    Tsztsz ... wo die Zeit nur immer bleibt?!

    Deine Ideen sind super schön für den Valentinstag.
    Hoffe du wirst verwöhnt ...

    Wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Herzliche Grüße

    Jutta

    AntwortenLöschen