29.12.2015

Sylvesterbuffet - Die guten alten Schnittchen - Tipps

Die Schnittchen. Wer kennt sie nicht? In meiner Kindheit in den 70gern gab es sie zu jeder Party. Und dann sind sie peu a peu aus der Mode gekommen, oder? Und soll ich Euch was sagen? Ich habe hier oft die Freunde meines Sohnes im Haus und die wollen jedes Mal - ja, genau - Schnittchen. Also belegte Brote. Der Renner hier!


Schon lange hab ich mir überlegt, wie ich eben die besagten belegten Brote etwas aufpeppen kann, eben wie die damaligen Schnittchen. Aber wie es so ist, man schiebt es auf. Bis zum Geburtstag der Schwiegermutter. Die servierte eine Schnittchenplatte vom Feinsten, eine Freundin hatte ihr dabei geholfen, die Hauswirtschaftlerin war. Und da ich ja zu gern alten Leuten zuhöre, sofern sie nicht stundenlang von ihren Wehwehchen erzählen, habe ich mir direkt ein Paar "Schnittchentipps" geben lassen.

Und wie wäre es zum Beispiel mit einem 70ger Jahre Buffet zu Sylvester, da dürfen dann die Schnittchen nicht fehlen!



Tipps für eine gelungene Schnittchenplatte 

  • je ein Baguette für 3 Esser einplanen
  • als Verzierung eignen sich zum Beispiel gekochte, in Scheiben geschnittene Eier, Cocktailtomaten (halbiert/ in Scheiben), frische Kräuter, Nüsse, Radieschenscheiben, kleine Gürkchen (in Fächer geschnitten), Remoulade, Mayonnaise, Spargel (z.B. zu Putenschinken), Meerrettich und (Ersatz)Kaviar (für Lachs), Weintrauben (zu Käse), Maiskölbchen aus dem Glas, frische Gurke, Oliven, Lauchzwiebel
  • hübsch sieht es auch aus, wenn ihr kleine Buletten bratet und sie mit einem Stück Gewürzgurke serviert (mit einem Zahnstocher feststecken!)
  • auch eine traditionelle Kombination (und hier sehr beliebt): Mett und Zwiebel
  • natürlich könnt ihr auch vegane Varianten servieren, zahlreiche leckere Aufstriche gibt es inzwischen nicht nur im Bioladen, oder ihr versucht z.B. diesen Aufstrich 
  • statt Butter könnt ihr auch Remoulade verwenden, oder ihr legt auf die Butter noch ein Salatblatt für die Frische, Senf und Butter eignet sich auch gut
  • Scheibenkäse sieht am schönsten aus, wenn ihr kleine Dreiecke schneidet
  • Braten einmal umschlagen oder kleine Röllchen machen, bei Putenschinken könnt ihr den Spargel in die Mitte legen (oder Ei, wie ich unten)
  • beim Anrichten immer eine Sorte in eine Reihe legen, nicht wild durcheinander, das sieht hübscher aus   


Wer es lieber festlicher mag, für den habe ich zwei Vorschläge:

Schnittchen mit Garnelen

Ihr benötigt

Garnelen (Kühltheke), Krabbenpaste, Butter, Dill, Baguettescheiben

Butter mit Krabbenpaste vermischen. Die Baguettescheiben damit bestreichen. Mit je zwei Garnelen belegen und mit Dill garnieren. 

Schnittchen mit Eiersalat 

Ihr benötigt

gekochte Eier, Spargel (Glas), Champignons in Scheiben (Glas, 1. Wahl), Joghurt-Salatcreme, Salz, Pfeffer

Eier, abgetropften Spargel und Champignons klein schneiden. Mit Salatcreme in einer Schüssel vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

  


Was meint ihr, sind sie aus der Mode?

Da ich nicht weiß, ob ich vor dem Jahreswechsel noch einmal zum Posten komme, da mein Rechner beschlossen hat, den Geist aufzugeben, wochenlang eingeschickt werden muss und ich an einem alten Notrechner sitze, bei dem alles nicht so geht, wie ich es gerne hätte, wünsche ich Euch lieber heute schon einmal mit den herzlichen Worten von Amy

einen wundervollen Übergang in ein fantastisches neues Jahr, das Euch 12 frohe Monate, 52 glückliche Wochen, 365 bezaubernde Tage, 8760 einzigartige Stunden, 525600 unvergessliche Minuten und 31536000 atemberaubende Sekunden bereit hält! 



Eure


Kommentare:

  1. Herrlich
    Als ich deine Bilder gesehen habe, wurde ich direkt in meine Kindheit versetzt. Schön war es, wenn Oma Schnittchen machte. Ich denke ich werde es heute Abend auch mal machen. Auch die aufgepeppten sehen sehr lecker aus.
    danke für die schöne Idee.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich immer, wenn ich inspirieren kann!! Ich geb mir seitdem auch viel mehr Mühe beim Brote schmieren :-)
      LG
      Tinka

      Löschen
  2. "Schnittchentipps", ich kringel mich! Wo ich herkomme heißt das "Vesper" und kommt jeden Abend auf den Tisch, also - nö, ganz und gar nicht aus der Mode gekommen. Bei meiner Mutter gäbe es dann noch die berüchtigten "Russischen Eier" dazu, wenn's festlich sein soll. Ich drücke die Daumen für baldige Rechner-Verfügbarkeit und wünsche ein gutes neues Jahr, hab's fein. ♥nic

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, russische Eier, hab ich schon ewig nicht mehr gegessen!
      Danke Dir!
      LG
      Tinka

      Löschen
  3. hach die Schnittchen ich erinner mich..... meine Mom hat die immer mit viel Liebe dokoriert.

    LG
    Ursula
    PS: Das Silvestersnack ist gesichert

    AntwortenLöschen
  4. Ja ich erinnere mich noch sehr gerne an diese Zeit..bei uns gibt es immer Hl.Abend für die vielen Freunde die noch schnell mal vorbei kommen Belegte Brote,so nenne wir Österreicher sie.Und bei uns ist Sardellenbutter ein wichtiger Bestandteil der Brote.
    Ein gutes Neues Jahr wünsche ich dir.Edith.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stullen, wie die Berliner sagen :-) Aber das sind keine Baguettescheiben...Dir auch ein glückliches neues Jahr!
      LG
      Tinka

      Löschen
  5. Dear Tinka,

    You are right to give 'sandwiches' the attention they deserve. I don't understand at all why they are out of fashion....Like your son, they are a favourite among my daughters as well. Your sandwiches look very creative and delicious!

    Happy New Year Tinka!

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Tinka,
    Schnittchen zu bekommen ist was feines ...
    Aber diese kleinen Köstlichkeiten für 10 Personen anzurichten ...
    Ist richtige Arbeit ...
    Bei uns wird es sehr unkompliziert dieses Jahr ...
    Wir grillen ... und jeder Gast bringt was für die Beilagen mit ...

    Komm gut in das neue Jahr ... ich wünsche dir alles erdenklich Gute ...
    Herzliche Grüße

    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grillen hab ich noch nie für Sylvester gehört, aber bei dem Wetter :-)) Viel Spaß und einen guten Rutsch!!
      LG
      Tinka

      Löschen
  7. Huhu liebe Tinka,
    also, Schnittchen gehen bei uns auch immer!!! Auch gerne zusätzlich zum Kuchen, isst hier nicht jeder gerne süß! An Silvester gibt es hier aber irgendwie immer Raclette......hast Du da noch Ideen??:-)
    Ich wünsche Dir noch ein wunderbares Restjahr und einen guten Rutsch!!! Ganz liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir machen zusätzlich auch Raclette! Da bin ich auch immer unkreativ, bei uns sind Kartoffeln und Mais ein Muss!
      LG
      Tinka

      Löschen
  8. Liebe Tinka,
    mmmh sehen Deine Schnittchen aber lecker aus.
    Bei uns gibt es dieses Jahr Raclette, wie jedes Jahr ;-)
    Ich wünsche Dir einen guten und gesunden Start in das neue Jahr.
    Herzliche Grüße Matilda

    AntwortenLöschen
  9. Die sehen total lecker aus, liebe Tinka.........ich musste eben sehr lachen, denn wir haben uns heute auch extra etwas aus den 70ern ausgesucht (aber nur weil wir alleine sind ;-).........Hawai-Toast - wie habe ich das früher geliebt und Ketchup war ein Muss dazu ;-)........hatte ich schon seit vielen Jahren nicht mehr und Gästen würde ich das sicher nicht vorsetzen, aber für uns war es heute perfekt ;-). HAPPY NEW YEAR und allerliebste Grüße,

    bis bald, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *Hawaiitoast*, den hat meine Omi IMMER für mich gemacht, wenn ich da war!!
      Happy New Year!
      LG
      Tinka

      Löschen
  10. Nein liebe Tinka,
    die sind nicht aus der Mode, die sind einfach perfekt und sehen zum Anbeißen aus.
    Ich glaube, das gibt es bei uns demnächst auch mal wieder.
    So, jetzt habe ich Hunger und muss mal schauen, was der Kühlschrank hergibt.
    Ganz liebe Grüße und noch ein happy new year,
    Nicole

    AntwortenLöschen