17.10.2015

DIY Kerzenständer aus Gips

Ich finde ja diesen Trend, aus Beton allerlei zu gießen, ganz klasse! Wenn man jedoch wie ich fünf Minuten von der Berliner Mauer entfernt aufgewachsen ist, dann hat man sein Leben genug Beton gesehen :-) und so habe ich nicht so gerne dieses Material im Haus (gut, bei der Eule unten habe ich eine Ausnahme gemacht...). So fiel mir Gips in die Hände. Was mir daran noch gut gefiel: dieser ist ungiftig und kann bedenkenlos verwendet werden. Also habe ich losgelegt! 



Als Gussformen habe ich alte Milchpackungen verwendet, das ist praktisch, da sie innen beschichtet sind und man die Form nach dem Austrocknen ganz leicht entfernen kann. Wer kleinere Formen haben möchte, nimmt zum Beispiel die Packung von haltbarer Sahne, Sojacuisine oder Kondensmilch. Oder bei runden Formen leere Chipsdosen. Schaut Euch mal im Supermarkt um! 

Die Halterungen für die Kerzen findet ihr im Baumarkt und es gibt sie in den unterschiedlichsten Größen. 

Die Herstellung ist ganz einfach: Gips nach Packungsanweisung anrühren, in die Form gießen, ca. fünf Minuten antrocknen lassen, dann die Halterung hineindrücken und das ganze über Nacht trocknen lassen. Die Verpackung entfernen und nach Wunsch anmalen. Fertig! 


Diesen hier habe ich im Industrial Style gestaltet. Mir hat die Muffe so gut gefallen! 


Und Kupfer geht immer noch! Ich mag aber eher das grau/silber!  


Im Nachhinein würde ich für die kleinen Kupferteilchen eher kleinere Packungen verwenden (wie geschrieben, Sojacuisine hab ich erst später entdeckt, die sind klein und viereckig) oder für die Milchpackungen größere Muffen verwenden. Aber so kann man herumprobieren! 

Übrigens auch wieder etwas, womit man größere Kinder in den Ferien oder auch sonst beschäftigen kann! Wir haben jetzt auch Ferien! 

Und was ich noch gegossen habe, das zeige ich Euch in einem nächsten Post!


Eure 


Kommentare:

  1. Liebe Tinka,

    jetzt weiß ich endlich woher meine absolute Aversion gegen Beton kommt!!!
    Gips ist eine super Alternative. Danke für den Denkanstoß!

    Liebe Grüße aus Berlin - nach Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tinka,
    Die Kerzenständer sind Dir super gelungen :-)
    Daumen hoch total chic.
    Eine schöne Beschäftigung für die kalte Jahreszeit.
    Eine schöne Ferienzeit,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ja, das stimmt, ich hab sogar schon Gips nachgekauft :-)
      LG
      Tinka

      Löschen
  3. Liebe Tinka,
    die Kerzenständer sehen so stylisch aus ...
    Eine tolle Idee mit dem Gips ...
    Auch ich bin überzeugt, dass die Kinder an dieser kreativen Idee viel Freude haben.
    Warum eigentlich nicht schon jetzt mit den Weihnachtsgeschenken anfangen?

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hast Du eigentlich absolut recht!! Ich hatte im Hinterkopf die Idee, vier davon zu gießen und als stylische Adventskerzen zu verwenden.
      LG
      Tinka

      Löschen
  4. Sehr sehr toll! Mir gefällt vor allem der graue echt gut!
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ja, der gefällt mir auch am besten!
      LG
      Tinka

      Löschen
  5. Hi Tinka,
    ja, genau! Ich nehm Gips! Mit meinem Betonprojekt....naja, reden wir nicht mehr drüber!
    Gute Alternative und so schön glatt! Sieht super aus!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ist dazu noch viel billiger! Ich bin zufrieden :-)
      LG
      Tinka

      Löschen
  6. Liebe Tinka,
    das sind wunderschöne Kerzenständer, wobei mir die grau-weißen auch besser gefallen.
    Die kleine Eule habe ich auch, so süß, sie hat doch nicht viel Ähnlichkeit mit der Mauer...
    Wenn Du zum Bloggertreffen kommen möchtest, würde ich mich freuen.
    Sag mir dann nur bitte Bescheid, damit wir wissen, wer alles kommt und wegen der Tischreservierung.
    Hab einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so, mit der Eule! Ich meld mich bei Dir!
      LG
      Tinka

      Löschen