13.07.2015

Heute wird es schwedisch mit einem Brombeerpaj und einer Blogvorstellung

Heute wird es hier schwedisch! Zum einen habe ich ein leckeres Rezept für einen schnellen Brombeerpaj für Euch um zum anderen möchte ich Euch einen tollen Blog vorstellen! 

Zuerst zum Brombeerpaj. Er ist ruckzuck zubereitet und schmeckt sowohl frisch und warm herrlich, als auch noch kalt am nächsten Tag! 


Schwedischer Brombeerpaj

Ihr benötigt für eine Pieform

200g Mehl (Dinkel oder Weizen), 100g Zucker, 120g Haferflocken, 2 Teelöffel Backpulver, 200g Butter oder Margarine, 125 Brombeeren

Aus den angegebenen Zutaten außer den Beeren einen krümligen Teig rühren. Eine Pieform fetten, 2/3 des Teiges einfüllen und fest drücken. Die Brombeeren waschen und halbieren. Den Boden mit den Brombeeren belegen und mit den restlichen Streuseln bedecken. Im vorgeheizten Ofen bei 180C etwa 30 Minuten backen, bis die Streusel bräunen. 

Mit Vanillesoße servieren. Rezept zum Beispiel hier



Und schaut mal, wo ich diesen Brombeerpaj gerne genießen würde - auf dieser wundervollen Terrasse, wäre das nicht der perfekte Platz dafür? 



Matilda von Röda Hus hat einen zauberhaften, neuen Blog und würde sich freuen, wenn ihr mal bei Ihr vorbeischaut - es lohnt sich! 

Hallo liebe Tinkas Welt Leser,

ich freue mich sehr, dass Tinka mich um einen kleinen Gastbeitrag gebeten hat.

Ich heiße Matilda, bin 37 Jahre alt und lebe mit meiner Familie und unserem Hund glücklich im hohen Norden in einem roten Schwedenhaus. Wir lieben dieses gemütliche Wohngefühl. 
Auf meinem Blog Röda Hus berichte ich über unser kleines rotes Schwedenhaus, skandinavisches Design, Leckereien, DIY- Ideen, Garten, Kurztrips und vieles mehr. 
Zu meinen Leidenschaften zählen fotografieren, dekorieren und kreativ tätig zu sein und natürlich meine Familie! 
Ich tüddel gerne vor mich hin. 
Wenn ihr mehr lesen möchtet, besucht doch einfach meinen Blog *Röda Hus*.

Eure

Matilda


Ich wünsche Euch einen schönen Wochenstart! 


Liebe Grüße


Kommentare:

  1. wieder mal ein tolles rezept und wunderschöne bilder!
    und auf der traumhaften terrasse von matilda würd ich auch gern ein weilchen sitzen und genießen...

    liebe grüße
    rebecca

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tinka,
    das klingt lecker! Brombeeren sind auch einfach toll!
    Und danke für den Blog-Tipp - da schaue ich auf jeden Fall mal vorbei!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bald können wir sie hier auch massenweise pflücken!
      LG
      Tinka

      Löschen
  3. Liebe Tinka,
    dein Brombeerpaj sieht sehr lecker aus! Deine Rezepte sind eh immer toll! Könnte dir alles nachkochen bzw. -backen. Das Schedenhaus ist ja niedlich! So will ich auch wohnen! Werde mir gleich mal den Blog ansehen.
    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. ...oh ja im Sommer ist alles was rot ist einfach besonders klasse !!!!!!!!
    Liest sich mehr als lecker, dein Rezept!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tinka,
    das klingt voll fein und schaut lecker aus.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  6. Your pie looks absolutely delicious Tinka! Your beautiful photo's make it look very appetising!

    Have a good week!

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tinka!
    Vielen Dank dafür, dass ich mich auf deinem Blog vorstellen durfte.
    Das schwedische Rezept *Brombeerpaj* sieht sehr appetitlich aus.
    Ich werde dein leckeres Rezept demnächst ausprobieren und auf meiner Veranda, mit meiner Familie, verköstigen ;-) Dir einen guten Start in die neue Woche. Ganz liebe Grüße Matilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich komm vorbei! Ach, blöd, da sind wir bestimmt schon im Urlaub! :-)
      LG
      Tinka

      Löschen
  8. Der Kuchen ist ein Traum, zusammen mit Vanillesoße würde ich den auch jetzt schon zum Frühstück essen ;-)
    Liebe Grüße,
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich esse Kuchen ja am liebsten zum zweiten Frühstück :-)
      LG
      Tinka

      Löschen
  9. Liebe Tinka,
    boaaaaah, dein Kuchen sieht soooo lecker aus! Und er ist auch traumhaft fotografiert, das muss man noch dazu sagen :D
    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Tinka
    Dein Kuchen sieht wunderbar lecker aus! Danke auch für den Gastbeitrag....ein wunderschöner Blog
    Liebe Grüsse
    Manuela

    AntwortenLöschen