16.06.2015

Vegane Paella - ein leckeres Sommeressen!

Paella - da denkt man doch irgendwie an Spanien, Sommer, Sonne und Strand, oder? Und genau deswegen koche ich mir gerade in der Sommerzeit gerne dieses Rezept - eine vegane Paella !



Vegane Paella 

Ihr benötigt für 4 Portionen

Eine Zucchini, je eine gelbe und eine rote Paprikaschote, 200g Tiefkühl-Erbsen, 4 Lauchzwiebeln, eine Knoblauchzehe, eine kleine Zwiebel, 2 Esslöffel Olivenöl, 300g Paellareis, 1/2 l Gemüsebrühe, ein Lorbeerblatt, Thymian, Paprikapulver, Kurkuma, Salz, Pfeffer

Zwiebel und Knoblauch schälen und klein würfeln. Die Paprika und die Zucchini waschen, bei der Paprika die Kerne entfernen und alles klein schneiden. Lauchzwiebel waschen und in dünne Streifen schneiden. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel und den Knoblauch kurz anbraten, dann das Gemüse bis auf die Erbsen hinzufügen und unter Rühren kurz mitbraten. Den Reis hinzugeben, untermischen und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Erbsen und das Lorbeerblatt dazugeben. Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Umrühren etwa 20 Minuten köcheln lassen. Wenn die Flüssigkeit verdampft ist, immer noch etwas Wasser hinzugeben bis der Reis weich ist.  Zwei Teelöffel Kurkuma und einen Teelöffel Paprikapulver untermischen, das Lorbeerblatt entfernen. Mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken. 

Wer das Gericht etwas körniger mag nimmt Parboiled Reis! Artischocken aus dem Glas passen auch wunderbar dazu! 


Was esst ihr gern bei sommerlichen Temperaturen?


Eure 


Kommentare:

  1. Ohhh lecker ich liebe Paella :)
    Vegetarisch hab ich sie zwar noch nie probiert aber dein Rezept und vor allem die Bilder sehen sehr verlockend aus :D
    Liebste Grüße
    Lea
    http://rosyandgrey.de

    AntwortenLöschen
  2. Ich lieeebe Paella! Leider auch mit diesem ganzen Meeres- und Tierzeugs drin. Das ist jetzt nix für dich! Find ich schon toll, wie konsequent du vegetarisch kochst. Auch wenn ich nicht soooo der Fleischfan bin.....manche Gerichte find ich mit kleinen Portionen doch besser mit. GlG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soll ich Dir was verraten :-) Ich esse sie auch mal mit dem ganzen Tierzeugs drin. Ich bin kein 100% Vegetarier, ich richte mich nach meinem Körper, und wenn der Mal Fleisch möchte, dann ess ich das auch. Allerdings mag ich nur Fisch und Huhn.
      LG
      Tinka

      Löschen
    2. Na das beruhigt mich jetzt ;-D! Dachte schon ich bin die einzig Inkonsequente hier im Netz ;-D! GlG Anne

      Löschen
  3. Your paella looks delicious Tinka. Perfect for a warm summer evening!

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  4. Paella, ein Traum! Auch wenn die sommerlichen Temperaturen bei uns gerade eine kleine Pause machen, dürftest du mir davon sehr gerne ein Schüsselchen rumschicken. Ansonsten esse ich im Sommer gerne Salat, allerdings immer mit "was Ordentlichen" dazu. Nur Blättchen machen mich einfach nicht satt ;)
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tinka,
    ich leide sehr darunter, dass ich momentan viel zu wenig Zeit habe, Deinen und andere tolle Blogs ausführlicher zu besuchen... Besonders, wenn ich so tolle Rezepte wie dieses hier sehe. Ich nehme mir somit vor, meine morgendliche Blogrunde doch wieder irgendwie unterzubringen und überlege, was ich noch an Zutaten für die Paella besorgen müsste.
    Liebe Grüße, Catou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freu mich, dass Du mal wieder vorbeischaust!
      LG
      Tinka

      Löschen
  6. ui, das schaut wieder so fantastisch aus.
    deine leckere minestrone koche ich ja regelmäßig und die paella klingt einfach perfekt für den sommer!
    bei mir kommen oft noch grüne bohnen, tomaten und/oder kichererbsen dazu. ;-)

    liebe grüße und ein schönes wochenende!
    rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die Minestrone, die muss ich auch mal wieder kochen! Bohnern oder auch Zuckerschoten sind ebenfalls perfekt für die Paella!
      LG
      Tinka

      Löschen