13.03.2015

Schön saftiger Schokoladen-Guglhupf

Im Moment bin ich in absoluter Backlaune! Blöd nur, dass heute unser Backofen den Geist aufgegeben hat. Nun muss ein neuer her. Gut, und im Haus umräumen könnte ich auch ständig, im Frühjahr hat man doch irgendwie immer Lust auf Veränderung, oder? Unsere To-Do-Liste ist inzwischen ziemlich lang! 

So oder so, diesen Guglhupf habe ich neulich gebacken und ich kann ihn Euch absolut empfehlen, er ist nicht zu süß, schön schokoladig und selbst an den darauffolgenden Tagen noch saftig, was ja bei manchen Rührkuchen nicht der Fall ist!



Schokoladen-Guglhupf

Ihr benötigt für eine Guglhupf-Form

300g Dinkel- oder Weizenmehl, 100g braunen Zucker, 80g weißen Zucker, 150g Butter oder Margarine, 2 Esslöffel Butter oder Margarine, 100g Zartbitterschokolade, 4 Eier, 1/2 Packung Backpulver, 200g Schmand, 3 Esslöffel Backkakao, 4 Esslöffel Milch

Ofen auf 180C vorheizen. Die Schokolade klein schneiden und mit den zwei Esslöffeln Butter oder Margarine in einem Topf bei geringer Hitze unter Rühren schmelzen lassen. Topf vom Herd nehmen. Die restliche Butter oder Margarine mit dem Zucker schaumig rühren, nach und nach die Eier hinzugeben. Die Schokoladenmischung dazu gießen, verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterrühren. Zuletzt den Schmand, den Kakao und die Milch dazugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. 

Eine Guglhupf-Form fetten und den Teig hineingeben. Im Ofen etwa 45 Minuten backen, bis der Kuchen durch ist (Stäbchenprobe). Auskühlen lassen, mit geschmolzener Kuvertüre bestreichen und mit Pistazien oder anderen Nüssen bestreuen. 


Es war übrigens gar nicht so einfach, den Kuchen vor meinen zwei männlichen Schokokuchen-Fans für die Fotos zu retten, schwupps waren die ersten Stücke schon abgeschnitten und vertilgt!


Eure Tinka

Kommentare:

  1. Ich liebe Schokoladen-Kuchen und werde diesen bestimmt ausprobieren!
    Hab ein schönes Wochenende, liebe Tinka!!!
    Alles Liebe, Diana

    AntwortenLöschen
  2. ...oh mit Schmand ist das sicher super lecker, und da ich ja nicht Schoki, faste (hö hö ) kann ich den getrost mal ausprobieren ;O)
    Liebe Tinka,
    er schaut zuuu köstlich aus,
    liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich könnte glaube ich nur wenn ich wirklich müsste Schoki fasten :-)
      LG
      Tinka

      Löschen
  3. Sieht sehr lecker aus :-)
    LG, Micha

    AntwortenLöschen
  4. Schokokuchen geht IMMER ...

    Hab einen schönen Sonntag.
    Herzliche Grüße

    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. mmmmh, schieb mal ein stückchen rüber, oder zwei... ;-)
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen