21.03.2015

Eneryballs - eine schnell zubereitete Nascherei

Bevor es wieder an die Osterschlemmerei geht, habe ich hier noch eine etwas gesündere Nascherei für Euch! Dafür habe ich kleine Energie-Kugeln zubereitet. Sie sind auch süß, stecken aber noch voller Nährwerte und sind in Maßen genossen hervorragend für das kleine Leistungstief am Vor- oder Nachmittag geeignet! 


Ihr könnt sie nach Eurem Geschmack zubereiten, als Faustregel gilt: ein Teil Nüsse, zwei Teile Trockenfrüchte. Zum Verfeinern eignet sich zum Beispiel Zimt oder auch Vanille. Ihr könnt sie pur genießen oder in gehackten Nüssen nach Wahl wälzen. Unten findet ihr mein Lieblingsrezept! 


Energy-Balls

Ihr benötigt für etwa 8 Stück

60g Bio-Datteln, 20g Trockenpflaumen, 20g getrocknete Aprikosen, 25g Cashewnüsse, 25g ganze Mandeln, einen Teelöffel Wasser, Kokosraspeln zum Wälzen

Die Nüsse klein hacken und mit den Trockenfrüchten und dem Wasser im Mixer zu einer klebrigen Masse verarbeiten (geht auch mit dem Pürierstab, allerdings nicht so gut). Von der Masse kleine Stücke abnehmen und zu Kugeln formen, diese in Kokosraspeln wälzen.

Sie halten sich im Kühlschrank ein paar Tage! 


In kleinen Pralinenförmchen eignen sie sich auch gut als Mitbringsel! 


Das Rezept hatte ich noch für Veggie and Simple ausprobiert, kurz danach wurde mir per Arzt eine Allergie auf Mandeln bescheinigt, von der ich noch nie etwas bemerkt habe :-)) Sachen gibt es!! 

Übrigens, wer Lust hat, kann mich auch auf facebook besuchen, ich stelle ab und an kleine Specials ein, die ich nicht im Blog veröffentliche! 

Eure Tinka

Kommentare:

  1. ah, die hast glaub ich schon mal gezeigt, richtig? :-)
    im moment bekämpfe ich mein leistungstief ja immer mit einem matcha-shake, der echt lecker ist und auch wirkt, aber deine energy balls sind schon auf der to-do liste.
    hab ich dich schon gefragt, woher diese süße mini etagere ist?

    schönes wochenende!
    rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rebecca,
      ja, genau, die habe ich bei Veggie and Simple schon einmal gezeigt, ich veröffentliche einige Rezepte nochmal hier, um sie dann auch in der Rezepteliste zu haben bevor ich den anderen Blog lösche. Matcha wollte ich auch immer mal probieren! Die Mini-Etagere gab es mal beim depot!
      LG
      Tinka

      Löschen
  2. Liebe Tinka!
    Vielen Dank für das tolle Rezept! Die Energie-Kugeln sind eine tolle Idee, spezielle wenn man sportlich unterwegs ist. Wenn ich auf´n Berg gehe habe ich immer etwas dabei, was rasch Energie gibt. Bis jetzt schokohaltiges- ab jetzt gesundes ;-)
    Die Fotos finde ich ganz sehr hübsch <3
    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Renate, stell ich mir für die Berge perfekt vor! Herrlich, müsste auch mal wieder in die Berge, ist immer so erholsam.
      LG
      Tinka

      Löschen
  3. Mh yammie. Die sehen sehr lecker aus.
    Ich habe schon einmal eine ähnliche Variante probiert. Bei mir waren noch ein paar zarte Haferflocken drin und ich habe sie in Sesam gewälzt. Deine Lieblingsvariante werde ich auch mal probieren.
    Lieben Gruß,
    Tulpentag von http://tulpentag.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klingt auch klasse, das ist ja so prima an den Kugeln, man kann sie immer wieder variieren!
      LG
      Tinka

      Löschen
  4. Mhm die sehen aber lecker aus ! Tolle Bilder hast du wieder gemacht, die kleine Tortenplatte habe ich auch. Die ist toll, oder ? LG und ein schönes Wochenende, Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Ach das ist wieder was ganz leckeres. Ich habe sogar alle Zutaten im Haus.
    Herzliche Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen