19.03.2015

Eier färben mit Rotkohl

Es macht wirklich Spaß. mit natürlichen Farben Eier zu färben! Ich finde es richtig spannend, was letztendlich dabei herauskommt. 

Mein Favorit bei der Färbeaktion ist: Rotkohl! Ich finde das Blau, teilweise mit einem Lilastich, richtig schön und teilweise wurden die Eier sogar grün, wie das geht, verrate ich Euch weiter unten. 


Um die Eier zu färben, müsst ihr einen kleinen Rotkohl in Streifen schneiden und mit etwas Wasser in einen Topf geben. Für die marmorierten Eier habe ich gekochte Eier einfach mit in den Topf hineingelegt, so dass sie mit Kohl und Flüssigkeit bedeckt waren. Dadurch entsteht diese Marmorierung. Das Ganze wird dann aufgekocht und köcheln gelassen. 

Am Ende den Sud durch ein Sieb abgießen und gekochte Eier hineinlegen. Je länger ihr sie in dem Sud lasst, umso intensiver wird die Farbe. 

Gebt ihr etwas Natron zu der Kohlflüssigkeit, so werden die Eier grün! 



Versucht es mal, ist auch ein Spaß für Kinder!

Eure Tinka

PS: Viele Ideen rund um Ostern findet ihr auch hier!

Kommentare:

  1. Hallo Tinka,das Ergebnis ist sagenhaft schön...
    Ich mag diese zarten Töne und das unebene,finde ich sehr schön.
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  2. ...eine ganz ganz herrliche Farbkombi, ich muss das unbedingt auch machen !!!!!!
    LOVE
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Eine interessante Idee, liebe Tinka. Finde ich auch gut, wenn Kinder sehen, daß es mit der Natur auch geht und man nicht immer extra Farbtütchen dafür kaufen braucht.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tinka, eine tolle Idee! Und dann noch alles natürlich - einfach perfekt. Und das Endergebnis überzeugt wirklich.
    Schau doch mal auf meinem Blog vorbei, ich habe dich nominiert :-)))

    Greetings & Love & a wonderful weekend
    Ines

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Tinka,

    selten so schöne selbstgefärbte Eier gesehen! :-) Toller Tipp auch mit dem Natron, das Grün gefällt mir sehr.
    Vermutlich hast du für diese schöne Ergebnis aber auch weiße Eier verwendet, oder?
    Bei unserem Bauern bekomme ich nämlich immer nur die braunen und da muss ich erst probieren, ob es mit natürlichen Farben funktioniert.

    Ganz liebe Grüße,
    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rebecca,
      ja, ich habe ausnahmsweise die weißen Eier gekauft, weil es bei unserem Hof auch nur braune gibt.
      LG
      Tinka

      Löschen
  6. Hey Tinka,
    klasse! Die Eier sehen super aus! Toller Tipp, den ich am Wochenende direkt ausprobieren werde!
    Marmorierte Grüße, Emmi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tinka,
    beim Anblick deiner Eier habe ich gerade beschlossen, dass dieses Jahr wieder Eier gefärbt werden müssen. Hach, ich freue mich! :)
    Vielen Dank für diese wundervolle Inspiration, Mia

    AntwortenLöschen
  8. Das sind herrliche Farbtöne, liebe Tinka, wie ein Sommertag am Meer - hab heute auch schon etwas ähnliches ausprobiert (allerdings eine andere Farbe)........zeige ich dann beim nächsten Mal. Vielen Dank auch, für die lieben Genesungswünsche...........nein, vor Nährstoffmangel hab ich keine Angst........ich esse schon auch Nüsse, Hülsenfrüchte, ein wenig Getreide usw........so fühle ich mich sehr viel wohler als vorher (obwohl Obst und Gemüse schon von jeher meine absoluten Favoriten waren........aber leider auch Zucker und Weißmehl). Ein herrliches Wochenende und allerliebste Frühlingsgrüße,

    bis bald, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  9. I did not realise one could get such amazing colours by using red cabbage as a dye. Thank you for letting us know!

    Have a lovely weekend Tinka!

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  10. Lieben Dank für diese tolle Inspiration in Sachen Eier färben. :)
    Ich würde mich freuen, wenn du diesen Post bei meiner Linkparty "Ei like" eintragen würdest. Schau doch mal auf meinem Blog vorbei, lass dich inspirieren und werde Inspiration für andere! Liebe Grüße, caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      danke!! Ich habs versucht, aber irgendwie hat es nicht geklappt mit dem Verlinken...
      LG
      Tinka

      Löschen
  11. Danke für den Tipp, das klingt gar nicht so schwierig und das Ergebnis sieht toll aus!

    AntwortenLöschen
  12. Danke! Ist wirklich leicht und macht Spaß!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen