28.03.2015

Drei leckere Suppen mit Möhren oder Sellerie - schnell gekocht & gesund

Die Woche verbrachte ich viel Zeit beim Zahnarzt und daher musste ich mir mittags öfter eine Suppe kochen. Aber auch so esse ich ab und an gerne eine schnelle Suppe! Deswegen zeige ich Euch heute mal drei meiner Lieblingsrezepte. Der Zeitaufwand ist nicht viel höher als wenn man sich eine Tütensuppe zubereitet und hiermit habt ihr etwas Gesundes auf dem Tisch!

Die erste, eine Möhrensuppe, besteht aus nur wenigen Zutaten und selbst mein Sohn hat nichts davon übrig gelassen, was nicht oft vorkommt. 




Möhrensuppe

Ihr benötigt für zwei Portionen

5 große Möhren, 4 große Kartoffeln, eine halbe Zwiebel, 2 Esslöffel Schmand, Gemüsebrühe

Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Möhren putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen und würfeln. In einem Topf etwas Öl heiß werden lassen, die Zwiebel kurz anbraten, dann die Möhren und die Kartoffeln hinzugeben, kurz mitbraten und mit soviel Gemüsebrühe ablöschen, dass das Gemüse bedeckt ist. Im offenen Topf bei mittlerer Hitze etwas 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse fast weich ist Vom Herd nehmen, grob pürieren und den Schmand einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Geschmack mit Petersilie bestreut servieren. 


Wer es lieber exotischer mag: Diese Möhrensuppe bekommt einen asisatischen Touch durch Kokosmilch, die Gewürze und Süßkartoffel! 


Süßkartoffel-Möhren-Suppe auf asiatische Art

Ihr benötigt für zwei Portionen

2 große Süßkartoffeln, 6 große Möhren, eine kleine Zwiebel, eine Knoblauchzehe, Ingwerpulver, rote Currypaste, Gemüsebrühe, Kokosmilch

Süßkartoffel und Möhren schälen, waschen und in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch ebenso schälen und ganz klein schneiden. Etwas Sesamöl oder anderes neutrales Öl in einem Topf erhitzen, Knoblauch und Zwiebel hinzugeben und kurz anbraten. Einen viertel Teelöffel Ingwerpulver sowie rote Currypaste hinzugeben und mitbraten. Das Gemüse hinzufügen und alles gut vermischen. Mit Gemüsebrühe ablöschen, so daß das Gemüse knapp bedeckt ist. Bei mittlerer Hitze weich kochen. Dann das Gemüse pürieren und so viel Kokosmilch hinzugeben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Limettensaft und schwarzem Pfeffer abschmecken. 

Als Topping eignen sich Erdnüsse und frischer Koriander! 




Und die dritte Suppe ist eine würzige Selleriesuppe. Knollensellerie kennt man ja eher nur als Teil vom Suppengemüse, dabei kann man ihn auch wunderbar allein für schmackhafte Gerichte verwenden. Zudem steckt dieses Wurzelgemüse voller Vitamine, Calcium, Eisen und ist so auch sehr gesund! Auch bei der Suppe wird Süßkartoffel und Möhre verwendet und so schmeckt man den Sellerie nur dezent heraus.


Ich habe sie uns neulich gekocht, als wir im Keller ein Zimmer zu einem Teenieraum umgestaltet haben! 


Würzige Sellerie-Suppe

Ihr benötigt für zwei Portionen

500g Knollensellerie, eine große Möhre, eine große Süßkartoffel, eine Schalotte, 3/4l (glutenfreie) Gemüsebrühe, Öl, Salz, Pfeffer, Ingwerpulver, Kurkuma, Currypulver

Den Knollenselllerie putzen, waschen und in gleichmäßige Würfel schneiden. Süßkartoffel und Möhre schälen und ebenso würfeln. Schalotte in kleine Stücke schneiden. Etwas Öl in einem Topf heiß werden lassen, die Schalotte anbraten, das Gemüse hinzugeben, kurz mitbraten und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Zugedeckt etwa 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis das Gemüse fast weich ist. Den Topf vom Herd nehmen und das Gemüse pürieren. Ggf. noch etwas Wasser/Brühe hinzugeben. Mit zwei Teelöffeln Currypulver, einem Teelöffel Kurkuma, etwas Ingwerpulver, Salz und Pfeffer würzig abschmecken. 

Wer mag, serviert die Suppe mit Brot, etwas Creme fraiche oder laktosefreiem Schmand. 



 Eure Tinka

Kommentare:

  1. Guten MOrgen
    Danke für die Rezepte.
    Ich liebe Möhrensuppe. Schnell und schmackhaft.
    Dir noch einen schönen Samstag und einen schönen Palmsonntag.
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, Palmsonntag, Euch auch ein schönes Wochenende!!
      LG
      Tinka

      Löschen
  2. Sehr lecker, besonders die Süsskartoffelsuppe ist genau meins=)Leider sind bei uns die Süsskartoffeln so teuer, das ich sie praktisch nie kaufe:( Zur Selleriesuppe gebe ich gerne noch einen Apfel dazu, dass gibt ein wunderbar frisches Aroma!=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Apfel klingt prima, das probier ich nächstes Mal aus!
      LG
      Tinka

      Löschen
  3. Wow ... sind das viele schöne Foto's ...
    Und die Suppe ist bestimmt sehr köstlich.

    Bei mir ist gerade ein Käsekuchen im Ofen ...

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätt gern eine Stück - bei uns ist aller Kuchen aufgegessen...
      LG
      Tinka

      Löschen
  4. Liebe Tinka,
    Leckere Suppenrezepte von Dir :-)
    Ich bin ganz begeistert und werde fleißig testen.
    Suppe geht immer ...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. alle süppchen gaaaaanz nach meinem geschmack! lecker!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen