23.11.2014

Teaparty modern - mit Cantuccini, Marzipan-Kokosmakronen & Tipps

Vorgestern habe ich anlässlich (m)eines Geburtstages eine kleine Teaparty veranstaltet! Die Idee kam mir in den Niederlanden, da gab es kleine "High Teas" im Bistro eines wunderschönen Gartenmarktes. Mir gefiel der Gedanke, lauter kleine Küchlein anzubieten, dann kann man mal hier, mal da zugreifen und hat nicht nur ein großes Stück Kuchen auf dem Teller. 

Traditionelle Teapartys sind etwas edler: altes Geschirr mit Blumenmuster (wie ich immer bei Madelief bewundere), Silber, Scones, Shortbread, schwarzer Tee. Letzteren mochte hier keiner und ich wollte nicht extra allerlei Gedecke kaufen, die nachher nur herumstehen, aber wer es typischer machen möchte, der wird auf alle Fälle auf Flohmärkten fündig oder fragt einfach mal in der Nachbarschaft nach. 

(Achtung Fotos sind "real Life" und kurz vor dem Besuch entstanden :-))

Ich habe eine Auswahl an selbst gebackenen und gekauften Kleinigkeiten serviert. 


Die weiße Etagere (gibt es aktuell beim Schweden) hatte ich mit Madeleines, Mini-Muffins, Mozartherzen, Streuselkuchen, Bisquitschnitten und Cantuccinis bestückt. 

Auf der Kuchenplatte gab es Bisquittörtchen mit Zitronen-Creme, Kokosmakronen mit Marzipan und Mini-Cupcakes mit Lebkuchengeschmack (Backmischung für Muffins, Förmchen von HEMA)



Die Cantuccinis kann ich Euch ans Herz legen, sie sind blitzschnell gebacken und so lecker!!

Blitz-Cantuccinis 

130g Weizen- oder Dinkelmehl mit 2 TL Backpulver vermischen. Ein Päckchen Bio-Vanillezucker, 100g Zucker, 1 Ei, einen Esslöffel Honig und 100g gehackte Mandeln unterrühren.

Den Teig halbieren und je 2 kurze, flache Rolle formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im vorgeheizten Ofen bei 160C ca. 10min backen. Kurz abkühlen lassen und noch warm in Streifen schneiden. 

Auch die Marzipan-Kokosmakronen fand ich sehr lecker und werde sie die nächsten Tage auf alle Fälle noch einmal backen! 

Marzipan-Kokosmakronen

Zwei Eiweiß steif schlagen. 100g Marzipanrohmasse reiben. 100g Puderzucker darüber sieben und Eiweiß, Puderzucker sowie Marzipan kurz vermischen. 100g Kokosraspeln unterheben. 

Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und im vorgeheizten Ofen bei 150C ca. 20min backen, bis sie leicht gebräunt sind. 

***

Desweiteren habe ich noch zwei Bisquits gebacken.

Bisquit Grundteig  

4 Eier und ein Eigelb schaumig rühren, einen Bio-Vanillezucker und 60g feinen Zucker dazugeben, weiterschlagen, bis eine lockere Masse entstanden ist. 90g Mehl mit 2 TL Backpulver vermischen, darüber sieben und kurz untermischen. 

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und im Ofen bei 160C ca. 20min backen, bis die Oberfläche schön gebräunt ist. 

Die Variante mit Eigelb wird sehr locker und eignet sich besonders für Bisquitrollen, wollt ihr einen festeren Bisquit, so lasst das Eigelb weg!

Ich habe einmal die Variante mit und einmal die ohne Eigelb gebacken. Aus dem lockereren Teig habe ich kleine Kreise ausgestochen, je drei davon aufeinander gestapelt, in die Zwischenräume eine Zitronen-Sahne-Creme gefüllt und kleine Zuckerblumen als Verzierung oben darauf gesetzt. 

Aus dem festeren Teig habe ich kleine Rechtecke geschnitten, je zwei Rechtecke mit Erdbeermarmelade bestrichen, drei Rechtecke aufeinander gesetzt und das ganze dann schlicht mit Puderzucker bestäubt. 

***

Da ich nicht nur etwas Gebackenes anbieten wollte, habe ich noch eine Erdbeer-Joghurt-Speise in kleine Gläser gefüllt und mit Sahne sowie einer halben Erdbeere serviert. 


Rosen und Pralinen gehören zu einer Teaparty auch dazu! 


Und natürlich muss es auch Sandwiches geben! Ich war überrascht, denn sie waren tatsächlich am Ende der Feier alle aufgesessen.

Ich hatte mich für die Varianten Remoulade/Salat/gekochtes Ei und Currysauce/Gurke/Käse entschieden. Die Rinde beim Toast in dem Fall abschneiden, das sieht netter aus. 


Hier habe ich nochmal eine Zusammenfassung als Anregung für solch eine Party zusammengestellt! 


Für das kleine Gastgeschenk hatte ich zig Ideen im Kopf, letztendlich habe ich einfach ein paar Täfelchen After Eight in einen Organzabeutel gefüllt - für die Abendstunden :-)



Vielleicht habt ihr ja Lust bekommen, auch mal eine Teaparty zu gestalten! 

Liebe Grüße

Tinka

Kommentare:

  1. ah bei dir wäre ich auch gerne ein Gast
    so nett und schön hast du das alles gemacht
    sieht alles so lecker und einladent aus
    und eine echt tolle idee, mal was anderes

    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  2. Happy Birthday im Nachhinein! Ich alter Schussel habs irgendwie verpennt ;-S! Mann hast du dir ne Mühe gemacht! Soviele unterschiedliche Kleingkeiten! Ich liebe deine Reallifebilder! Es wirkt so natürlich, das mag ich. Ach und wegen Käsesandwich und so: Ich kenn ja viele, die lieber ein Brot essen als Kuchen. Mein Vater fragte schon vor 20 Jahren regelmäßig bei allen Teatimes nach einem Brot statt Kuchen. Ich finde es total clever, einfach direkt ein paar Brote hinzulegen! GlG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, letztes Jahr meinte auch jemand, er mag gar nicht gern Kuchen!
      LG
      Tinka

      Löschen
  3. danke für die tollen inspirationen und einen schönen sonntag, angie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tinka,

    Herzlichen Glückwunsch nachträglich! Da hast du dir aber wahnsinnig Mühe gegeben für deine Tea-Party. Den Biskuit-Grundteig werde ich mal ausprobieren, bisher hatte ich mit Biskuit kein Glück.

    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man muss das Ei lange schlagen, damit es luftig wird, dann gelingt er eigentlich gut, der Teig! Danke!
      LG
      Tinka

      Löschen
  5. Liebe Tinka,
    Nachträglich die besten Geburtstagswünsche ...
    Eine tolle Teeparty hast Du da gegeben mit lauter feinen Sachen :-)
    Hebt sich komplett ab, von dem was man sonst so macht.
    Da wäre ich auch sehr gerne Gast gewesen.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tinka,
    so wunderschön ... hach toll ... deine Gäste waren sicherlich begeistert ...
    Ich gratuliere dir von ganzem Herzen.
    Alle deine Wünsche sollen in Erfüllung gehen ...

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war sehr gemütlich! Danke Dir!
      LG
      Tinka

      Löschen
  7. Liebe Tinka,
    meine herzlichsten Glückwünsche nachträglich zu deinem Geburtstag! Möge das neue Lebensjahr viel schönes bringen! Eine Teeparty ist eine tolle Idee! Superschöne Bilder und sooo viele Leckereien!
    Ganz viele, liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tinka, wir waren gerade in Italien und haben natürlich einige Cantuccini geschlemmt... und als großer England Fan bin ich immer für eine Teaparty zu begeistern, wenn die Kleinigkeiten dann noch so stilecht auf einer Etagere serviert werden wie bei dir, bin ich ganz hin und weg! Ich sende dir noch nachträglich die herzlichsten Glückwünsche zum Geburtstag, alles Liebe, Christine

    AntwortenLöschen
  9. Dankeschön & Italien - wie schön!!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  10. Halllo Tinka, habe am Wochenende deine Veganen Zimtsterne ausprobiert! Und ich muss sagen ich bin begeistert, wie schnell sie gehen und wie lecker sie schmecken! Ich werde dein Rezept auf jeden Fall in meine Plätzchensammlung aufnehmen und in Zukunft nur noch diese statt der umständlichen und langwierigen mit Eiweis! Danke für das tolle Rezept, ich glaube als nächstes probiere ich mal deine Kokosmakronen aus, meine letzten sind nämlich nichts geworden, sie sahen eher wie Baiserhauben aus! ;)
    Lieben Gruß, Dori

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dori,
      das freut mich und ich kann versichern, diese Makronen sind weich und nicht trocken :-)
      LG
      Tinka

      Löschen
  11. Oh sieht das alles köstlich aus!
    Danke fürs Zeigen und die Rezepte :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen