18.11.2014

Spekulatius-Käsekuchen - ein Klassiker mal weihnachtlich

 Für unseren Frühstücksbesuch am Wochenende habe ich einen Käsekuchen gebacken, der durch seinen Spekulatiusboden schon prima in die Vorweihnachtszeit passt. 

Er hat einen hohen Quarkanteil und ist damit schön saftig! Der Spektualtiusboden gibt ihm eine weihnachtliche Note. Ideal für alle, die gern Käsekuchen als auch Spekulatius mögen! 


Spekulatius-Käsekuchen

Eine Springform fetten. 250g Spekulatius in einen Gefrierbeutel geben, mit dem Nudelholz vorsichtig auf die Tüte schlagen, so dass die Kekse zerkrümeln. Die Spekulatiuskrümel auf dem Springformboden verteilen. 

750g Quark (Magerstufe oder 20% Fett) mit 300g Frischkäse (natur), 130g Zucker, 80g Dinkel-oder Weizengrieß, einem Bio-Vanillezucker und drei Eiern gut verrühren. 20g Butter oder Margarine schmelzen und untermischen. Die Quarkmasse auf die Spekulatius geben und im vorgeheizten Ofen bei 180C ca. 40min backen. 

Wer unter einer Laktoseunverträglichkeit leidet, nimmt laktosefreien Quark und Frischkäse! 


Nachdem ich diesen Kuchen gegessen hatte, habe ich doch tatsächlich schon die Weihnachts-Dekokisten aus dem Keller geholt und angefangen umzudekorieren :-) 


Liebe Grüße

Tinka

Kommentare:

  1. mhm, klingt köstlich!
    Liebste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. liebe tinka, danke für das tolle rezept!!! liebe grüße von angie

    AntwortenLöschen
  3. Yummy, da könnte ich jetzt auch ein Stück (oder lieber zwei?) von Naschen!
    Sieht verdammt lecker aus.
    Liebe Grüße
    Britti

    AntwortenLöschen
  4. Ist noch was übrig :-)) Aber ab morgen schmeckt er nicht mehr, denke ich :-(
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  5. das ist auch ne schöööne Idee:-)) ich habe bis jetzt als absolutes Highlight immer Amarettini genommen, aber das wird mir so auch schmecken... muß ich mal machen, danke fürs Rezept:-))
    hab noch einen schönen Abend
    gaz liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tinka, vielen Dank für das Rezept. Hört sich sehr lecker an. Nur frage ich mich wie die Krümel zusammenhalten. Kommt da noch Butter dran?
    Ich möchte diesen Käsekuchen gern mal probieren.
    Liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elisabeth, das mit der Butter kann man machen, einfach geschmolzene Butter darübergießen, aber ich habe es nicht gemacht und da der Teig ja saftig ist, halten die Spekulatius auch so, ich finde für mich persönlich diese Variante besser, da ich es nicht so mag, wenn der Boden so fettig ist, und hier halten die Krümel auch so, was nicht bei jedem Kuchen der Fall ist!
      LG
      Tinka

      Löschen
  7. Hallo liebe Tinka,

    das Rezept klingt wirklich sehr lecker! Ich wollte den Kuchen gerne für die Familie an Weihnachten zubereiten. Mein Plan hatte eigentlich vorgesehen, ihn Abends vorzubereiten und am nächsten Tag zu servieren. Dein Kommentar hat mich nun verunsichert, hat er am 2. Tag nicht mehr geschmeckt bzw. sich nicht gehalten?

    Viele liebe Grüße

    Misha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mischa, wenn Du ihn abends backst und am nächsten Tag servierst, ist das überhaupt kein Problem, da schmeckt er noch richtig gut! Erst am Tag drauf ist er nicht mehr so gut, finde ich persönlich, weil mir Käsekuchen immer nur ein, zwei Tage alt schmeckt!
      LG
      Tinka

      Löschen
  8. Liebe Tinka,

    vielen Dank für Deine super schnelle Rückmeldung! Ich bin schon ganz gespannt, wir er schmecken wird.

    Eine schöne Weihnachtszeit wünsche ich Dir :-)

    Liebe Grüße

    Misha

    AntwortenLöschen