20.11.2014

Schwedische kleine Gewürzkuchen

 Ich glaube, ich habe einen neuen Lieblings-Weihnachtskuchen! Dieser schwedische Gewürz-Rührkuchen ist schnell zubereitet und nur dezent gewürzt, ich finde ihn ganz wunderbar! 

Dabei konnte ich auch endlich mal mein Kuchenblech einweihen, das schon eine Weile auf seinen Einsatz wartete. Diese verschiedenen Formen sind gerade bei so schlichten Kuchen sehr dekorativ!  


Schwedischer Weihnachts-Gewürzkuchen

Ihr benötigt 250g Margarine oder Butter, 1 Prise Salz, 4 Eier, 200g braunen Zucker, 350 Dinkel- oder Weizenmehl, 2 TL Backpulver, einen Esslöffel Zimt, einen halben Teelöffel Ingwerpulver, 100ml Milch 

Die Margarine oder Butter im Topf schmelzen und etwas abkühlen lassen. Den Zucker mit den Eiern gut drei Minuten mit den Rührbesen eines elektrischen Handmixers schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver und den Gewürzen mischen, unterrühren. Zum Schluß die Margarine oder Butter sowie die Milch dazugeben und alles kurz vermischen. 

In eine gefettete Form geben (es eignen sich quasi alle Formen) und bei 180C ca. 40min backen, je nach Formgröße. 


Besonders gut passt zu diesem Kuchen ein Klecks Preiselbeersahne.

Dafür einen Becher Sahne mit etwas Puderzucker und einer Packung Sahnesteif steif schlagen und 3 Esslöffel Preiselbeeren aus dem Glas unterheben. 


Da ich die Idee so nett fand, habe ich hier mitgemacht! Danke, liebe Franzi, für den Tipp! 



Liebe Grüße

Tinka

Kommentare:

  1. Ich liebe einfache Kuchen. Und gerade an den Tagen wo man ja oft völlig überfuttert ist, bin ich dankbar, wen nicht schon wieder ein völlig dicker Kucken irgendwo aus einer Ecke gezaubert wird. Ich stell mir deinen toootal lecker vor, besonders frisch gebacken, die Zutaten lesen sich super! Hab ne schöne Vorweihnachtszeit! Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so, frisch gebacken ist er doppelt gut, noch so leicht warm!
      LG
      Tinka

      Löschen
  2. Hihi.....da haben wir zeitgleich bei einander kommentiert...wie lustig! Nochmal glG Anne

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen sehr köstlich aus!
    Liebste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. liebe tinka, das hört sich sehr lecker an!!! danke für die bilder,einen schönen donnerstag und liebe grüße von angie

    AntwortenLöschen
  5. Huhu liebe Tinka,
    ich hüpfe gerade mal wieder durch das Bloggerland und bekomme von Dir wie immer in gewohnter Weise wunderbare Fotos von noch wunderbareren Rezepten!:-) Sieht das toll aus!!!
    Liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana,
      schön von Dir zu hören!!
      LG
      Tinka

      Löschen
  6. ...oh die sehen ja aus wie aus dem Bilderbuch, liebe Tinka,
    ja, und den Klecks Preiselbeersahne nehm ich auch .
    Sei lieb gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
  7. They look delicious Tinka! Have a lovely evening.

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tinka,
    Ein Kuchen genau nach meinem Geschmack :-)
    Mit einer heißen Tasse Schokolade nicht mehr zu toppen.
    Danke für das tolle Rezept.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Tinka, die Küchlein klingen nicht nur super lecker, sondern machen sich bestimmt auch wirklich schmuck auf der Kaffeetafel. Die dezente Gewürzmischung ruft schon ganz leise nach Weihnachten. "Normaler" Gewürzkuchen, mit Lebkuchengewürz und Co ist mir oft zu schwer, da kommen deine Küchlein gerade recht zum Adventskaffee. Hab ein schönes Wochenende Christine

    AntwortenLöschen