30.11.2014

Marzipankartoffeln - so leicht selber gemacht

Heute habe ich noch eine Nascherei mit Mandeln für Euch, ein Klassiker! Nüsse gehören ja auch irgendwie in die Weihnachtszeit, ich muss da immer an den Spruch denken: Apfel, Nuss und Mandelkern..., ihr wisst schon. Lange habe ich kein Marzipan mehr selber gemacht, dabei schmeckt es viel besser als das gekaufte und ist im Nu zusammengemischt! 

Ihr benötigt lediglich 100g gemahlene, blanchierte Mandeln, 100g gesiebten Puderzucker und 2-3 Esslöffel Flüssigkeit, z.B. 

Rosenwasser (z.B. Apotheke)
abgekochtes Wasser
Orangenbütenwasser (z.B. Internet)
Orangensaft (für eine fruchtige Note)
Obstschnaps/Rum (wer es beschwipst mag)
gekochten Espresso (für Kaffeeliebhaber)

Alles gut mit den Händen verkneten. 

Man kann auch noch in die schlichte Variante mit Wasser oder Rosenwasser etwas Bittermandelöl hinzufügen oder - für Pistazienmarzipan - 10g gehackte Pistazien unterkneten. 


Ich mag am liebsten die ganz schlichte Variante mit Mandeln, Puderzucker, Wasser. 

Aus der Masse kleine Kugeln formen und in ungesüßtem Kakaopulver wälzen. 


Auch nett als kleines Mitbringsel in der Adventszeit für einen Marzipanliebhaber. 


Ihr könnt aus der Rohmasse auch kleine Brote formen und diese mit Zartbitterkuvertüre überziehen - schon habt ihr Schokoladen-Marzipanbrote. Oder ihr färbt die Masse ein und formt kleine Figuren. 

Damit das Marzipan nicht so schnell austrocknet, am besten in einem feuchten Tuch für kurze Zeit im Kühlschrank aufbewahren! Oder schnell aufessen :-)

Ich wünsche Euch einen schönen Adventssonntag!

Liebe Grüße

Tinka

Kommentare:

  1. Liebe Tinka ...
    ich liebe Marzipan Kartoffeln.

    Sie selber zu machen, kam mir bisher nie in den Sinn, weil es so einfach ist eine Tüte zu kaufen.
    Allerdings klingen Deine Varianten oooo lecker, da ich mir das glatt noch einmal überlegen werde!

    Ganz lieben Dank und einen besinnlichen 1. Advent für Dich

    Liebe Grüße Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dir auch einen schönen 1.Advent, hier wird es ja schon wieder dunkel...
      LG
      Tinka

      Löschen
  2. Das klingt wirklich kinderleicht... und ich liebe Marzipan... muss ich unbedingt ausprobieren!
    Danke für die Idee :)
    S.

    AntwortenLöschen
  3. liebe tinka, danke für die wunderschönen bilder und inspirationen, einen schönen 1. advent von angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, ihr hattet auch einen schönen ersten Advent!
      LG
      Tinka

      Löschen
  4. Liebe Tinka,
    Deine Marzipan Kartoffeln sehen super lecker aus.
    Ich finde das klase, mit dem selbstgemachten Marzipan!
    Hut ab :-)
    Eine schöne Adventswoche,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie klasse! Die werden wir auch mal ausprobieren! Danke für´s Rezept! <3
    Gruß und schönen Start in den Dezember,
    scrapkat

    AntwortenLöschen
  6. Eine wunderbare Idee, die leckeren "Kartoffeln" selber zu machen, darüber hab ich auch noch nie nachgedacht!!
    Aber das werde ich auf jeden Fall noch dieses Jahr ausprobieren :-) Vielen Dank für diesen Tipp & das Rezept!!
    Franzi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Tinka,
    ich kenne hier jemanden der LIEBT Marzipan ... ich bin es nicht ;-)
    Da sollte ich das Rezept mal für den Liebhaber ausprobieren ... DANKE ...

    Und auch Danke für deine lieben Kommentare auf meinem Blog.
    Herzliche Grüße

    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer gern, bei Deinen schönen Posts!
      LG
      Tinka

      Löschen
  8. Danke für das Rezept, das werde ich gerne einmal ausprobieren.

    Lieben Gruß
    Teresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Teresa, schön von Dir zu hören!!!!
      LG
      Tinka

      Löschen
  9. ... auch die Bienenstich-Plätzchen sind nicht ganz so unaufwendig, aber ich hatte ja Hilfe :O)
    Liebe Tinka,
    ich hab sie noch nie selbst gemacht, kenne aber jemand, der da garantiert drauf abfährt.
    Mal sehen, was dieses mal noch alles drin ist.
    Sei lieb gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen