09.11.2014

Curry selbst gemacht - Geschenke aus der Küche

Heute habe ich schon den ersten Geschenketipp aus der Rubrik "Geschenke aus der Küche" für Euch: Selbst gemachtes Currypulver! Ihr müsst es natürlich nicht verschenken, sondern könnt es auch für Euch selber verwenden, ich habe damit zum Beispiel neulich ein leckeres Gemüsecurry gekocht, das war so gut, dass ich das Rezept die nächsten Tage auch noch poste! 

Zurück zum Currypulver, in der Regel hat man dafür sogar alle Zutaten im Haus! 


Selbst gemachtes Currypulver

Man benötigt 

2 EL Kreuzkümmel, gemahlen
1 TL Pfefferkörner (schwarz)
1/2 Zimtstange
1 TL Kardamom, gemahlen
1 TL Koriander, gemahlen
1 TL Piment, gemahlen
1 TL Fenchelsamen
1 TL Chiliflocken
1/2 Lorbeerblatt (alternativ ein Curryblatt, erhältlich im Asialaden)
1/2 TL Salz
1 EL Kurkuma


Alle Zutaten bis auf das Salz und Kurkuma in einer Pfanne ohne Fettzugabe ca. 3 min rösten. Die Gewürze in einen Mörser geben und mit den beiden übrigen Zutaten fein zermahlen.

Das fertige Currypulver ist einem Glas mit Schraubverschluss etwa 1/2 Jahr haltbar. 

Es ist etwas scharf, wer es milder mag, nimmt einfach weniger Chiliflocken!


Hübsch verpackt ist das doch ein nettes Geschenk, z.B. mit weiteren Zutaten eines Currygerichtes plus Rezept in einem schönen Korb oder einer Holzschüssel arrangiert. 

Ich habe das Currypulver in ein kleines Schraubglas gefüllt, Geschenkband mit kleinen Perlen verziert und ein Lorbeerblatt als Dekoration gold bemalt und mit angebunden. Man kann auch "Curry" auf das Blatt schreiben, ich habe das Glas mit Klebebuchstaben (aktuell bei Xenos) beklebt. 




Liebe Grüße

Tinka

Kommentare:

  1. Hmmm Tinka,
    das duftet bis hier her! Ich mache mein Curry auch immer selbst - schmeckt doch sooooo gut!
    Hab einen feinen Sonntag
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elisabeth,
      ich in Zukunft sicher auch!! Es gibt noch mehr Varianten, probiere mich mal durch :-))
      LG
      Tinka

      Löschen
  2. Eine schöne Idee liebe Tinka. Ich koche auch so gern mit den Gewürzen. Vielleicht mache ich mir auch mal so ein Gläschen. Bis auf Fenchelsamen hab ich alles da...
    Hab einen schönen Sonntag.
    Herzliche Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birthe,
      hatte ich da für ein Brotrezept, da passen Fenchelsamen auch zu!
      LG
      Tinka

      Löschen
  3. Liebe Tinka,
    Was für eine schöne Idee Currypulver selbst herzustellen :-)
    Danke für das Rezept und die Verpackungsidee ...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Das ist definitiv ein geniales Geschenk aus der Küche! Zumindest für jemand wie mich, der Curry-Gerichten total verfallen ist! :D
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Scrapcat,
      wer noch :-))) Ich liebe Currygerichte.
      LG
      Tinka

      Löschen
  5. Sehr schöne Bilder hast du heute zu deinem Post gemacht! Richtig schön! Deine Anleitung fürs Currypulver probier ich doch direkt mal aus, weil Curry in diesem Haushalt weg geht wie nix! Weißte auch warum? ;-))))) hahaha.....der große und meine Mann sind die absoluten Currywurstfans ;-)! GlG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Currywurst!! Da bin ich gar nicht drauf gekommen! Als Berlinerin!! Vielleicht, weil es hier nirgends diese "typische" Wurst für Currywurst gibt!
      LG
      Tinka

      Löschen
  6. ich liebe curry!!! danke für die wunderschönen bilder und inspirationen!!! einen schönen sonntag wünscht angie, die dich gerade gefunden hat, wahrscheinlich wegen dem curryduft!!!

    AntwortenLöschen
  7. grandiose idee! danke!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  8. Your curry makes a lovely gift Tinka! Wish I could smell it :-)

    Happy week!

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe vorige Woche ein Gemüsecurry gemacht und dabei noch gedacht, als ich das fertig gekaufte Currypulver in der Hand hatte, eigentlich könnte ich das auch mal wieder selber machen. Und nun hab ich Dank dir auch gleich ein passendes Rezept zum Ausprobieren. :-)
    LG Eva

    AntwortenLöschen