24.10.2014

Pumpkin Cookies - Kekse mit Kürbis

Ich wollte mal ein herbstliches Backrezept ausprobieren und da bei mir noch ein Kürbis herumlag und ich keine Lust auf eine Suppe hatte, habe ich kurzerhand Kekse daraus gebacken!


Ich hatte gar keine Vorstellung davon, wie sie schmecken könnten und war auch ehrlich gesagt etwas skeptisch, aber ich finde sie richtig gut! Etwas weihnachtlich im Geschmack, dachte ich erst, aber auch nicht wirklich, und schließlich wusste ich, woran sie mich geschmacklich etwas erinnern: an Yogitee! Herrlich wärmend und wunderbar passend zu diesen grauen, nasskalten Herbsttagen! 



Das Rezept ist aus den USA und ich habe es ein wenig abgewandelt. 

Kürbiskekse

200g Kürbisfleisch weich kochen und pürieren. Abkühlen lassen. 

350g Weizen- oder Dinkelmehl mit 180g Rohrzucker, 2 TL Backpulver, einer Prise Salz,  2 TL Bio-Vanillezucker, 1 TL Zimt, 1/2 Teelöffel Ingwerpulver, 1/2 TL gemahlenen Piment und 2 Msp Muskatnuß mischen. 

In einer weiteren Schüssel 100g Butter oder Margarine, ein Ei und das Kürbispüree mit dem Schneebesen des Handrührgerätes vermischen. Die Mehlmischung hinzufügen und zu einem Teig verarbeiten. 

Aus dem Teig kleine Kugeln formen, diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und etwas flach drücken. 

Im vorgeheizten Ofen bei 180C ca. 20min backen. 


Zu Hause einkuscheln, warmen Tee trinken, leckere Plätzchen essen - der Herbst hat doch auch schöne Seiten! 


Liebe Grüße

Tinka

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Tinka, klingt superlecker.........habe noch so viele Kürbisse, die Plätzchen möchte ich unbedingt mal probieren. Aber wahrscheinlich ohne Schürze ;-).........die ist übrigens von Ikea (ich glaube für 5.99), mit passenden Geschirrtüchern usw. Aber ich hab sie bislang nur für´s Foto verwendet ;). Himmlische Herbsttage und allerliebste Grüße,

    herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Jade, ich hätte gewettet, sie ist von IKEA :-)) War lange schon nicht mehr dort!
      LG
      Tinka

      Löschen
  2. Oh Tinka, das Rezept ist glaub ich was für mich. Werde ich gleich abspeichern und zeitnah mal ausprobieren.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  3. Ein tolles Rezept und ich muss zugeben, d. auch ich etwas skeptisch bin. Doch ich probiere auch gern einmal etwas Neues aus. Warum also nicht! Auch bei mir liegt noch ein Kürbis herum und auf Suppe hab auch ich keinen Appetit ... Also ran ans Werk und vielen Dank für das Rezept. Es passt perfekt zur Jahreszeit.
    Einen lieben, bunten Herbstgruß, Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. du wirst es nicht glauben, aber kürbis mal süß zu verbacken, steht auch auf meiner liste.
    und als ich las, geschmacklich erinnern dich die kekse an yogitee, war klar, ich probiere dein rezept ;-)
    lecker, seeeehr lecker deine pumpkin cookies!
    herzliche grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  5. also kürbiskekse hab ich ja noch nirgends gesehen geschweige denn davon gegessen, aber jetzt hast mich wirklich neugierig gemacht. sehen auf jeden fall köstlich aus!

    lg rebecca

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tinka,
    Das ist ein Rezept ganz nach meinem Geschmack :-)
    Die Kürbis Kekse sehen klasse aus.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen