14.10.2014

Halloween 2014 - Schokogeister & andere einfache DIY Ideen

Die Einladungen sind geschrieben, denn wie jedes Jahr veranstalte ich auch dieses Jahr eine kleine Halloweenparty für die Kinder! Ich denke, das wird die letzte, denn ab nächstes Jahr ist es vermutlich "uncool" um die Häuser zu ziehen und Süßigkeiten zu sammeln. Aber das habe ich schon letztes Jahr gesagt und mein Sohn wünschte sich nun doch wieder ein Feier :-)

Also habe ich mal begonnen, ein paar Ideen umzusetzen. 

Diese Schokogeister sind schnell gemacht. 

Eine halbe Packung weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, vom Herd nehmen und die restliche halbe Packung dazugeben und unter Rühren schmelzen lassen,. Die Kuvertüre leicht abkühlen lassen und nochmal im Wasserbad erwärmen, so wird sie später nicht grau und bleibt glänzend. 

Lange Cake Pop Stiele (gibt es zur Zeit z.B. bei nanu nana) auf Backpapier auslegen. Die flüssige Kuvertüre in einen Spritzbeutel geben und Geister über die Stiele spritzen. 

Im Kühlschrank hart werden lassen. Dann Augen mit einem Schokostift aufmalen. 


Kürbis am Wegesrand :-)


Hier habe ich Gesichter aus Kreppband geschnitten und auf leere Obstgläschen geklebt. Die Gläschen habe ich dann mit matter Acrylfarbe (meine war von Martha Steward) angemalt. Teelichter rein und zum Beispiel auf die Fensterbank stellen. Ich bin mit dem Ergebnis nicht so zufrieden, daher würde ich matte Sprühfarbe statt der Acrylfarbe empfehlen! (Hatte ich gerade nicht im Haus)


Die folgende Idee fand ich etwas anders bei Pinterest. Aus leeren Küchenrollen Ringe schneiden, diese mit schwarzer (oder andersfarbiger) Acrylfarbe anmalen, trocknen lassen, Wackelaugen aufkleben und als Serviettenringe verwenden!


Dann hatte ich noch den Einfall, Korkuntersetzer mit der Acrylfarbe zu bemalen. Auf die feuchte Farbe habe ich seitlich eine schwarze Feder aus dem Bastelbedarf geklebt, das Ganze trocknen lassen und den Untersetzer am Ende bestempelt. Weiße Stempelkissen gibt es derzeit beim depot, der Stempel ist aus den USA. 

Dort gibt es überhaupt alles, was man sich nur vorstellen kann im Hinblick auf Halloween. Wir waren in einem großen Halloween-Store (in dem Ramstein als Hintergrundmusik lief), das war wirklich interessant, wenngleich der Laden ebenso ein Fastnachtsgeschäft hätte sein können, es gab zu den Halloweensachen wirklich so gut wie jedes erdenkliche Kostüm, das man sich vorstellen kann. 



Wenn ihr wissen wollt, wie die Partys im letzten Jahr aussahen, so schaut HIER und HIER! Oder lasst Euch auf meinem Pinterestboard inspirieren, hier


Feiert ihr Halloween oder stellt ihr lieber die Klingel ab?


Liebe Grüße

Tinka

Kommentare:

  1. Super liebe Tinka! Wir fahren auch voll auf Halloween ab und deshalb kann ich deine Tipps gut gebrauchen ;) Mal schaun ob ich es zeitlich hinbekomme...
    liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  2. super nette ideen für halloween. ich sollte mir vielleicht langsam auch mal gedanken machen, meine tochter liebt es ja. ;-)

    glg rebecca

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Tinka,
    so coole Ideen!!!!:-)
    Bei uns wird eigentlich nicht wirklich Halloween gefeiert......wir ziehen auch nicht um die Häuser und Kinder kommen erst zu St. Martin. Finde es aber auch nicht schlimm.....allerdings, wenn ich deine Deko so sehe...:-)
    Liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns ist es andersherum :-) An St Martin ziehen die Kinder nur ein paar Straßen durch den Ort (jetzt ja nicht mehr, weil...Laterne, uncool, klar.)
      LG
      Tinka

      Löschen
  4. ... nun, dieses Spektakel ist so gar nicht meins,
    doch ich lasse liebste Grüße
    da!
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Tinka,

    Schöne Ideen sind da dabei ... Bei uns wird es auch gruselig werden ...
    Doch bin ich mit den Planungen noch nicht so weit ...

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch erst eine grobe Vorstellung! Die meisten Ideen habe ich kurz davor :-)
      LG
      Tinka

      Löschen
  6. Liebe Tinka,
    Danke für die Tipps zu Halloween...
    Bei mir klingeln immer sehr viele Kids, und man möchte ja nicht jedes Jahr das gleiche, kicher ;-)
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen