11.10.2014

Gehaltvolle Glücklichmacher - Rote Bete Brownies

Rote Bete und Kuchen? Diese Kombination fand ich irgendwie spannend und daher habe ich das einmal ausprobiert und Rote Bete Brownies gebacken! 


Gehaltvoll sind sie ja, aber durch die Rote Bete und den hohen Schokoladenanteil auch kleine Glücklichmacher bei trüben Regenwetter! 


Rote Bete Brownies

250g Butter oder Margarine mit 250g dunkler Schokolade in ein feuerfestes Gefäß geben und im Ofen bei 100C schmelzen lassen. Währenddessen 200g Zucker, 200g Mehl, 1/2 Beutel Backpulver und 250g fein geriebene Rote Bete (am besten die vorgekochte, nehmt ihr rohe, dann muss sie vorher gekocht werden) in eine Schüssel geben. Die geschmolzene Butter-/
Schokoladenmischung hinzufügen, kurz umrühren und mit 3 Eiern gut vermischen. Ist der Teig zu flüssig, noch etwas Mehl hinzugeben. 

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig darauf verteilen. 

Im Ofen bei 180C ca. 20min backen. 



Probiert es mal aus! 

Die Kekse habe ich im übrigen aus einem einfachen Rührteig (3 Teile Mehl/ 2 Teile Butter oder Margarine/ein Teil Zucker plus Kakaopulver) zubereitet und frei Hand die Pfeile ausgeschnitten. 


Liebe Grüße

Tinka

Kommentare:

  1. Liebe Tinka,
    Was für ein köstlicher Anblick:-)
    Bis jetzt habe ich mich noch nicht an die Kombination herangetraut...
    Tolle Aufnahmen!!!
    Ein schönes Wochenende,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Die Rote Bete Brownies sehen ober lecker aus! Die haben bestimmt auch innen eine tolle Farbe! Hast du auch den tollen Keks gebacken? Schöne Bilder!
    Hab eine schönes Wochenende liebe Tinka!
    Alles Liebe,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Kekse sind auch von mir :-))
      LG
      Tinka

      Löschen
  3. Hallo liebe Tinka, ich liebe ja Rote Bete und ich liebe Brownies, aber als ich die Überschrift sah, dachte ich NEVER in Kombination!!!! Als ich nun aber das Rezept gelesen hatte, war klar, das möchte ich auch mal ausprobieren..........schmeckt bestimmt total saftig. Und gesund noch dazu ;). Ich bin gespannt!!! Danke für das Rezept und ein herrliches Wochenende,

    bis bald, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jade,
      mein Mann wusste nichts von der Roten Bete und fand sie nur "saftig und schokoladig" :-)
      LG
      Tinka

      Löschen
  4. Liebe Tinka,
    diese Kombi muss ich mal probieren, bin gespannt :-)
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie lecker, das probier ich gernm al bei Gelegenheit aus! Hatte im Sommer schon mal bei jemand welche probiert udn die haben einfach nur lecker geschmeckt! :D
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  6. Hmm, die sehen wirklich sehr fein aus!Tolle Idee mit der Roten Beete!
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen