24.02.2014

Helau & Alaaf: Quarkbällchen zur Fastnacht

Als Berliner, der ja in der Regel mit Fastnacht nicht viel am Hut hat, bin ich ja vor Jahren mitten in die Fastnachts-Hochburg Mainz gezogen und so hat man hier kaum eine Möglichkeit, dem zu entkommen :-) Wobei, ich kenne einige von hier, die auch das Weite suchen! Auf den Rosenmontagszug nach Mainz bekommt mich ja keiner, aber die kleineren Umzüge in den Ortschaften sind schon ganz nett anzusehen. 

Und was ist eine Fastnacht ohne Fettgebackenes? Da ich mir aus den gekauften Sachen nicht viel mache, habe ich kurzerhand mal Quarkbällchen selbst frittiert. Und obwohl ich Frittiertes nicht sonderlich mag - diese Bällchen schmecken in Maßen und möglichst frisch genossen einfach lecker! 



Wie ist es bei Euch in der Gegend? Wird da auch viel gefeiert? 

Liebe Grüße

Tinka

Kommentare:

  1. ..ich suche auch eher das Weite ;O) - ich liebe allerdings "Berliner", zu bayerisch Krapfen.
    Quarkbällchen mit Hefe kannte ich bisher noch nicht, schaun aber wirklich zum Reinbeißen aus!
    Liebe Grüße Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tinka,
    als zugezogene Kölnerin kann ich nur sagen: ab heute laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, Donnerstag bis Dienstag bin ich dann nicht mehr zu erreichen…..:-)
    Ob meine Zeit für selbst gemachte Quarkbällchen reicht, weiß ich noch nicht, aber ich das Rezept nehme ich auf jeden Fall mit…! Kann man ja immer essen!:-)
    Alles Liebe, Diana

    AntwortenLöschen
  3. hmmm die quarkbällchen sehen zum reinbeißen aus! ich mag karneval so gar nicht,meine tochter ist letztes jahr nach mainz gezogen,sie hat sich den umzug angeschaut.....braucht sie nicht noch mal :))) liebe grüße renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sehr symapathisch, kann ich verstehen :-)))
      LG
      Tinka

      Löschen
  4. Liebe Tinka,
    nach all den Jahren, in denen meine Tochter aktive Fasnachtstänzerin war, bin ich inzwischen mal ganz froh, nicht ständig auf irgendwelche Termine zu müssen. Krebbel müssen allerdings sein, am liebsten von Mama ;-). Das Rezept mit dem Quark gefällt mir auch gut, vielleicht mache ich die am Dienstag nach unserem örtlichen Umzug. Lieben Dank dafür!
    Herzliche Grüße,
    Catou

    AntwortenLöschen