19.02.2014

Fertigsoße ade: Vanillesoße (zu Roter Grütze)

Ich kann nach einer Zahn-OP mal wieder nicht kauen :-) und daher passt dieses Rezept gerade wunderbar!

Vanillesoße habe ich nämlich noch nie selbergemacht, dabei ist es so einfach und nicht mit der gekauften zu vergleichen!


Vanillesoße

1/4l Milch mit dem Mark einer halben Vanilleschote und 2-3 EL Zucker (je nachdem, wie süß man die Soße haben möchte) verrühren und aufkochen. Ein Ei trennen und das Eigelb in die Milch rühren, nochmals aufkochen lassen, dabei ständig rühren. Fertig!


*TIPPS*

Wird die Soße zu flüssig, noch etwas Speisestärke mit Milch anrühren, in die kochende Soße geben.

Ich mache dazu so gern Rote Grütze. Mein Rezept für eine Blitz-Rote Grütze:
Eine Packung gemischter TK-Beeren in einen Topf geben und bei schwacher Hitze einkochen lassen, das dauert ca. 10min. Dann die Früchte durch ein Sieb streichen. 250ml Kirschsaft mit einem EL Speisestärke verrühren, zu den entkernten Beeren geben und unter Rühren aufkochen lassen. 

Liebe Grüße

Tinka

Kommentare:

  1. Liebe Tinka,
    das ist nicht schön, dass du nicht kauen kannst. Die Zahn-OP war bestimmt nicht ohne...
    Deine Fotos sind wie immer klasse! Vanillesoße mache ich auch immer selber!
    Fast so wie du!
    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Selbstgemachte Vanillesoße schmeckt soooviiiieeelllll besser als dieser ganze Tütenschrott!! Auf jeden Fall! Ich mache sie nur selber!!! Gute Besserung fürs Bäckchen! GlG Anne

    AntwortenLöschen
  3. Ganz lieben Dank, für dieses wundervolle Rezept und dir vor allem gute Besserung! Allerliebste Grüße,

    bis bald, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Tinka,so ging es mir vor 2 Wochen auch.Habe zum ersten Mal Dampfnudeln mit Vanillesoße gemacht, hinterher war ich ganz erstaunt wie easy doch beides geht.Nie wieder kommt mir eine fertige Vanillesoße ins Haus =)
    Dein Grütze-Rezept werde ich auch einmal versuchen!
    Liebs Grüßle Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Tinka, zuerst einmal gute Besserung von uns zweien! Das Rezept für die Grütze klingt super! Vor allem weil man die Zutaten ja eigentlich immer im Haus hat. Und schnell gemacht ist sie auch noch :-)
    Viele Grüße, Andrea & Mirja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich spring schon wieder rum :-)) Die Grütze hab ich schon unzählige Male gemacht und bei jedem Brunch war sie auch ratzfatz weg.
      LG
      Tinka

      Löschen
  6. Hallöchen liebe Tinka ooooooh das muss ich auch unbedingt einmal versuchen - danke für diesen liebevollen Tritt in den Hintern ;)

    Lieben Gruß, Ann-Cathrin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tinka,
    ich mache die Sauce immer mit Stärke und sie ist auch heißgeliebt. Manchmal produziere ich auch auf Vorrat und fülle sie noch heiß in kleine Glasflaschen. Dann brauche ich nur den Kühlschrank aufmachen und kann sie schnell zu einem Glas Kompott auf den Tisch bringen.
    Liebe Grüße,
    Catou

    AntwortenLöschen