10.02.2014

Breakfast-Ideas: Power-Riegel

Willkommen zu einer neuen Woche! 

Wie ist es mit Euch? Ist für Euch Frühstück eine wichtige Mahlzeit oder kann es bei Euch schon einmal ausfallen? Also ich muss gut frühstücken, sonst bin ich ungenießbar :-) Egal, wann ich aufstehe! 

Diese Woche dreht sich also alles um das Frühstück! Allerdings nicht im herkömmlichen Sinne, sondern ich habe ein paar Tipps für alle, die nicht so gerne etwas frühstücken. Dinge, die man auch gut mitnehmen und später verzehren kann oder welche, die schnell zu machen sind und die mehr ein Snack als ein Frühstück sind. 

Wer also jetzt nicht so der Frühstücker ist und sich eher mal schnell etwas beim Bäcker holt, für den habe ich die erste Alternative: Die Power-Riegel! Man kann die Riegel wunderbar vorbereiten und sie halten sich lange frisch! Einfach morgens einen einpacken und schon hat man sein Müsli mit dabei! 





*TIPPS*

Ich habe an Trockenfrüchten kleingeschnittene Aprikosen und Sultaninen genommen. Es geht aber alles, Kirschen, Cranberries, Feigen usw. 

Ebenso ist es mit den Kernen, meine Riegel enthalten Kürbis- und Sonnenblumenkerne sowie geschroteten Leinsamen. Sesam passt auch gut. Oder kleingehackte Nüsse. 

Da ich die Riegel sehr süß im Original fand, habe ich in dem Rezept oben den Zucker deutlich reduziert. Ebenso waren weniger Haferflocken angegeben, da mir die Riegel zum Teil aber auseinanderfielen, habe ich die Menge erhöht. Versucht einfach, wie es am besten klappt. Ansonsten bin ich jetzt schon Fan, denn sie schmecken wirklich klasse, gerade durch den leichten Erdnußgeschmack, und und mag Erdnüsse eigentlich nicht sonderlich!

Erdnußcreme gibt es im Supermarkt oder in den Bioläden. Ich habe die aus dem Bioladen vorgezogen. Am besten eignet sich eine mit Stückchen. 

Liebe Grüße

Tinka

Kommentare:

  1. Sehr lecker sehen die aus, liebe Tinka!
    Die mache ich bestimmt mal nach!
    liebste Grüße,
    Jule

    AntwortenLöschen
  2. hört sich gut und lecker an, wird ausprobiert! Danke für´s Rezept. Ist es jetzt so auszuprobieren, wie die Zutatenliste sagt? Sind deine Veränderungen berücksichtigt?
    liebe Grüße und eine schöne Woche wünscht
    Sanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sanne,
      ja, ich hab das schon angepasst im Rezept, mir waren sie viel zu süß!
      LG
      Tinka

      Löschen
  3. Hallo Tinka
    Diese Riegel sehen super lecker aus.
    Ich liebe Frühstücken, es gibt nichts schöneres, als an einem Sonntag Morgen, ein ausgiebiges Frühstück zu geniessen. Unter der Woche sieht es dann schon etwas anders aus. Wobei ich immer versuche mir Zeit zum Frühstücken zu nehmen. Aber so ein Riegel zwischendurch muss ich unbedingt mal ausprobieren.
    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  4. ...den kann ich im Moment gebrauchen...komme morgens so schlecht aus dem Bett...!! Hammer Bilder!!
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      das geht mir fast immer so :-))
      LG
      Tinka

      Löschen
  5. Liebe Tinka,
    ich brauche immer stundenlang bis ich Hunger bekomme, aber dann kann ich schon um halb Zehn eine Pizza futtern oder ein dickes Leberkäs-Brötchen ;-).
    Die Riegel mache ich mir für meine nächste Fortbildung, da brauche ich nämlich zwischendrin immer "gute" Energieliferanten. Danke für das Rezept!
    Liebe Grüße,
    Catou

    AntwortenLöschen