12.02.2014

Breakfast-Ideas: Omas Frühstückskuchen

Wenn mein Sohn bei der Oma übernachtet, dann gibt es dort zum Frühstück immer Kuchen. Immer mal einen anderen. Daher habe ich mir überlegt, welcher Kuchen eigentlich gut zum Frühstück passt. Und da man ja auch ab und an Rosinenbrot mit Butter und Marmelade frühstückt, kam mir die Idee mit dem Rosinenkuchen. Den kann man einfach so, ohne Belag, in der Früh genießen oder eben einpacken und später verzehren. Der Kuchen läst sich auch wunderbar einfrieren! Einmal gebacken, hat man für mehrere Frühstücke etwas parat!





*TIPPS*

Man kann auch etwas geriebene Zitronenschale unter den Teig mischen!

Wer den Kuchen lieber zum Nachmittagskaffee servieren mag - wenn man die Rosinen in etwas Rum einlegt, bekommt der Kuchen noch eine interessante Note. 

Der Kuchen kam auch gut bei meinem Männern an, obwohl sie gar nicht so die Rosinenfans sind! Und ich werde ihn sicher nun häufiger backen, er ist wirklich richtig gut. 

Liebe Grüße

Tinka

Kommentare:

  1. Liebe Tinka, du bist aber auch wirklich immer fleißig! Macht Spaß dich zu lesen. Wenn es nach den Kindern geht könnten wir die Rosinen jedoch gerne gegen Schokoplättchen austauschen ;-)
    Viele Grüße von Andrea & Mirja

    AntwortenLöschen
  2. Das habe ich auch schon überlegt, aber irgendwie glaube ich, dass der Kuchen dann nicht so gut schmeckt, die Rosinen machen das aus!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  3. ...mmmhh köstlich..und Deine Bilder...wie immer sensationell...!! Liebe Tinka..mach doch mal ein Kochbuch...Du kannst es einfach..!!
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Wenn du so weitermachst, fange ich doch noch an zu frühstücken ;-). Sieht sehr lecker aus und ich denke auch, dass die Rosinen den Unterschied machen.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag,
    Catou

    AntwortenLöschen
  5. Your cake looks delicious Tinka!

    Have a lovely evening!

    Madelief x

    AntwortenLöschen