17.01.2014

Hot Week: Heißer Ingwer-Drink & Tipps gegen Erkältungen

Ingwer ist ja bekanntermaßen sehr gut, wenn es darum geht, durchzuwärmen und einer Erkältung vorzubeugen oder, wenn es einen doch erwischt hat,  diese schneller zu heilen. Die Inhaltsstoffe des Ingwers regen die Durchblutung an und haben somit einem wärmenden Effekt auf den Körper. Mit viel Bio-Zitrone und Honig verstärkt sich die Wirkung noch! 

Ich mag diesen Ingwertee sehr gern! Einfach zwei, drei Scheiben frischen Ingwer mit heißen Wasser übergießen, ein paar Scheiben einer gewaschenen Bio-Zitrone hinzufügen und mit Honig süßen. 


Die Zitrone liefert das Vitamin C, der Honig lindert dank seiner antibakteriellen Wirkstoffe bestehende Erkältungssymptome. 

*TIPPS*

Da mein Sohn sehr oft mit Erkältungskrankheiten zu kämpfen hat, schreibe ich mal meine Tipps auf, die sich bisher am besten bewährt haben!

Gurgeln mit Salbeitee hilft gut bei Halsschmerzen. 

In das Inhalat gebe ich einen Tropfen Japanisches Heilpflanzenöl. Das hilft meist super! Allerdings nicht für Kinder verwenden, erst ab ca. 12 Jahren! Vorher kann man Meersalz nehmen. Hat bei uns aber nie so den Effekt gehabt. 

Gegen den Hustenreiz gebe ich ab und an einen Teelöffel Honig mit etwas Zitronensaft (auch nicht bei ganz kleinen Kindern verwenden).

Ich trinke auch gern eine Hühnerbrühe mit frisch gepresstem Knoblauch (das hasst mein Sohn :-)) 

Und hier mache ich ein wenig Werbung, denn der Tee hilft bei uns einfach super! Er steckt zwar voller Zucker, aber ist deutlich wirkungsvoller als sämtliche Hustensäfte, die ich ausprobiert habe! Mein Sohn neigt zum Dauerhusten, gebe ich ihm den Tee, ist Ruhe. 



Ich bin sicher, ihr habt auch ein paar Tipps als Ergänzung für mich? 

Bleibt gesund!

Liebe Grüße

Tinka

Kommentare:

  1. Herr Ü trinkt schon seit Wochen Ingwertee und ist nicht die Spur erkältet! Ich schnupfe leicht.....und steh nicht so irre auf Ingwertee....ha!.....das ist bestimmt der Grund. ;-) Mit dem Ricolatee den Tip find ich super.....ich hab hier auch so nen Hustenkandidaten. GLG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Tee sollte ich mal meinem Mann anbieten, der würde das niemals trinken :-))
      LG
      Tinka

      Löschen
  2. Liebe Tinka, das sind wirklich gute Tipps, und ich mag auch total Ingwer - als Tee und in Speisen - in allen Variationen. Als Vorbeugung in der Erkältungszeit kann ich Zink empfehlen.

    LG Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,
      Zink habe ich auch fleißig gelutscht, als mein Sohn erkältet war :-))
      LG
      Tinka

      Löschen
  3. Liebe Tinka,
    bei uns hat sich heißer Holundersaft bewährt. Da kocht meine Mama immer jede Menge 200ml Flaschen von ein, und (toi toi toi) sind wir den Husten dann immer schnell los. Bei Halsweh koche ich Zwiebelsud mit Honig fürs Kind, das hilft auch sehr gut.
    Liebe Grüße,
    Catou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Catou,
      dann würde ich gern mal Deinen Saft probieren!! Ich hatte neulich einen aus dem Laden und der hat ganz furchtbar geschmeckt, aber selbstgekocht ist er bestimmt super!!
      LG
      Tinka

      Löschen
  4. Hallo liebe Tinka,

    wenn sich bei mir eine Erkältung ankündigt, versuche ich meist, besonders viel Tee zu trinken (sehr gerne auch so einen Ingwertee) und ausreichend zu schlafen. Meist klappt das auch :)

    Liebe Grüße,
    Eva

    PS: Deine Pläne für deinen Blog gefallen mir übrigens sehr!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,
      danke erstmal! Schlafen ist immer gut :-))
      LG
      Tinka

      Löschen
  5. Bei Husten gubts hier immer Zwiebelsaft: Zwiebeln in Scheiben schneiden und mit Zucker bedecken. Die Flüssigkeit, die dann entsteht, schmeckt auch den meisten Kindern und löst den Schleim und stillt den Hustenreiz.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Tinka,

    deine Tipps kommen gerade richtig ... mich hat es mit Halsschmerzen erwischt ...
    Tapfer trinke ich Salbeitee und dann habe ich viel Ruhebedarf ...

    Herzliche Grüsse

    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta,
      gute Besserung!!!
      LG
      Tinka

      Löschen
    2. Liebe Tinka
      Für kurze Zeit habe ich in dem Ort gearbeitet, wo der leckere Tee gebraut wird. Einmal im Monat wurden die Teekessel gereinigt, und in weitem Umkreis roch es nach frischen Kräutern. Ein paar typische Krauter wachsen auch in meinem Garten. Meine Mama hat Samen von der Kräuterwiese von Ricola geklaut. Typisch Mama. Aber diese Kräuter sind wirklich ein Zaubermittel
      Grüsse Mara- Tiziana

      Löschen