09.10.2013

Kindheitserinnerungen: Makronenzwieback

Als ich Kind war, durften wir (mein Bruder und ich) uns ab und an etwas beim Bäcker aussuchen (wenn wir vorher ewig hingelaufen sind), und jedes Mal nahm ich einen Makronenzwieback. Im Urlaub in einer alten Bäckerei habe ich auch heute noch diese Zwiebäcke entdeckt, aber hier habe ich sie weit und breit noch nicht gesehen. Also habe ich mal welche gebacken. Das Rezept ist selbst zusammengestellt, ich hatte eins, aber da schmeckte mir der Zwieback nicht. 

Hier hat es angefangen zu regnen, jetzt kommen wohl kalte Herbsttage auf uns zu, das Foto ist auch gleich dunkler :-) 



Sternenschale: butlers, ganz aktuell


Könnte mir auch vorstellen, dass es funktioniert, wenn man fertig gekauften Zwieback mit der Makronenmasse backt. Geht deutlich schneller :-)


Gibt es auch Kuchen, den ihr Euch in Eurer Kindheit gern beim Bäcker geholt habt?


Liebe Grüße



Kommentare:

  1. ..ich war heut auch schon da und hab´s stehen lassen - Platzmangel, aber soooooooo schön !!!!
    Ich kenne diesen Zwieback gar nicht.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi,
      erinnere mich nicht an Platzmagel :-)) Ich kann anschönen Schälchen einfach nicht vorbeigehen...
      LG
      Tinka

      Löschen
  2. Yes, I remember some cakes from my mother but I can't refind these old flavors...Here, we still have high temperatures,send me a little rain!

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie lecker !!! Ich habe das zwar in meiner Kindheit nicht gegessen, aber Zwieback mit Marzipan hört sich interessant an. Die Schüssel sieht toll aus. Ich habe mir Teller und Becher von der Serie bestellt. LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  4. Die Kombi kannte ich noch nicht, hört sich aber lecker an. Vorallem sind solche Kindheitserinnerungen immer die schönsten. :-) GLG Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Tinka,
    Von dem Rezept habe ich noch nie gehört ... Ich probiere seit Samstag dein Kandisrezept aus ...
    Wie lange hast du die Kristalle wachsen lassen?! Noch scheint es mir etwas zu wenig zu sein?!

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist schon etwas her, aber ich erinnere mich, dass es gedauert hat! Ich glaube, ich hatte das eine Woche zu stehen!!
      LG
      Tinka

      Löschen
    2. Danke für deine Antwort ... dann brauche ich noch etwas Geduld ...
      Jutta

      Löschen
  6. Boa klingt das lecker! Das muss ich ausprobieren. Danke für das Rezept. LG aus Regensburg, Birgit mit PapierTapir

    AntwortenLöschen
  7. Wir haben nie Kuchen vom Bäcker geholt, immer nur selbstgebacken. Meine Oma war eine begnadete Hefekuchenteigbäckerin. Dein Rezept ist es wirklich wert ausprobiert zu werden!

    LG Nina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tinka,

    mmmh, das sieht so lecker aus, immer her damit!
    An Kuchen aus der Kindheit habe ich keine solche Erinnerung, wohl aber an diesen runden Butterkuchen in Holland. Den kann man dort überall kaufen und der schmeckt himmlisch!
    Komischerweise mag ich den aber nur dort, zuhause schmeckt der nicht mehr so - ich muss den in Holland essen ;o)

    Liebe Grüße,
    Salanda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Butterkuchen! Den liebt mein Sohn! Aber nur den von der Oma, da haben wir es nicht so weit :-))
      LG
      Tinka

      Löschen
  9. Hallo Tinka,
    ich komme ja vom Land und dort kam einmal die Woche ein Bäcker vorbei gefahren (witzig, wenn ich da als Städter jetzt so drüber nachdenke, jetzt ist die Bäckerei zu Fuß 3 Min. entfern :-))! Und ich habe mir JEDE WOCHE einen Amerikaner ausgesucht (hört sich lustig an) , entweder mit Schokolade oder Zuckerguss. Auch heute liebe ich sie noch (die Amerikaner ;-)!
    Einen schönen Tag, lg, Diana
    P.S. Die Sternenschale ist schön .-)!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Amerikaner war immer die zweite Wahl, wenn es die Zwiebäcke nicht gab! Witzig! Mein Sohn nimmt die immer, aber oft werden sie so eingepackt, dass man mit dem Papier auch die ganze Glasur abzieht...
      LG
      Tinka

      Löschen
  10. Hmmm,ich kann den Zweiback förmlich riechen
    und muss dann gleich mal bei Butlers reingucken;)

    Liebe Grüße und einen wundervollen Blog hast du
    Melanie

    AntwortenLöschen