12.09.2013

Herbstliche Apfelschnitten

Erst einmal vielen lieben Dank für Euren netten Kommentare zu meinem letzten Post, ich hätte nicht gedacht, dass das mit den Motten schon so vielen passiert ist!!

Danke auch für Eure Genesungswünsche, im Moment soll ich wohl mein Leben etwas entrümpeln und entschleunigen, was ja ab und an auch nicht das Schlechteste ist :-))

Die "Zwangspause" habe ich gestern genutzt, um einen leckeren Apfelkuchen zu backen. Ich habe einfach ein Rezept für einen schlichten Apfelkuchen etwas herbstlich mit Ahornsirup, Zimt und Walnüssen aufgepeppt und das Ergebnis war so gut, das von dem Kuchen schon so gut wie nichts mehr übrig ist :-) Ich war ja erst skeptisch, zumal der Teig recht klebrig ist! 

Im Moment gibt es sowieso die leckersten Äpfel, finde ich, Summerred ist eine meiner Lieblingssorten, ich hole sie immer vom Bauern. Dort kann man auch Äpfel selber pflücken, als mein Sohn kleiner war, war das jedes Jahr ein großer Spass. Wir haben auch Äpfel im Garten, aber die schmecken mir nicht, seltsamerweise. 


Könnt ihr das Bild auf der Ahornsirup-Flasche erkennen? Mir hat es so gut gefallen, immer wenn ich darauf schaue, möchte ich am liebsten meine Koffer packen und nach Kanada reisen :-)




Liebe Grüße


Kommentare:

  1. Hach. Bei uns WÄRE Pfirsichkuchen angesagt, leider vertrage ich zur Zeit keinerlei Mehl mehr, und Kuchen ist tabu. :( Soltle das aber irgendwann wieder gehen, probiere ich diesen bestimmt aus, klingt wahnsinnig lecker. Und ganz ehrlich: Ist der Herbst nicht wunderbar? ;)
    Lg /inka

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das Rezept, klingt sehr lecker und der Kuchen sieht sehr verführerisch aus.

    Viele Grüße Mia

    AntwortenLöschen
  3. ...Liebe Tinka..riesen Kompliment für Deine Hammer Food Bilder...und der Kuchen war bestimmt köstlich!!!
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Tinka,
    ich habe gestern auch einen Apfelkuchen gegessen und zwar den hier http://www.chefkoch.de/rezepte/684691170946570/Apfelkuchen.html
    Megalecker. Aber ich hab den Zuckerguss oben drauf weggelassen.
    Liebe Grüße,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tinka,
    Weiterhin gute Besserung!
    Ich hätte auch gerne einen Bauern, wo ich die Äpfel holen kann! Ich bin selber auf dem Land groß geworden, da brauchte ich nur auf irgendeine Baum klettern, und hatte alles was ich brauchte. Jetzt in der Stadt ist das leider schwieriger!
    Ich wünsche Dir einen erholsamen Tag!
    Liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tinka,
    ja es muss jetzt tollsten in Kanada ... Denn sichergingen sich die Ahornbäume schon das verfärben an ...
    Apfelkuchen mag ich auch in vielen Varianten ...
    Dein Rezept klingt sehr lecker ...
    Das Rezept von den Kandisstickshabe ich mir ausgedruckt, das will ich unbedingt bald ausprobieren ...

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Habe gerade von den fiesen Motten gelesen...wirklich ärgerlich!
    Dafür klingen deine Rezepte sehr schmackhaft.

    Ein schönes Wochenende und eine gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tinka,

    Das Rezept habe ich gleich mal abgespeichert, yummy!

    Zu deiner Frage: An einem Bettenabend werden sogenannte Bettensysteme vorgestellt, alle ergonomisch und antiallergisch und möglicherweise auch ganz gut, nur leider wahnsinnig teuer. Zuvor wird dir dein vorhandenes Bett mies gemacht, so dass du zweifelst, ob du dir und deinen Lieben auch nur noch eine einzige Nacht darin zumuten kannst. Ich bin nur Freunden zuliebe hingegangen, die bereits zum Kauf entschlossen waren und nicht allein mit dem Vertreter dasitzen wollten.

    Lg und ein schönes Wochenende

    Angelika

    AntwortenLöschen