30.09.2013

Boy Outfits & Spartipps für Kids Fashion & Frage

Heute verrate ich Euch eine weitere Leidenschaft von mir: ich gehe supergerne auf Kinderbasare! Man kann dadurch wirklich eine Menge Geld sparen. Gut, so langsam ist es damit leider vorbei, denn Junior hat inzwischen ganz genaue Vorstellungen, was er so anziehen mag (Beispiel, OT: "Keine roten Hosen! Ich habe beschlossen, NIEMALS rote Hosen anzuziehen! Brauchst Du gar nicht anzuschleppen!"). Ist ja auch absolut richtig so! Noch darf ich aber etwas mitbringen nach genauen Anweisungen :-) Aber oft geht er auch einfach mit. 

Hier habe ich Euch mal ein paar Boy Outfits zusammengestellt.

Outfit 1

(Fleecejacke Bench Flohmarkt: 4 Euro,
T-Shirt PUMA Fohmarkt: 2 Euro,
Slim Jeans, aktuelle Kollektion, C&A: 19 Euro,
VANS-Schuhe, SALE letzte Saison: 39 Euro)


Outfit 2

(Hemd H&M Flohmarkt: 1 Euro,
T-Shirt, H&M SALE letzte Saison: 5 Euro,
Jeans S OLIVER, Flohmarkt: 3 Euro)


Outfit 3

(FIREFLY Snowboard-Jacke, Flohmarkt, ungetragen: 20 Euro,
RAGS Langarmshirt, der Nachbarin abgekauft: 2 Euro,
TITUS Slim Jeans, Flohmarkt: 3 Euro,
VADO Winterstiefel, fast ungetragen: 12 Euro)


Outfit 4

(Hemd Yigga, Flohmarkt: 3 Euro,
T-Shirt WE, SALE: 5 Euro,
Hose S OLIVER, SALE: 29,95 Euro,
Schuhe NIKE, aktuelle Kollektion, Schuh4U oder HIER: 49,95 Euro)


Outfit 5 

wie Outfit 4, nur winterlicher

(Kaputzenpulli, REVIEW, Flohmarkt: 3 Euro)


Outfit 6

(Kaputzen-Sweater Scotch & Soda, Flohmarkt: 9 Euro,
Mütze H&M, Flohmarkt: 1 Euro,
T-Shirt, Abercrombie, SALE USA, wurde mitgebracht: 7 Euro,
Slim Jeans, H&M, Flohmarkt: 1,50 Euro)


Outfit 7

wie Outfit 6, nur winterlicher

(ADIDAS-Wendemütze, Flohmarkt: 2 Euro,
Winterjacke REVIEW, Flohmarkt: 4 Euro)


Outfit 8

(Jacke, H&M, aktuelle Kollektion, HIER, 10% Aktion: 31,45 Euro, 
Mütze, H&M, aktuelle Kollektion, HIER, 10% Aktion: 4,50 Euro,
Kaputzen-Sweat, Scotch & Soda, Flohmarkt: 15 Euro,
Jeans VINGINO, Flohmarkt: 12 Euro,
Stiefel, Kamik, ungetragen, Flohmarkt: 19 Euro)


Und hier noch ein paar Tipps für alle, die sich bisher nicht getraut haben, einen Basar zu besuchen bzw. für alle Neu-Eltern!

Es gibt zwei Basararten: den Abgabe-Basar und den, wo die Leute persönlich verkaufen. Auf den Abgabebasaren ist alles übersichtlich nach Größen geordnet und man kann gezielt suchen. Nachteil hierbei ist, das man sich oft durch Berge von Kleidung wühlen muss und dass die Schlangen an der Kasse meistens sehr lang sind. Ich bin nicht so ein Fan davon. Ich kaufe lieber bei den Leuten persönlich, bezahle, und kann gehen, wenn ich alle Stände gesehen habe. Ist aber Geschmackssache. 

Abgabebasare öffnen nie vor der festgelegten Zeit die Türen. Zumindest habe ich es noch nicht erlebt. Das ist bei manchen Selbstverkäuferbasaren anders. Wenn man die Basare schon kennt, weiß man, welche schon früher Einlass haben, früh dort zu sein lohnt sich dann, man hat noch eine größere Auswahl und es ist schön leer. 

Auch auf normalen Flohmärkten habe ich schon viele schöne Sachen gefunden! 

Ich kaufe fast nur Markenkleidung auf den Märkten. Dazu sollte man sich mit den Labels auskennen. Am Anfang hielt ich dopodopo für eine TOP-Marke :-) Ich gebe für gute Sachen auch gerne ein wenig mehr aus, die Sachen sind ja neu oft sehr teuer, da ist es meiner Meinung nach unhöflich, bei 10 Euro für eine Qualitätsjeans vor dem Verkäufer die Augen zu verdrehen. Es gibt auch viele Fälschungen, oft erkennt man dies am Innenschild. 

Bei Schuhen immer darauf achten, dass sie gut erhalten sind. Dazu schaue ich mir immer die Sohle an, wenn sie abgelaufen sind, würde ich die Schuhe nicht mehr kaufen, erst recht nicht, wenn sie an einer Seite abgelaufen sind. 

Immer die Zeit nehmen, die Sachen genau anzuschauen. Viele verkaufen Sachen mit Flecken und sogar Löchern, ich bin selbst schon öfter darauf reingefallen. Man kann als Verkäufer mal was übersehen, aber viele verkaufen fehlerhafte Sachen bewusst, das finde ich nicht so schön. Manche weisen wenigstens darauf hin, das ist dann ok. 

Ein wenig handeln ist in Ordnung. Ich erlebe als (einmal in der Saison) Verkäufer aber immer wieder, dass massiv gehandelt wird, ich handele nie mehr als 0,50 Cent/einen Euro herunter, außer ich nehme einen ganzen Stapel, da mache ich es von der Summe abhängig, aber mehr als zwei/drei Euro nie. Wenn der Preis von vorneherein schon absolut ok ist, handele ich nicht. 

Ich wasche grundsätzlich alles zu Hause nochmal durch. 

Mein Sohn hat so gut wie nie ein komplettes Flohmarkt-Outfit an. Ich kombiniere Flohmarktware mit Neuware. Bei Schuhen achte ich immer auf Markenware, sowohl gebraucht, als auch neu. Neuware bekommt man auch sehr gut im SALE, wenn man rechtzeitig losgeht oder in die Online-Shops schaut. Manche Marken sind deutlich billiger in den USA, vielleicht lasst ihr Euch sie mitbringen oder fahrt selber hin :-))

Überlegt, wenn ihr Sachen auf dem Basar kauft, wie diese sich mit vorhandenen Sachen gut kombinieren lassen. So könnt ihr die Teile immer untereinander kombinieren. Das gilt auch für Schuhe. 

Vielleicht kennt ihr auch jemanden, der schöne Sachen hat und kauft bei ihm zu Hause ein. Ich wurde einmal auf dem Flohmarkt angesprochen als ich verkauft habe und seitdem verkaufe ich sehr viel Kleidung, die meinem Sohn zu klein geworden ist, bei mir zu Hause. Freie Auswahl für den Käufer :-) Also, auch mal ruhig jemanden ansprechen. 


Und wie ist es bei Euch? Kauft ihr auch für Eure Kinder auf Basaren? 

Und nun noch eine andere Frage: Ich habe von dem Grauschleier gelesen, der sich neuerdings automatisch über die Fotos legt und nur über google plus auszuschalten geht, ich finde, meine Fotos haben definitiv einen leichten Grauschleier...wer hat Erfahrung mit google plus und ist das wirklich die einzige Möglichkeit...danke.

Liebe Grüße


Kommentare:

  1. Tolle Outfits hast du da zusammen gestellt, liebe Tinka.
    Ich selber gehe auch sehr gerne auf dem Flohmarkt und finde immer wieder für meine kleine Tochter und mich sehr schöne Sachen.
    Flohmärkte sind einfach genial, da man tolle Sachen findet, für den Bruchteil des Neupreises. Ich mag ich den Gedanken es Recycling dabei.
    Danke der Nachfrage, bei Nora. Uns geht es gut, wenn auch der Alltag immer noch etwas holprig läuft.

    Lieben Gruß
    Teresa

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tinka,
    Mit der Kinderbekleidung läuft es bei uns sehr ähnlich wie bei dir ...
    Am Anfang hatte ich alles Neu gekauft und nach dem wenigen Tragen gegen
    Kleines Geld in einem Kindersecondhand einer Wohltätigkeitsorganisation abgegeben ...

    Später hatte ich das Glück von einer Bekannten die Kleidung zu bekommen ...
    Aber auch Kinderbazare sind O.K.

    Nun das andere Thema ...
    Ich habe noch nie von dem Grauschleier der Bilder gehört ...?!
    Wundere mich aber immer wieder wie schlecht meine Bilder auf dem Blog wirken,
    Wo ich vorher beim bearbeiten ganz begeistert war?!

    Solltest du da was rausfinden würde ich mich sehr über einen Post zu diesem Thema freuen ...
    Oder wenn du mir den Link weitergeben könntest ...

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Tinka,
    schöne Outfits hast Du da gewählt! Ich kauf hin und wieder auch Sachen auf dem Flohmarkt, dann auch mit persönlichem Kontakt...dann weiß man auch, wer die Klamotten vorher anhatte :-). Schuhe kaufe ich nicht gebraucht, es sein denn, sie sind ungetragen. Oder Gummistiefel. Bei Schuhen denke ich immer, dass jedes Kind eine andere Fußform hat (mal davon abgesehen hat meine Tochter soo schmale Füße, das ist immer Arbeit für den Schuhverkäufer :-)). Ich kaufe auch für mich schonmal Sachen auf dem Trödel :-)! Verkaufen tu ich fast genauso gern!!! Wohin auch sonst mit dem ganzen Kinderkram..?!
    Eine schönen sonnigen Tag wünsche ich Dir noch, liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tinka,
    hammer Outfits hast du zusammengestellt! Echt toll! Das war bestimmt ganz schön viel Arbeit, die sich aber auf jeden Fall gelohnt hat. Eine Freundin von mir ist auch oft auf Bazare gegangen. Aber mir ist das zeitlich zu aufwendig. Ich muss gestehen, ich bestelle am liebsten im Internet. Ich habe selber einmal etwas auf einen Bazar verkauft. Ich fand es nur schade, das man im Verhältnis für günstige Marken mehr bekommt als für Markenprodukte. Das Verkaufen von Markenware lohnt sich für mich überhaupt nicht. Dann verschenke ich es lieber, als mich da ewig hinzustellen.

    Das mit dem Grauschleier hatte ich auch schon mehrfach. Ich habe dann die Bilder statt als JPEG-Datei als PNGs abgespeichert und wieder hochgeladen. In diesem Dateiformat ist alles ok. Verstehe das mit dem Grauschleier nicht und finde es auch echt ärgerlich. Hoffe das Problem wird bald behoben. Kann zur Zeit auch die Texte in meinem Layout nicht mehr ändern. Z.B. der Text über mich usw. lässt sich nicht mehr ändern bzw. abspeichern.
    Hab noch eine schöne Woche!
    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tinka,

    die Outfitts sind wunderbar kombiniert. Da bekommt man gleich Lust selbst etwas zusammenzustellen!

    viele Grüße,

    Nele

    AntwortenLöschen
  6. ...coole Outfits, habe schon bei Pinterest deine tollen Pins gesehen.
    Ich muss zugeben ich bin eine klassische Neukäuferin, da zwischen meinen Jobs auch nicht zu viel Luft bleibt, bestelle ich einfach oft , und was passt, bleibt da, der Rest retour. Mädel Nummer zwei trägt natürlich auf, und was dann noch OK ist geht an meine zwei Nichten.
    Ich schicke liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Outfits! Wenn die nicht cool sind...

    Ich habe ja noch keine eigenen Kinder, finde es persönlich aber gut, neue und gut erhaltene/gebrauchte Kleidung zu kombinieren. Kinder wachsen immer so schnell, es schont den Geldbeutel und unseren Planeten.

    AntwortenLöschen
  8. danke für dein nettes kommentar und ♥lich willkommen
    glg♥doris

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Outfits hast du da erstanden! Ich war schon lange nicht mehr auf Flohmärkten, verkaufe aber immer sehr gut erhaltene Teile und habe für die Kleinen noch einiges von den Großen. LG, Micha

    AntwortenLöschen
  10. Ich muss ja gestehen, dass ich, obwohl ich zwei Mädels habe, noch nie auf einem Kinderbasar war.
    Nicht, dass ich nicht gerne auch sparen würde, aber irgendwie verpasse ich immer, wenn einer ist.
    Wir bekommen aber viel von Freunden vererbt :-)
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  11. Moin, moin,
    auch von mir ein großes Lob für Deine Kombinationen... echt cool, damit würde mein kleiner Kerl (7) auch sofort losgehen.
    Ich habe von Anfang an einen Mix aus gebraucht, neu und selbstgenäht gemacht. Wobei, als er kleiner war, habe noch viel mehr für ihn genäht... wobei er die Klamotten heute auch liebt und sie auch gerne trägt.... besonders meine Hosen und Mützen.
    Was mir immer fehlt sind jetzt in den Größen ab 158 die Farben. Es ist ihm und mir einfach zu trist und zu dunkel. Daher bin ich gerade mal wieder etwas mehr am Nähen.
    Ganz liebe Grüße aus dem Norden
    Tanja

    AntwortenLöschen