14.05.2013

Frankreichmitbringsel: Madeleines (mit Variante)

In den Osterferien haben wir ja auch einen Abstecher nach Frankreich unternommen! Viel konnte man in dem kleinem Städtchen Wissembourg leider nicht shoppen, aber ich wollte unbedingt etwas mitnehmen! In einem Zeitungsladen entdeckte ich dann eine Backzeitschrift mit Extra für wenig Geld. Und dann lag sie hier, die Zeitschrift samt Mini-Madeleines-Form und Spritztüte, bis ich gestern endlich mal welche gebacken habe! Und das bestimmt nicht zum letzten Mal, ruckzuck waren sie alle!





Variante:

Ein wenig Teig habe ich am Ende nicht in die Form gefüllt, sondern als kleine flache Kleckse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gegeben und gebacken, dann je zwei Kekse mit Eiscreme (passt super: Bio-Eis Vanille-Joghurt-Himbeerwirbel von REWE, das hab ich gestern neu entdeckt und als mein neues Lieblingseis gekürt) gefüllt. 
Als Tipp, wer nicht so eine Form hat!! 


Liebe Grüße


Kommentare:

  1. ...mh das hört sich ziemlich lecker an!!!

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm die sehen ja lecker aus!

    Ich glaub ich werd die mal versuchen. Ein Grund endlich so eine Form zu kaufen :-)

    glg Susi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tinka,
    verräts Du mir den Namen der Zeitschrift? Ich bin nächste Woche in Straßburg und vielleicht bekomme ich ja noch so eine tolle Form. Danke für den Tip mit dem Eis, das würde ich ohne Form mal ausprobieren.
    Liebe Grüße,
    Catou

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tinka,

    das hätte ich mir auch mitgenommen und ausprobiert. Die Madeleines sehen in jedem Fall sehr lecker aus!

    Alles Liebe

    Amalie

    AntwortenLöschen
  5. Hmmmmm lecker!
    Lieben Gruß,
    Tanja

    AntwortenLöschen