09.04.2013

Frühjahrsputz mit ein paar nützlichen Tipps

Gestern ging bei uns die Schule wieder los und da auch noch so schön die Sonne schien (putzt ihr auch lieber bei Sonnenschein?), habe ich mich an den Frühjahrsputz gemacht - oder auch besser gesagt, an das Ferien-Chaos-Beseitigungsprogramm :-)

Bei der Gelegenheit habe ich mir überlegt, mal ein paar natürliche Putzmittel auszuprobieren! 

Also, alles zusammengesucht....



... und los ging es! Im Badezimmer habe ich zuerst die Armaturen ganz einfach mit einer halben Zitrone abgerieben, das soll die Kalkflecken entfernen. Hat wunderbar geklappt! 



Ganz begeistert war ich von Waschsoda (gibt es für wenig Geld im Drogeriemarkt). In unserer Badewanne hatten sich Seifenablagerungen gebildet, die ich nicht wegbekommen habe, so sehr ich auch schrubbte! Ehrlich, ich hab schon überlegt, eine neue Badewanne zu kaufen. Also war das mit dem Waschsoda mal ein Versuch wert. Das Soda in die Wanne streuen, etwas Wasser drüberlaufen lassen, eine kurze Einwirkzeit....und tatsächlich, der Seifenkalk ließ sich problemlos entfernen!! (Dabei Handschuhe tragen, Soda wirkt entfettend). Gut nachspülen. 


Für den Backofen habe ich folgende Mixtur ausprobiert: 2 Teelöffel Backpulver, einen Spritzer Spülmittel, 4 Teelöffel Essig und warmes Wasser in einer Sprühflasche vermischen. Den Ofen damit einsprühen. Also die Scheibe vorne ließ sich damit bestens reinigen. Der Ofen nicht. Da hab ich dann einen Scheuerschwamm genommen (unser Monteur hat mir nämlich geraten, niemals Backofenreiniger zu verwenden!). Nach der Backpulvermixtur gut feucht nachwischen, sonst bleiben weiße Beläge zurück. 


Holzbretter sind ja ansich nicht so hygienisch, erst recht nicht, wenn man sie wie ich vom Flohmarkt hat. Dazu habe ich folgenden Tipp gefunden: Erst die Bretter mit einer halben Zitrone abreiben, abwaschen, anschließend mit etwas Zahnpasta einreiben und nochmals gut nachspülen. Die Bretter haben es gut überstanden :-)


Nach einem Blick in meinen Vasenschrank, war klar: Hier muss ich auch etwas ausprobieren. Die Reinigung in der Geschirrspüle bringt ja oft nicht viel. Also habe ich zwei Tipps versucht. Zuerst habe ich eine wirklich stark angelaufene Vase in einen Topf mit Wasser gelegt und eine halbierte Kartoffel dazugetan. Das ganze stand dann einen halben Tag in der Küche. Als ich die Vase im Anschluß gründlich ausgespült habe, verschwanden die ganzen Beläge und Kalkflecken tatsächlich wie von selbst. 


Meine zweite Problemvase (eine mit sehr engem Hals) habe ich mit Reis und etwas Wasser befüllt. Das ganze wurde geschüttelt - und wie durch ein Wunder wurde die Vase auch hier wieder sauber. Ich habe das ganze nochmals wiederholt und jetzt glänzt sie wunderbar!


Zuletzt ging es in den Waschkeller! Ab und an sollte man ja auch das Bügeleisen reinigen. Deswegen habe ich es auf ein mit Essig getränktes Tuch gestellt, das ganze etwa zehn Minuten einwirken lassen und dann feucht nachgerieben. Jetzt gleitet es wieder wunderbar über die Wäsche :-)


Tja, und wenn Euch vielleicht beim Druckerpatronenwechsel die gesamte Druckertinte über alle Finger läuft (fragt jetzt nicht, wie ich das geschafft habe) und man beim Einseifen merkt, oje, da tut sich nichts, man langsam die Panik bekommt, nun immer mit schwarzen Fingern durch die Gegend laufen zu müssen, so habe ich hier den genialen Tipp: Eine Schüssel mit warmen Wasser füllen, etwas Waschpulver hineinschütten, auflösen lassen, Hände einweichen und gut mit einem Bimsstein schrubben. Das funktioniert! Hände hinterher eincremen. 


Vielleicht war ja ein nützlicher Tipp für Euch dabei! 

Und wer noch nicht mitgemacht hat: Bis Sonntag läuft noch meine Verlosung!

Liebe Grüße


Kommentare:

  1. liebe tinka, da warst du ja sehr fleißig! das mit dem kartoffelwasser ist mir neu und wird ausprobiert.
    dank dir für die vielen schönen "alten" hausmittelchen.
    liebe grüße
    dania

    AntwortenLöschen
  2. ..hu, hi, den Tipp für die Tinte werd ich bestimmt mal brauchen, ich hoffe, die Gelbe geht auch runter ;O)
    Ansonsten, wenn dir jemand so entgegenkommt, dann bin ich´s.
    Liebe Grüße und guten Start
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tinka, das sind ja tolle Tipps dabei. Das eine oder andere werde ich ausprobieren. Backulver verwende ich schon immer für das Spülbecken...toller Post, LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tinka!
    Das waren sehr nützlich Tips! Einige kannte ich noch gar nicht!
    Eine schöne Woche!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Also, die Tipps zum Vasen reinigen werden auf jeden Fall ausprobiert!
    Das mit der Zitrone kenne ich auch und es funktioniert.Und Essig fürs bügeleisen ist auch einen Versuch wert.
    Liebe tinka, danke für die schön bebilderte Reportage.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Coole Tipps. Vieles kannte ich, manches auch nicht, z.B. mit der Vasensäuberung... :-) GLG Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tinka, klar hat mir das geholfen. Wird auch ALLES ausprobiert. Darum habe ich mir die Seite mal unter Favoriten abgespeichert.
    Vielen Dank für die tollen Tipps, von Ilona

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tinka,
    danke für deine tollen Tipps.
    Ich habe an meiner neuen Arbeitsstelle den "Zauberschwamm" kennengelernt.
    Das ist ein weißer Schwamm der nur mit Wasser naß gemacht werden muß und dann alle Flächen schneller als jedes Scheuerpulver reinigt.
    Für den Backofen habe ich es allerdings noch nicht ausprobiert ...

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Tinka, ich buche dich für das kommende Wochenende, o.k.? Bei mir steht der Frühlingsputz noch an und zu zweit macht das noch viel mehr Spaß.

    Liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Waschsoda und Essigreiniger habe ich auch immer im Haus.

    Das mit den Kartoffeln kannte ich noch nicht, werde ich gleich Morgen testen.

    Wusstest du, das man mit Waschsoda Kaffeekannen schön sauber bekommt ?

    Und Backpulver ist auch super bei vergilbter Wäsche.

    Toller Post.


    Liebe Grüße

    Dragana

    AntwortenLöschen
  11. ...klasse...jetzt weiß ich wirklich mehr...Danke für die Tips!!!
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  12. Das ist ja mal ein toller Post!
    die Essig-Essenz gebe ich manchmal ins Spülwasser nach dem Waschprogramm. Beseitigt jeden Schweißgeruch! Der manchmal mit normalen Waschmittel leider nicht rausgeht, je nach Material der Kleidung!

    Mich würde auch mal interessieren, wer schon mal Waschkastanien oder -nüsse ausprobiert hat! Wie gut das geht! Z.B. in der Waschmaschine.

    Um die Zitrone wäre es mir aber wohl zu schade. Oder ist das nur die Schale?
    Von Waschsoda habe ich auch schon gehört, werde ich mal ausprobieren.

    Mit Backofenspray habe ich auch keine guten Erfahrungen. Seither mache ich den Ofen immer gleich sauber, dann setzt sich gar nicht erst etwas fest. Allerdings habe ich gut reden, ich hab' keine nervigen kleinen Kinder mehr! ;-) Damals hatte ich oft auch nicht den Nerv (und die Zeit und Ruhe!), sofort nach dem Backen hinterherzuputzen. ;-)

    Von Flohmarkt-Brettern würde ich sicher nicht essen, da ich das Gefühl habe, Krankheitserreger könnten sich in den Spalten eingenistet haben. Es gibt da ganz übles Zeug. Ob man das mit Zitrone wegbekommt?? Die würde ich wohl Stunden in ein Sagrontanbad tauchen. ;-)

    Was die Glasvasen betrifft, einige leiden unter Glas-Korrosion, da kann man dann leider nichts mehr machen. Doch wenn es nur normale Verschmutzung ist, bei solchen werde ich Deinen Tipp auch gern einmal ausprobieren. Glas-Korrosion schaut so milchig aus bei sonst bzw. ursprünglich glasklarem Glas.

    Schöne Tipps - nur schade, daß man die Vorschaubilder heute erst sehr spät, wenn überhaupt sieht. Blogger macht schon den ganzen Tag Probleme.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  13. So tolle Tipps und Bilder! Das werde ich gerne - wenn du erlaubst - noch in einem Post zum Thema verlinken.
    LG, Micha

    AntwortenLöschen
  14. Vielen Dank für die tollen Tipps! Werde bestimmt einiges davon ausprobieren, wenn ich mich zum Frühjahrsputz aufraffen kann. Besonders Waschsoda interessiert mich und werde ich mir schnell in der Drogerie besorgen.

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  15. Huih,

    Du bist aber fleissig gewesen; vieles davon war für mich neu und wird dann am Wochenende ausprobiert. Ich stelle mir gerade schon den frischen Zitronenduft vor, hmmm!

    Hat mir vielleicht noch jemand eine Idee für angelaufene, versilberte Bildderrahmen.

    Liebe Grüße von Natalie.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Tinka, sogar dein Frühjahrsputz macht Spaß!!!! Vielen Dank für deine Tipps ich will nämlich am Wochenende auch was machen. Heute Nachmittag werde ich zuerst zur DM rennen um Wasch Soda zu kaufen :-)))) un besote grande

    AntwortenLöschen
  17. oh man, wenn ich das so sehe, dann bekomme ich ein schlechtes gewissen meiner wohnung gegenüber. die braucht auch mal wieder ihren frühjahrsputz. immer mit herrn "frosch" aber nun vielleicht auch mit deinen tipps, danke dafür!

    liebe grüße sendet dir michèle

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Tinka!

    Deine Tipps sind wunderbar. Gerade der letzte...mein großer Schatz hat im Moment das gleiche Problem mit seinen Fingern. ;-)

    AntwortenLöschen