04.04.2013

DIY Geräusche-Memory

Von dieser Idee hab ich irgendwann mal gehört und wollte sie unbedingt mal umsetzen! Jetzt zu Ostern war es so weit, denn es lagen doch einige Überraschungseier im Osterkorb! (Früher als Kind wollte ich eine zeitlang Überraschungseier-Inhalt- Erfinder werden, ist doch klasse, was die sich immer einfallen lassen, was genau in diese kleinen Behälter passt!) Jedenfalls füllt ihr in jeweils zwei der kleinen Döschen den gleichen Inhalt, etwas, was rasselt, in der Küche findet sich einiges: getrocknete Erbsen, Linsen, Reis, Mais usw. Je mehr Döschen, umso mehr Spaß macht es. 

Nun mischen und schütteln, wer findet die beiden Döschen, die gleich klingen?



Selbst mein Sohn fand es noch lustig! 


Liebe Grüße


Kommentare:

  1. Liebe Tinka
    Als meine Kinder noch klein waren habe ich auch einige solcher Döschen gesammelt, um ein Hör-Memory zu basteln. Das Sammeln fiel mir leicht - ich liiiebe Kinderüberraschungseier...
    Die Pflanzenkarten sind Tafeln aus alten Pflanzenbüchern, welche ich im Brockenhaus gefunden habe.
    Herzliche Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tinka,

    die Idee ist ja lustig und geheimnisvoll. Ich kann mir vorstellen, dass dein Sohn viel Spaß daran hatte. Hätte meiner auch :)
    GGGGLG Jana

    AntwortenLöschen