19.12.2012

Every Year- Baumkuchen (und Kalter Hund)

Es gibt ein Rezept, das ich jedes Jahr wieder herauskrame - zu Weihnachten backe ich gern einen Baumkuchen. Früher, wo ich noch in Berlin lebte, ist mein Opa jedes Jahr extra zu einem recht weit entfernten, aber sehr guten Bäcker gelaufen, um dort für die weihnachtliche Kaffeetafel Baumkuchen zu besorgen. Jetzt backe ich einfach einen selbst, Baumkuchen gehört für mich zu Weihnachten! (Es dauert übrigens gar nicht so lang, in ca. einer Stunde ist man fertig!!)



Und für meinen Vater habe ich noch kleine Kalte-Hund-Schnitten gebacken! Das ist sein Lieblingskuchen seit Jahren! Da ich sie verschicke, habe ich das Ei weggelassen, das war mir nix. Einfach 200g Bitterschokolade mit 100g Palmin schmelzen, eine Schicht Butterkekse in eine Kastenform legen, mit der flüssigen Schokolade übergießen, wieder eine Schicht Butterkekse darauf, so weiter verfahren, bis die Schokolade aufgebraucht ist. In den Kühlschrank stellen und später in Stücke schneiden. Ich habe noch Marzipankartoffeln plattgedrückt und Sternchen ausgestochen, als Verzierung. 

So, jetzt werde ich aber nichts mehr backen, denke ich! Kann Süßes nicht mehr sehen :-))

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Was für tolle Bilder.
    Ich liebe Baumkuchen, aber selber gemacht habe ich ihn noch nie. Kalter Hund, den habe ich als Kind geliebt.

    Hab einen wunderbaren Tag,
    lieben Gruß
    Teresa

    P.S: Das mit dem Süßen nicht mehr sehen können, so geht es mir auch.

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm....lecker und wunderschöne Fotos.

    Liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe tinka,
    Dein papa wird sich mit sicherheit ganz doll freuen und das es ohne ei ist...ist dann auch egal :))) liebste grüße
    saskia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe, liebe, liebe Baumkuchen !!!!!

    AntwortenLöschen
  5. oh, wiiiiie lecker, ich liebe baumkuchen, aber mir fehlt die geduld für so ein backprojekt ;-)
    vorweihnachtlichbesinnliche grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  6. Die Idee mit dem Marzipankartoffel plattdrücken und Sterne draus ausstecken find ich ja mal klasse. Solch einfache Ideen begeistern mich immer. Und kalter Hund sowieso. Aber recht hast du. Mir kommen die Weihnachtskekse auch schon an den Ohren raus. :-)! LG Anne

    AntwortenLöschen
  7. viel spaß beim vernaschen!

    liebe weihnachtsgrüße sendet dir michèle

    AntwortenLöschen
  8. Danke für das Rezept für den Baumkuchen. Daran werd' ich mich auch mal versuchen. Mein Sohn ißt Baumkuchen zu gern. Ich dachte nur immer, dazu gehört ein besonderes maschinelles Verfahren und das bekommt man daheim gar nicht hin??
    Aber einen Versuch ist es wert.
    Allzu gern stehe ich allerdings auch nicht mehr stundenlang in der Küche ;-) Aber was tut eine Mutter nicht alles ;-)
    Den "kalten Hund" oder "Kalte Schnauze" wie manche ihn nennen, kenne ich auch schon seit meiner frühen Kindheit. War mal mein Geburtstagskuchen.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen