08.12.2012

DIY Badepralinen

Da ich meiner Mutter ein "Wellnesspaket" zu Weihnachten schenken werde, wollte ich noch etwas Selbstgemachtes dazupacken und habe daher mal Badepralinen selbstgemacht. Man kann sie unendlich varriieren!



Man benötigt für 4-5 Stück lediglich 5 Tüten Zitronensäure und eine Packung Natron (50g) aus dem Supermarkt. Das vermischt man und fügt einen Teelöffel Honig, 10g Speisestärke und 15g geschmolzenes Palmin dazu. Aromatisieren kann man das ganze mit Aromaöl nach Wahl oder einfach mit einem aromatisierten, ölhaltigen Badezusatz (nur ein paar Tropfen). Dann gibt man die Masse in Silikonförmchen (ich hab auch noch Fische gemacht, es gibt ja inzwischen sehr viele Formen) und bestreut sie mit Badekristallen, getrockneten Blumen o.a. Das ganze kommt dann in den Kühlschrank bis die Badepralinen fest geworden sind. Anschließend kann man sie aus der Form nehmen und an der Luft trocknen lassen! 


Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag, hier soll es wieder schneien!

Liebe Grüße


Kommentare:

  1. Liebe Tinka,

    wieder einmal eine tolle Idee, die werde ich mir merken.
    Ich freue mich schon auf den Schnee.

    Lieben Gruß
    Teresa

    AntwortenLöschen
  2. Such a good idea Tinka! Your hearts make beautiful presents. Thank you for sharing.

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt so einfach!
    Löst sich denn das Fett in der Wanne auf?

    Lieben Gruß,
    Veridiana

    AntwortenLöschen