18.01.2011

Getränkter Orangenkuchen

Ich hatte früher in Kindheitstagen einen sehr guten Freund, so einen "wenn-wir-später-groß-sind-dann heiraten-wir"- Freund. Tja, daraus ist nix geworden :-) Aber immer, wenn er Geburtstag hatte, backte seine Mutter getränkten Orangenkuchen. Das habe ich noch gut in Erinnerung!! Und neulich stieß ich auf genau solch ein Rezept. Das mußte ich natürlich ausprobieren! Ob er so ist wie damals, keine Ahnung, aber lecker ist er, daher das Rezept!!

Orangenkuchen

Man braucht:
80g Butter, 4 Eigelb, 140g Zucker, 4 Eiweiß, 1/2 TL Backpulver, 75g Mehl, 75 Speisestärke, etwas Orangenback (oder Schale eine Bio-Orange), 1/4l frisch gepreßter Orangensaft, wer mag noch 2 EL Limettensaft, 1 EL Zucker

So gehts:
Eine Springform fetten. Backofen auf 175C vorheizen. Die Butter in einem Top schmelzen lassen. Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig schlagen. Eischnee seperat schlagen. Diesen dann über die Eigelbmischung geben, Mehl und Backpulver dazusieben und vorsichtig unterziehen. Dann die flüssige Butter, die Speisestärke und die Orangenschale vorsichtig untermengen. Den Teig in die Springform füllen und ca. 30min backen. Den Kuchen nach ca. 10min aus der Form nehmen und auskühlen lassen. Den Saft mit dem Zucker vermischen, erwärmen und sieben. Den Kuchen mehrfach mit einem Stäbchen einstechen und mit dem noch warmen Fruchtsaft tränken. Kann dann lauwarm serviert werden, ich finde, er schmeckt aber am nächsten Tag am besten.

Guten Appetit!!




Liebe Grüße




Kommentare:

  1. Liebe Tinka,
    der Kuchen sieht so was von luftig aus, glatt zum An- und Reinbeißen ;O)
    Ich werd´s morgen gleich mal versuchen, ob er bei so einem Anblick den nächsten Tag überlebt, ist ja wohl äußerst fraglich.
    Tolles Fotoo übrigens !!!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh das ist mal genial.. ich kenn immer nur Zitronenkuchen.. Orangenkuchen ist sicher noch leckerer..
    danke für das super Rezept..
    einen schönen Abend und ggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  3. Kenne ich! Allerdings mit Zitrone. Ich stelle es mir mit Orange aber viel besser vor. Wahrscheinlich, weil ich sowieso so ein Orangenfreak bin. Ich mache zum Beispiel Königsberger Klopse NIE mit Zitrone sondern immer mit Orange. Das kam daher, dass ich mal keine Zitronen im Haus hatte (Orangen sind immer da), als das Kind sich welche wünschte. Das Ersatzergebnis war so gut, dass ich das jetzt immer so mache.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  4. Ne jetzt.... schon wieder so ein "leckerer" Post! Ihr macht mich noch verrückt hier:)))
    Ich habe jetzt sooooo Hunger bekommen!!!
    GGGLG, Deine Melissa

    AntwortenLöschen
  5. Ohhhhhh, das sieht aber lecker aus! Kann ich da ein Stück bei Dir bestellen??? Jetzt gleich!? ;) Könnte ein riesen Stück verdrücken. Wünsche Dir einen tollen Abend, Ike

    AntwortenLöschen
  6. Ich rieche ja fast schon die Orangen. Bei uns gab es heute mal nur einfach Schokoflockina von dem Dr. O... .
    Aber meine Männer lieben ihn und heute mußte es einfach schnell gehen.
    Ich habe mir dein Rezept gespeichert.
    Herzlichen Dank dafür
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Hört sich lecker an. Das Rezept nehme ich gerne mal mit.

    Lieber Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen
  8. Ui, das Rezept hört sich super an. Mit den Orangen sicher wunderbar frisch. Werd ich mir mal sofort noch notieren. Herzlichen Dank...
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. ...Danke für das leckere Rezept!!
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  10. Mmmmmhhh, ich liebe Orange in Backwerken. Das Rezept ist schon gespeichert und wird auf jeden Fall ausprobiert!


    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Tinka,

    ohlala, das hört sich aber sehr köstlich an. Ein Orangenkuchenrezept gibt es in meiner Sammlung noch nicht, werde ich gleich mal ausdrucken. Da ich noch Orangen zu Hause habe könnte ich es doch gleich mal am Wochenende ausprobieren....
    Herzensgrüße, Tini von ♥Herzstückchen♥

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Tinka!
    Ein toller Kuchen, den du da gebacken hast!! Genau das richtige für die kalte Winterzeit ;-)
    Liebste Grüße aus Wien,
    Svet

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Tinka, Orangenkuchen, das hört sich ja echt lecker an!
    Und bestimmt sehr saftig!
    Ganz viele liebe Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Tinka,

    was für eine süße Erinnerung.
    Der sieht sehr vielversprechend und richtig saftig aus.

    liebe Grüße von Betty

    AntwortenLöschen
  15. Hi Tinka,

    I hope you found a better and much more handsome friend in the end! Your orange cake looks delicious!

    Lieve groet, Madelief

    AntwortenLöschen
  16. Très jolie ballade chez toi.

    Amicalement,

    Mann

    AntwortenLöschen
  17. mmmmh wie lecker dein Kuchen und danke für das Rezept.))) wunderschön deine Bilder.)))

    GGLG Tanja
    hab dich auch gleich verlinkt.))

    AntwortenLöschen