06.12.2010

Mandel-Pfefferkuchenplätzchen

Was ein Wort, oder :-) Jedenfalls haben wir gestern diese leckeren schwedischen Plätzchen gebacken und wer noch ein schnelles, weihnachtliches Rezept braucht, dem seien diese Kekse empfohlen!!

Mandel- Pfefferkuchenplätzchen

Man braucht:
60 gehäutete Mandeln, 200g zimmerwarme Magarine, 1 Ei, 1 EL heller Sirup, 140g Zucker, 390g Weizenmehl, 2 TL Natron, 2 TL Zimtpulver, 1 TL Ingwerpulver, 1 TL Nelkenpulver
So gehts:
Butter, Ei, Sirup, Zucker schaumig schlagen. Das Mehl mit den Gewürzen mischen und die Mischung unter die Eimasse heben. Gut umrühren. Aus dem Teig kleine Kugeln formen und jede mit einer halben Mandel belegen.
Die Plätzchen bei 200C ca. 18min backen.
Guten Appetit!!

(Rezept aus der aktuellen Lantliv)



Kommentare:

  1. Manchmal kommt es aber auch so richtig dicke! Mitleid sende ich dir mal lieber nicht, dafür eine gehörige Portion Stärke und viele gute Wünsche für einen guten Ausgang.

    Diese und andere Pepperkakor gibt es in Schweden ja ganzjährig, aber zu Weihnachten sind sie einfach am Besten.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  2. Ach Du Arme! Laß` Dich mal gaaaaanz feste von mir drücken!!!
    Hoffentlich, seid Ihr Alle bald wieder auf den Beinen! Ich drücke Euch die Daumen!
    Danke für das wundervolle Rezept!
    GGGLG, Deine Melissa

    AntwortenLöschen
  3. Ach herrje, ich hoffe Deinem Papa geht es bald wieder gut! Und Deinem Sohn auch!
    DAnke Dir für das Rezept!!!
    Ganz viele liebe Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Hi Tinka,

    Your cookies look really good! Your children will be very happy you baked them!

    Happy new week!

    Lieve groet, Madelief

    AntwortenLöschen