01.10.2014

Ein alkoholfreies Cocktail und eine tolle Geschenkidee!

Ist es bei Euch auch so herrlich spätsommerlich? Genau das richtige Wetter, um nochmal einen leckeren Cocktail zu genießen und den Sommer Revue passieren zu lassen! 



Sommercocktail, alkoholfrei

Für den Cocktail habe ich in gleichen Teilen Mango-Orangen-Maracujasnektar, naturtrüben Apfelsaft und Ginger Ale vermischt und pro Glas den Saft einer halben Limette dazugegeben. Gut gekühlt und mit viel zerstoßenem Eis servieren! 



Als Untersetzer habe ich mir bei Prentu ein Urlaubsfoto auf Bierdeckel drucken lassen. 


Ich finde das auch eine preiswerte und originelle Geschenkidee, die bedruckten Bierdeckel, man kann jedes beliebige Foto verwenden! Und mit der Qualität war ich bei Prentu sehr zufrieden. Es gibt dort auch viele andere nette Fotogeschenke!



Mein Mann verlängert den Sommer auf seine Weise - er ist gerade geschäftlich in Costa Rica und ich bin gespannt, was er erzählt, wenn er wiederkommt :-)

Liebe Grüße

Tinka

29.09.2014

Muffins à la Grandma

Wie versprochen zeige ich Euch heute, was ich in dem schönen historischen Laden auf dem Edison & Ford Winter Estates mitgenommen habe - dieses kleine Koch- und Backbüchlein mit alten Rezepten! 


Und natürlich habe ich auch etwas daraus gebacken - Old Fashioned Muffins. Schlicht, einfach und schnell gemacht - wie ich es mag. 



Die Mengenangaben waren in Cups, ich habe das Rezept umrechnet und angepasst. 

Old Fashioned Muffins

250g Vollkornmehl (Dinkel oder Weizen) mit einem Teelöffel Backpulver und 50g Zucker mischen. In einem zweiten Gefäß 200ml Milch, 50ml Öl und ein Ei verrühren, diese Mischung anschließend langsam unter die Mehlmischung geben und zu einem glatten Teig verarbeiten. 

Den Teig in ein mit Muffinförmchen ausgelegtes Muffinblech geben (oder das Blech einfetten) und bei 180C ca. 30min backen. 


Sie sind nicht sehr süß und ich finde, mit Marmelade bestrichen schmecken die Muffins doppelt lecker! 


Liebe Grüße

Tinka

27.09.2014

Edison & Ford Winter Estates - ein wunderbarer Ort!

Als wir in Florida waren, mussten wir nochmal bei ihm vorbeischauen - bei Thomas Alva Edison, dem amerikanischen Erfinder und Unternehmer auf dem Gebiet der Elektrotechnik und Elektrizität - wer verbindet ihn nicht mit der Erfindung der Glühbirne?

In Ford Myers hatte er seinen Wintersitz und an dieser historischen Stelle kann man sich seine Häuser, sein Labor und auch ein kleines Museum mit seinen Erfindungen ansehen -  dem Edison & Ford Winter Estates. Wir waren zum zweiten Mal dort und es ist immer wieder schön! 


Überall wachsen dort diese Banyanbäume, die Wurzeln oberhalb der Erde entwickeln. Im Hintergrund ist das ehemalige Labor von Edison zu sehen. 


Und hier hat er gelebt! 






Die Häuser sind eingebettet in eine wunderschöne Gartenlandschaft, direkt am Meer gelegen. 


Er besaß auch einen Pool mit Sprungturm, den er für seine Familie und Gäste konstruierte. Es war einer der ersten Schwimmingpools aus Beton in dieser Zeit. Selbst schwamm er nie darin - Edison machte sich nichts aus Sport. 


Henry Ford, ein guter Freund von Edison, hatte ebenfalls sein Winteranwesen auf dem Grundstück. Sie waren übrigens beide mit Harvey Firestone, dem Erfinder des Luftdruck-Reifens für LKWs, befreundet und gingen gern gemeinsam campen - so viele kreative Köpfe auf einen Haufen :-)


Ganz wichtig war für Henry Ford neben seiner Arbeit die Musik! 


Auf dem Gelände gab es auch einen kleinen Shop mir hübschen Dingen, und was ich da mitgenommen habe, zeige ich Euch im nächsten Post! 


Liebe Grüße

Tinka

25.09.2014

Meine Fashion Favoriten 2014/ Herbst

Im September/Oktober ergänze ich immer meine Vorjahres-Herbstgarderobe und lege mir ein paar neue Teile zu! Ich habe generell am liebsten Basicteile, die ich dann mit Accessoires aufpeppe, so kann man alles wunderbar untereinander kombinieren! Marke oder nicht Marke ist mir hierbei egal, nur gefallen muss es mir!

Und - Premiere! - ich hab mich mal selbst als Modell zur Verfügung gestellt :-)

Nun meine persönlichen Herbst-Trends 2014!

a) Immernoch: Sterne! 

Ich habe mich noch nicht satt gesehen. 


(Schal: Even and Odd via Zalando, Mantel: H&M)



(Stiefel: Rieker via amazon)


b) Verspielte Muster

Warum nicht auch mal als Erwachsener ein wenig Kind sein? Der Schal hat es mir angetan! 


(Schal: Even and Odd via Zalando)


c) Fellwesten

Sie sind so kuschelig und halten schön warm! 



(Jacke & Fellweste: ernstings family, Pulli: C&A)


d) Bommelmützen

Ich sage immer Puschelmützen :-) Mützen mit Fellbommel, passen auch so gut zu den Fellwesten! 



(Mütze: ernstings family)


e) Long-Cardigans

Diese langen Strickjacken liebe ich in der Saison besonders! Gerade jetzt sind sie optimal als Jackenersatz! Rusikal oder feiner, je nach Laune!



(Cardigans: beide C&A, Kette: Primark)


f) Schnürboots

Erst war ich ja skeptisch, aber dieses Modell hat mich dann doch überzeugt! Schnürboots sieht man zur Zeit überall! 



(Schnürboots: Bugatti via Zalando)

***

By the way...denkt an den Spruch :-) ! 


(Stiefel: Bugatti via amazon, Shirt: C&A, Hose: H&M)



Was sind denn Eure Trends, habt ihr Euch auch schon neu eingekleidet? 

Liebe Grüße

Tinka

23.09.2014

DIY Zwei simple Blumengestecke

Da ich gerade so in Blumenlaune war, habe ich mal ein paar ganz einfache, herbstliche Gestecke ergestellt, die schnell gemacht sind. Sie eignen sich unter anderem auch gut als Tischschmuck, dann würde ich empfehlen, gleich mehrere davon zu machen. 

Die erste Variante ist etwas festlicher! 


Ihr benötigt ein Glasgefäß (am besten eins, das etwas milchig ist, meins ist ein günstiges Kerzenglas aus dem Sonderpostenmarkt), eine Rose, Erika, Steckmoos und Filzband (oder ein anderes Band nach Wahl, Spitze könnte ich mir auch gut vorstellen). 

Steckmoos zuschneiden und in das Gefäß legen. Erika abschneiden, die Rose kürzen. Beides im Steckmoos arrangieren. Zuletzt leicht wässern, so hält es sich mehrere Tage!



Die zweite Variante ist etwas rusikaler. 


Dafür benötigt ihr wiederum ein Glasgefäß, am besten diesmal ein durchsichtiges (dieses ist ein Glas aus dem Supermarkt, in dem Schokomousse verkauft wird), Steckmoos, frisches Moos und eine Ringelblume. 

Das Steckmoos etwas kleiner als das Glas zuschneiden, in das Gefäß geben und das frische Moos seitlich und oberhalb darauf verteilen. Die Ringelblume kürzen und in das Steckmoos stecken, leicht wässern - fertig! 


Letzteres kann man auch wunderbar auf dem Tisch mit Ästen, Eicheln, Kastanien und anderen herbstlichen Naturschätzen dekorieren!

Ich wünsche Euch einen schönen Herbstanfang, hier scheint endlich mal wieder die Sonne, es ist aber in der Früh eiskalt! 

Liebe Grüße

Tinka

20.09.2014

Herbstliches Blumen-Potpourri

In dieser Woche hatten wir ja nochmal richtig schönes Wetter! Im Moment bin ich eifrig dabei, unseren Garten umzugestalten. Wir hatten viele Grüngewächse, unter anderem zahlreiche Buchsbäume, die dem Buchsbaumzüngler zum Opfer gefallen sind, jetzt möchte ich alles viel bunter und farbenfroher gestalten. Außerdem lohnt es sich inzwischen mehr, da bis vor kurzem fast alle Pflanzen durch Fußball spielende Jungs zunichte gemacht wurden :-)

Wie dem auch sei, ich war in absoluter Blumenstimmung! Auf dem Markt musste ich daher auch meinem Lieblings-Blumenstand einen Besuch abstatten. Sehr ihr unten die Artischockenpflanze? Ich finde sie so schön!  


Meine Wahl fiel aber auf die Strohblumen. Die süße Vase habe ich neulich in einem Drogeriemarkt entdeckt. 


In unserer Nähe gibt es zudem ein großes Feld, auf dem man Blumen selber schneiden kann. Ich finde das eine tolle Sache. Dahlien, wohin das Auge reicht! 



Sie wurden gleich Foto-Objekt, die geschnittenen Dahlien :-)




Und Sonnenblumen gab es auch reichlich! 




Sie stehen jetzt draußen vor der Tür! 

Welche sind denn Eure Lieblings-Herbstblüher?

Liebe Grüße

Tinka

18.09.2014

My Workspace/ Behind the scenes

Heute zeige ich Euch mal einen Einblick in mein neues Arbeitszimmer! Es ist noch nicht 100% fertig, aber ich bin ganz zufrieden! 

Die Wände sind übrigens nicht so beige wie auf dem ersten Foto, sondern hell/vanille, weil der Maler von weiß abriet. Nächstes Mal würde ich es trotzdem reinweiß streichen lassen. 

Ist der Tacker nicht schön in dem alten Industriedesign? Er ist ein Flohmarktfund. 




Und nun zeige ich Euch ein wenig "behind the scenes" bei mir! Vielleicht auch als Anregung für den einen oder anderen! 

Das ist in dem Zimmer mein Mini-Fotostudio - ein altes weißes Bettlaken, ein kleiner Tisch und ein Kleiderständer. 


Hier habe ich all meine Stoffe, Servietten und sonstiges in der Richtung untergebracht. 

Ich liebe übrigens sehr diesen Berlindruck, ein Stück Heimat :-), den ich auf einer Stylemesse gekauft habe. Es gibt sie auch im Internet mit anderen Orten zu bestellen. 


In der Ecke hinter der Tür stehen ein paar meiner öfter genutzten Hinter-/Untergründe. Wie man diese selber macht, findet ihr hier!


Und vor dem Fenster habe ich dünne Vorhänge zu hängen, wenn die Sonne zu stark hinein scheint - was ja für die Fotos nicht so optimal ist. 



Ich wünsche Euch einen schönen Wochenstart!

Liebe Grüße

Tinka